CoD Black Ops Cold War: 8 Multiplayer-Maps zum Launch stehen fest

Call of Duty Black Ops: Cold War erscheint sehr bald und jetzt wissen wir auch schon, welche Multiplayer-Maps zum Launch mit an den Start gehen.

von David Molke,
05.11.2020 13:31 Uhr

Call of Duty Black Ops Cold War kommt nächste Woche auf den Markt. Call of Duty Black Ops Cold War kommt nächste Woche auf den Markt.

Der Launch von Call of Duty Black Ops: Cold War rückt immer näher. Dementsprechend bekommen wir nach und nach auch immer mehr Infos zum neuen Activision-Shooter. Jetzt steht beispielsweise fest, wie viele und welche Multiplayer-Maps direkt zu Beginn verfügbar sind. Dazu gehören natürlich alle, die ihr aus der Beta kennt und insgesamt gehen acht Maps an den Start.

Diese Multiplayer-Maps gibt es zum Start von Call of Duty Black Ops: Cold War

Insgesamt 8 Stück: Activision und Treyarch haben bekannt gegeben, welche Multiplayer-Maps ihr in Cold War direkt nach Release mit euren Freund*innen zocken könnt. Dazu gehören die alten Bekannten aus der sogenannten Beta, aber auch noch ein paar andere. Das sind sie im Überblick:

  • Cartel
  • Miami
  • Armada
  • Crossroads
  • Moskau
  • Satellite
  • Ruka
  • Alpine

Die Maps sind natürlich alle unterschiedlich groß und stehen jeweils nicht in sämtlichen Modi zur Verfügung. Bisher ist bekannt, dass es Standard-Multiplayer mit zwei Sechser-Teams geben wird, dazu kommt noch Combined Arms mit 12v12-Matches und die Fireteam-Runden mit insgesamt 40 Spieler*innen.

Treyarch und Activision verraten jetzt so langsam endlich handfeste Details zum neuen Call of Duty-Teil. Zum Beispiel wissen wir mittlerweile endlich, wie groß die Spiele auf den jeweiligen Konsolen ausfallen, was eine positive Überraschung ist. Hier findet ihr noch mehr Neuigkeiten in der Übersicht:

Die 8 Multiplayer-Maps für Call of Duty: Cold War im Detail

Miami

Miami kennen die meisten CoD-Fans wahrscheinlich schon aus den Beta-Versionen zu Cold War. Ihr könnt darauf in den klassischen 6v6-Modi gegeneinander antreten. Es gibt ein komplettes Hotel mit Pool und allem Drum und Dran.

Welcome to Miami! Welcome to Miami!

Cartel

Cartel macht seinem Namen alle Ehre und entführt euch in ein Drogenkartell-Setting komplett mit riesigem Hangar, drei Lanes und Sniper-Turm. Die Map fällt recht groß aus und kann sowohl in den 6v6 als auch in den 12v12-Combined Arms-Modi gezockt werden.

Der Hangar dürfte alle Nahkampf-Ambitionen befriedigen, während Scharfschützen draußen glücklich werden können. Der Hangar dürfte alle Nahkampf-Ambitionen befriedigen, während Scharfschützen draußen glücklich werden können.

Crossroads

Crossroads funktioniert nur in den 12v12-Modi und versetzt euch in verschneite Gefilde. Es gibt einen zugefrorenen See, Schneemobile, Panzer, Bunker-artige Gebäude, die Bomben widerstehen können und vieles mehr. Auch hier dürften Scharfschützen voll auf ihre Kosten kommen.

Es wird eisig auf der Crossroads-Map. Es wird eisig auf der Crossroads-Map.

Armada

Armada stellt eine eher ungewöhnliche Map dar und verlagert das komplette Spielgeschehen auf im Wasser schwimmende Boote beziehungsweise Schiffe. Auf dem großen Pott in der Mitte treffen die Teams aufeinander, die beiden kleineren sind eher Spawn-Punkte. Es gibt Zip-Lines, Schnellboote, Geschütztürme und vieles mehr.

Die CoD Black Ops: Cold War-Map Armada könnt ihr entweder in 6v6- oder in 12v12-Modi spielen. Die CoD Black Ops: Cold War-Map Armada könnt ihr entweder in 6v6- oder in 12v12-Modi spielen.

Moskau

Moskau ist die vielleicht klassischste Call of Duty-Map und setzt auf herkömmliches Three-Lane-Design. Es gibt viele enge Stellen und fast gar keine langen Sichtlinien. Diese Map dürfte sich zu einem Favoriten für Domination- und Hardpoint-Fans entwickeln.

Moskau lädt ein, sich in die direkte, nahe Konfrontation zu stürzen. Moskau lädt ein, sich in die direkte, nahe Konfrontation zu stürzen.

Satellite

Satellite ist eine der offensten neuen Maps und eignet sich demnach natürlich besonders für Langdistanz-Waffen wie Scharfschützengewehre. Die sandige Map steht für 6v6-Modi zur Verfügung.

Satellite bietet ein abgestürztes Flugzeug in der Mitte und felsige Deckung vor den fiesen Sniper-Spieler*innen. Satellite bietet ein abgestürztes Flugzeug in der Mitte und felsige Deckung vor den fiesen Sniper-Spieler*innen.

Alpine

Alpine gehört zu den Fireteam-Spielmodi und fällt entsprechend groß aus. Hier können sich bis zu 40 Spieler*innen im Schnee austoben und es gibt Schneemobile, die es euch erleichtern, von A nach B zu kommen.

Die Alpine-Map verlagert das Kampf-Geschehen in ein Ski-Gebiet der besonderne Art. Die Alpine-Map verlagert das Kampf-Geschehen in ein Ski-Gebiet der besonderne Art.

Ruka

Ruka zählt ebenfalls zu den Fireteam-Maps und lässt euch in 4er-Squads mit insgesamt 40 Personen gegeneinander antreten. Hier treibt ihr euch im Ural-Gebirge herum und es gibt neben Wäldern auch diverse Hütten, Motorräder und dergleichen.

Ruka konnte in der Black Ops Cold War-Beta ebenfalls schon ausprobiert werden. Ruka konnte in der Black Ops Cold War-Beta ebenfalls schon ausprobiert werden.

Call of Duty: Black Ops Cold War erscheint am 13. November für PS4, Xbox One und den PC sowie für die Xbox Series S und die Xbox Series X. Die PS5 kommt in Deutschland erst am 19. November auf den Markt, dann könnt ihr auch direkt das neue CoD spielen.

Welche Map findet ihr bisher am besten? Was fehlt euch noch, worauf hofft ihr?

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.