So gut hätte Cyberpunk 2077 in der Unreal Engine 5 aussehen können

Das nächste The Witcher basiert auf der Unreal Engine 5, aber Cyberpunk 2077 wurde mit CD Projekts hauseigener RED Engine entwickelt. Wie gut es in der neuen Grafik-Engine ausgesehen hätte, seht ihr hier.

von David Molke,
16.05.2022 11:55 Uhr

Cyberpunk 2077 sieht unter Idealbedingungen schon sehr gut aus, aber dieses Video zeigt, dass da noch mehr gehen würde. Cyberpunk 2077 sieht unter Idealbedingungen schon sehr gut aus, aber dieses Video zeigt, dass da noch mehr gehen würde.

Cyberpunk 2077 war zum Launch leider ein ziemliches Desaster, was die Technik angeht – vor allem auf PS4 und Xbox One. Welches Potenzial sich entfalten kann, zeigt die PC-Fassung mit der entsprechenden Hardware. Aber da ginge theoretisch sogar noch viel mehr, wenn Entwicklerstudio CD Projekt RED schon damals auf die Unreal Engine 5 gesetzt hätte. Weil das noch nicht möglich war, musste die hauseigene RED Engine zeigen, was sie kann. Wie ein Cyberpunk 2077 auf Basis der neuen Unreal Engine 5 aussehen könnte, zeigt dieses beeindruckende Video.

Cyberpunk 2077 in der Unreal Engine 5: So könnte ein Sequel aussehen

Darum geht's: Cyberpunk 2077 sieht auf dem PC mit Raytracing und DLSS schon extrem beeindruckend aus, aber nach oben gibt es bekanntlich keine Grenzen.

Dementsprechend kommt hier ein Fan-Video um die Ecke, das zeigt, wie viel mehr ein zukünftiges Cyberpunk 2077 aus dem neuen Grafik-Grundgerüst der Unreal Engine 5 herausholen könnte. Wir halten fest: Es wäre eine ganze Menge. Aber am besten seht ihr euch das entsprechende Video erst einmal selbst an:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Beeindruckende Gesichter und Gameplay. Vor allem die Gesichtsanimationen und -details sehen in diesem Video hier wirklich überragend gut und realistisch aus. Für diese Ergebnisse zeichnet sich das MetaHumans-System der Unreal Engine 5 verantwortlich.

Außerdem kommen laut YouTuber Enfant Terrible auch noch einige Umgebungspakete zum Einsatz, die von Epic angeboten werden. Aber auch Night City mit Spiegelungen, Wettereffekten, den Autos und dem ganzen Rest sucht ihresgleichen.

Weitere aktuelle News zu Cyberpunk 2077:

Sieht The Witcher 4 so aus? Wie wir wissen, arbeitet CD Projekt RED bereits am nächsten Teil der The Witcher-Reihe. Der soll dann tatsächlich auch auf Basis der Unreal Engine 5 entstehen, und nicht mehr mit Hilfe der RED-Engine entwickelt werden.

Das bedeutet, dass zumindest die Gesichter im nächsten The Witcher-Spiel so aussehen könnten, wie ihr sie hier seht. Der Rest dürfte sich aufgrund der unterschiedlichen Settings und dem Management der Hardware-Ressourcen speziell auf Konsolen nur schwer vergleichen lassen, aber wir sind gespannt.

Wie gefällt euch das Video? Was sind eure Highlights, was findet ihr nicht so gelungen?

zu den Kommentaren (18)

Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.