Cyberpunk 2077: Nein, männliche Vs sollten nie mit Judy anbandeln können

CD Projekt RED bestätigt, dass Judy in Cyberpunk 2077 immer nur als Romanzen-Option für weibliche Vs geplant war. Daran ändert auch der Fund von Dataminern nichts, der erklärt wird.

von David Molke,
07.01.2021 14:34 Uhr

Judy sollte nie mit männlichen Vs anbandeln, auch wenn Dataminer Daten gefunden haben, die so interpretiert werden könnten. Judy sollte nie mit männlichen Vs anbandeln, auch wenn Dataminer Daten gefunden haben, die so interpretiert werden könnten.

In Cyberpunk 2077 zählt Judy zu den coolsten NPCs und Romance-Optionen. Ihr könnt allerdings nur etwas mit ihr anfangen, wenn ihr eine weibliche Hauptfigur spielt. Das war auch von Anfang an genau so geplant, ein männlicher V sollte nie Chancen bei ihr haben, wie Entwicklerstudio CD Projekt RED jetzt bestätigt. Ein Datamining-Fund beförderte Dialogzeilen ans Tageslicht, die anderweitige Spekulationen ausgelöst hatten.

Cyberpunk 2077: Judy war nie als Romanze für männliche Vs geplant, sagt CDPR

Romanzen in Cyberpunk 2077 sind eine Sache für sich. Von den vielfältigen Möglichkeiten, die im Vorfeld versprochen wurden, ist nicht allzu viel übrig geblieben. Aber immerhin können wir mit vier Personen eine Beziehung eingehen, für die es allerdings auch bestimmte Einschränkungen gibt.

Zum Beispiel können wir Judy nur als weibliche V daten und etwas mit ihr anfangen. Das heißt, dass sich männliche Vs noch so sehr bemühen können, sie werden keinen Erfolg haben, wenn sie keine weibliche Stimme und keinen weiblichen Körperbau haben. Umgekehrt sieht es bei Panam genauso aus, sie steht offenbar ausschließlich auf Vs mit einem Körperbau, der in Cyberpunk 2077 als männlich definiert ist.

Einige Modder haben die Datamining-Funde in Cyberpunk 2077 kürzlich spielbar gemacht. Das heißt, dass ihr dank einer Mod auch Zugriff auf versteckte Dialogzeilen habt, die in den Untiefen des Spielcodes entdeckt wurden. So könnt ihr auch als männliche Vs mit Judy anbandeln.

Cyberpunk 2077: Modder stellen gestrichene Romanzen wieder her   12     0

Mehr zum Thema

Cyberpunk 2077: Modder stellen gestrichene Romanzen wieder her

Nie anders geplant: Aber laut CD Projekt Red bedeutet das nicht, dass jemals geplant war, diese Option zur Verfügung zu stellen. Im Gegenteil. In einem neuen Statement der Cyberpunk 2077-Entwickler stellen die klar, dass Judy immer nur als Romantik-Option für weibliche Vs geplant war und nie für männliche (via Eurogamer). Es handelt sich dabei also nicht um gekürzte Inhalte.

"Judy war immer nur ein Romanzen-Partner für die weibliche V und das war die künstlerische Vision von Anfang an, es gab keine männliche Romanzen-Option, die aus dem Spiel geschnitten wurde."

Wieso dann die Dialogzeilen? Die Dialogzeilen mit männlich gelesener Stimme seien lediglich aufgezeichnet worden, weil das mit allen Texten gemacht wurde. So sollte vermieden werden, dass etwas untergeht und nachträglich aufgenommen werden muss. Es sei für alle Beteiligten am einfachsten gewesen, einfach sämtliche Dialogzeilen mit beiden Sprecher*innen aufzuzeichnen.

Nach dem chaotischen Launch von Cyberpunk 2077 und dem desaströsen technischen Zustand des Spiels vor allem auf den Konsolen warten einige Fans immer noch auf ihre Rückerstattungen. Was Sony zu den Refunds der PS4-Version sagt, könnt ihr in diesem Gamepro-Artikel nachlesen.

Welche NPCs hättet ihr euch in Cyberpunk 2077 noch als Romance-Optionen gewünscht? Wie findet ihr den Umgang damit generell?

zu den Kommentaren (41)

Kommentare(41)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.