Call of Duty 2021 hat laut Gerücht einen Namen und setzt Sub-Reihe fort

Bislang wurde Call of Duty 2021 noch nicht offiziell vorgestellt. Gerüchte besagen, dass der neue Teil zur Zeit des 2. Weltkriegs spielen soll.

von Jasmin Beverungen,
23.03.2021 09:27 Uhr

Der 2. Weltkrieg wird immer wahrscheinlicher. Der 2. Weltkrieg wird immer wahrscheinlicher.

Wie in jedem Jahr erwartet uns auch im vierten Quartal von 2021 ein neuer Teil der Call of Duty-Reihe. Da der aktuelle Teil in den frühen 1980er Jahren spielt, fragen sich Fans, welcher Kriegsschauplatz nun eine zentrale Rolle spielen könnte. Angeblich soll der neue Teil zur Zeit des 2. Weltkrieges angesiedelt sein, was ein aktuelles Gerücht zum Namen des neuen CoD-Teils nun scheinbar bestätigt.

Als Vortrupp im 2. Weltkrieg

Das Team hinter ModernWarzone will von seinen Quellen erfahren haben, dass wir uns in diesem Jahr auf Call of Duty: WWII Vanguard freuen können. ModernWarzone betont dabei, dass es sich bislang nur um einen Arbeitstitel handelt und der finale Titel womöglich anders heißen könnte.

Link zum Twitter-Inhalt

2. Weltkrieg bestätigt: Durch die Enthüllung des vermeintlichen Arbeitstitels wird der 2. Weltkrieg als Schauplatz immer wahrscheinlicher. Bereits im Vorfeld verriet der bekannte Leaker Victor_Z, dass Call of Duty 2021 zur Zeit des 2. Weltkrieges spielen wird. Als verantwortliches Entwicklerstudio wird vermutlich Sledgehammer agieren, die zuletzt an Call of Duty: WWII gearbeitet haben.

Genauer Schauplatz bleibt unklar

Das Besondere: Einige Szenen aus Call of Duty 2021 sollen in den 1950er Jahren spielen. Da der 2. Weltkrieg bekanntlich im Jahr 1945 endete, bleibt die Frage offen, um was für einen Schauplatz es sich hier handeln wird.

Möglich wäre es, dass eine fiktive Geschichte gespielt werden kann, in der der 2. Weltkrieg zu einem späteren Zeitpunkt endete. Allerdings ist es wahrscheinlicher, dass es sich bei den Szenen einfach nur um Ereignisse nach der Hauptkampagne handelt, die ebenjene als Rückblick zeigen.

Quellen werden anonym gehalten

Was ist an den Gerüchten dran? Dadurch, dass sich die Gerüchte rund um den Zweiten Weltkrieg als Schauplatz häufen, könnte an den Leaks tatsächlich etwas dran sein. Bei ModernWarzone handelt es sich außerdem um eine Quelle, die in der Vergangenheit des Öfteren richtig lag.

ModernWarzone möchte die Quelle anonym halten und bestätigt, dass es schon mehrere Querverweise auf den Zweiten Weltkrieg gibt. Trotz der vielen Hinweise und glaubwürdigen Leaks sollten die Gerüchte dennoch mit Vorsicht genossen werden und wir müssen uns wohl gedulden, bis Activision das neue Call of Duty endlich vorstellt.

Wir von GamePro haben für euch bei Activision nachgefragt, was an den Gerüchten dran ist. Der Publisher wollte dazu jedoch kein Statement abgeben.

Weitere News aus der Welt von Call of Dury findet ihr in der GamePro-Übersicht:

Was bietet CoD aktuell?

Der aktuelle Titel Call of Duty Black Ops: Cold War spielt zur Zeit des Kalten Krieges. Der spezielle "Zombies"-Modus bietet eine Story rund um den Dark Aether und lässt Spieler*innen gegen Horden von Zombies antreten. Im neuen Modus "Fireteam" können bis zu 40 Spieler*innen gegeneinander antreten.

Was haltet ihr vom 2. Weltkrieg als Schauplatz?

zu den Kommentaren (11)

Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.