CoD Warzone: So funktioniert der Plunder-Modus & so gewinnt ihr

Beutegeld ist ein neuer Modus in Call of Duty Warzone, dem Battle Royale-Spiel zu Modern Warfare. Wir erklären, wie er funktioniert und wie ihr gewinnt.

von David Molke,
11.03.2020 16:01 Uhr

Call of Duty: Warzone lässt euch nicht nur mit 150 Spielern Battle Royale spielen, sondern hat auch noch einen sogenannten Plunder-Modus. Call of Duty: Warzone lässt euch nicht nur mit 150 Spielern Battle Royale spielen, sondern hat auch noch einen sogenannten Plunder-Modus.

Call of Duty: Warzone heißt Activision Blizzards neuer Versuch auf dem Battle Royale-Markt. Dieses Mal wird die Sache aber anders angegangen, als es bei Black Ops 4: Blackout der Fall war. Neben der höheren Spielerzahl, Crossyplatform-Funktionalität und dem Free to Play-Ansatz gibt es auch den sogenannten Plunder-Modus. Wir klären, was es damit auf sich hat und wie ihr darin am besten abschneidet.

CoD Warzone: Wie funktioniert der Beutegeld-Modus?

Darum geht's: Seit gestern können wir uns in den kostenlosen Battle Royale-Ableger von Call of Duty: Modern Warfare stürzen. Der hört auf den passenden Namen Warzone, bietet eine riesige Karte für Action mit bis zu 150 Spielern und funktioniert Plattform-übergreifend.

Plunder-Modus? Neben dem (mehr oder weniger) standardmäßigen Battle Royale-Modus gibt es in Warzone auch noch den sogenannten Beutegeld- beziehungsweise Plunder-Modus. Darin dreht sich vorrangig alles nur ums liebe Geld: Ihr müsst mit eurem Team 1 Million US-Dollar sammeln.

Die Regeln lauten ungefähr so wie im echten Leben: Wer am meisten Geld hat, gewinnt. Das Ziel lautet, innerhalb von 30 Minuten eine Million Dollar anzuhäufen. Schafft das ein Team, geht es in die Verlängerung. Die dauert nochmal 3 Minuten und gibt den anderen Teams nochmal die Chance, aufzuholen.

  • Enden die 30 Minuten, ohne dass ein Team eine Million Dollar hat, gewinnt sofort das Team mit dem meisten Cash
  • Schafft es ein Team, 1 Million zu sammeln, geht es in die Verlängerung:
  • Die Overtime gibt nochmal einen 1,5-Multiplikator auf gesammeltes Cash zum Aufholen
  • Wer am Ende der Verlängerung am meisten Cash hat, gewinnt

Trailer enthüllt Call of Duty Warzone: 150 Spieler & Free2Play 1:28 Trailer enthüllt Call of Duty Warzone: 150 Spieler & Free2Play

Beutegeld: Das sind die Unterschiede zum Battle Royale

Ihr müsst im Beutegeld-Modus von Warzone nicht nur möglichst viel Cash einsammeln, sondern die Kohle auch bestmöglich beisammen halten. Das heißt im Klartext vor allem: Nicht sterben! Wer das Zeitliche segnet, kann zwar respawnen, verliert aber einen Teil des Geldes.

Aber der Plunder- aka Beutegeld-Modus von CoD: Warzone unterscheidet sich auch sonst in einer ganzen Menge an Details vom 'normalen' Battle Royale'-Modus.

  • Respawns: Nach 15 Sekunden kehrt ihr ins Match zurück
  • Kein Looten: Ihr könnt euer komplettes Loadout mitnehmen
  • Beim Sterben: Nicht alles, was ihr dabei habt, geht verloren (nur Geld)
  • Kein Kreis: Es gibt kein sich verkleinerndes Spielgebiet
  • Markierung: Führende Teams werden für alle sichtbar markiert
  • Ins Trockene: Ihr müsst eure Beute in Sicherheit bringen
  • Millionen-Anzeige: Links unten seht ihr, wie lang es noch zur Million dauert
  • Supply Drops bringen sehr viel mehr Cash als im normalen Battle Royale

In Call of Duty: Warzone könnt ihr unter anderem auch diverse Fahrzeuge benutzen. In Call of Duty: Warzone könnt ihr unter anderem auch diverse Fahrzeuge benutzen.

Was bringt im Beutegeld-Modus von Warzone am meisten Cash?

Wofür gibt es Geld? Cash lässt sich überall auf der Map finden. Aber einige Aktionen belohnen euch mit besonders viel Kohle. Da wären zum Beispiel natürlich die Loot-Drops, die ihr euch schnappen solltet, da sie besonders viel Kohle geben, aber das war noch nicht alles.

Am meisten gibt es für die folgenden Dinge:

  • Vorrats-Lieferungen: Die Vorrats-Lieferungen sind auf der Map mit einem Dollarzeichen markiert
  • Aufträge: Erfüllt die Aufgaben, die auf der Map verteilt sind, um besonders viel Cash abzugreifen
  • Hubschrauber: Die Helikopter abzuschießen, lohnt sich und bringt euch ebenfalls jede Menge Moneten

Strategie? Es gibt bereits eine ganze Menge an Tipps und Tricks zum gerade erst frisch erschienenen CoD: Warzone. Viele Menschen wie zum Beispiel der YouTuber Inkslasher empfehlen, einfach mit einem Fahrzeug über die Map zu brettern, um die meisten Aufträge, Drops und Helikopter zu erwischen.

Call of Duty Warzone ist live für alle PS4- & Xbox-Spieler: Alle Infos   102     0

Mehr zum Thema

Call of Duty Warzone ist live für alle PS4- & Xbox-Spieler: Alle Infos

Wie sichere ich Beutegeld im Plunder-Modus von Warzone?

Solange ihr euer hart geplündertes Geld mit euch herumtragt, könnt ihr es auch wieder verlieren. Wer darauf keine Lust hat, sollte sich überlegen, ob er oder sie nicht auf Nummer sicher gehen und die Kohle auf die Bank bringen will. Aber die Schäfchen ins Trockene zu bringen, ist auch im Beutegeld-Modus leichter gesagt als getan.

Diese Optionen gibt es:

  • Helikopter-Pads: In bester Arnie-Manier heißt es "get to da chopper!" Dort könnt ihr einen Helikopter rufen, der nach einiger Zeit kommt und euer Cash mitnimmt. Das Problem: Keine Deckung und damit ein erhöhtes Risiko, das andere Spieler euer Team um die Kohle erleichtern und sie selbst im Heli verstauen
  • Deposit-Ballons: Ihr könnt einen Teil eures Geldes auch dafür ausgeben, einen Ballon zu kaufen. Der entschwebt dann mit einem Teil eures Geldes, das daraufhin sicher ist. Allerdings geht das nur mit Summen von bis zu 150.000 Dollar pro Ballon.

Habt ihr den Beutegeld- beziehungsweise Plunder-Modus schon ausprobiert?

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen