Spiele wie Dark Souls - 10 Alternativen, die ihr als Fan zocken solltet

Ihr habt die Dark Souls-Reihe gespielt und seid nun völlig zu Recht auf der Suche nach mehr? Wir sagen euch, welche Spiele euch noch gefallen könnten.

von Maximilian Franke,
08.03.2019 13:00 Uhr

Dark Souls durchgespielt und nun? Dark Souls durchgespielt und nun?

Der japanische Entwickler From Software hat unter der Leitung von Hidetaka Miyazaki mit der Dark Souls-Reihe einen echten Treffer bei Fans von fordernden RPGs gelandet. Ende März steht nun der Release von Sekiro: Shadows Die Twice an, dem neuesten Projekt des Studios.

Die stets sehr herausfordernden Action-RPGs haben sich ihre treue Fanbase erarbeitet und auch den ein oder anderen Nachahmer hervorgerufen. Einige davon zeichnen sich durch eigene Kniffe aus, mit denen sie sich von den Vorbildern unterscheiden. Andere halten sich dagegen sehr eng an die Dark Souls-Formel.

Wir haben für euch die besten Souls-Alternativen zusammengefasst, mit denen ihr euch die Wartezeit auf Sekiro ein wenig verkürzen könnt. Die wichtigsten stammen wenig überraschend von From Software selbst, aber auch andere Studios haben weite Teile des Spielprinzips erfolgreich für sich genutzt.

Was macht Dark Souls aus? Diese Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten, deswegen haben wir einige Merkmale herausgearbeitet, die unserer Meinung nach die Reihe ausmachen. Dark Souls steht für uns für Folgendes:

  • Ein Skill-basiertes Kampfsystem
  • Ein herausfordernder Schwierigkeitsgrad
  • Bosskämpfe
  • Den Tod als bestrafendes Spielelement
  • Eine sich schrittweise erschließende Spielwelt mit Shortcuts

Demon's Souls

Demon's Souls - Test-Video - Demon's Souls - Test-Video -

Plattform: PS3
Multiplayer/Koop: Nein (inaktiv)

Wer Dark Souls sagt, muss auch Demon's Souls sagen. Der geistige Vorgänger ist sozusagen der Ursprung des späteren Erfolgskonzepts der japanischen Entwickler. Trotz steigender Popularität der Souls-Spiele ist Demon's Souls bis heute nicht an den Erfolg des Nachfolgers herangekommen.

Das ändert allerdings überhaupt nichts daran, dass jeder der sich in Lordran wohlgefühlt hat, fast schon zwingend auch Demon's Souls einen Besuch abstatten sollte. Hier erkundet ihr noch keine offene Map, sondern verschiedene Welten, die eine Level-ähnliche Struktur haben.

Serien-Kenner werden sich sofort wohlfühlen und gut vorbereitet in den Kampf stürzen. Leider gibt es derzeit keine Online-Funktion mehr für das Original. Die Server wurden Ende 2017 abgeschaltet. Fans hoffen seit langem auf ein HD-Remaster. Bis dahin schadet euch ein Blick auf das erste "Souls" aber auf keinen Fall.

Bloodborne

Bloodborne Test / Review - Das beste reine Next-Gen-Spiel bisher, egal auf welcher Konsole 6:51 Bloodborne Test / Review - Das beste reine Next-Gen-Spiel bisher, egal auf welcher Konsole

Plattform: PS4
Multiplayer/Koop: Ja

Wer Dark Souls sagt, muss nicht nur Demon's Souls, sondern auch Bloodborne sagen. Auch dieses Meisterwerk stammt von From Software. Inhaltlich sind alle drei Universen getrennt voneinander, auch wenn es Fantheorien gibt, die das Gegenteil behaupten.

Das Setting in Bloodborne ist an eine sehr düstere Variante des viktorianischen Londons angelehnt. Ihr kämpft euch durch enge Gassen, dunkle Wälder und mystische Orte. Im Vergleich zu Dark Souls sind die Kämpfe zudem deutlich schneller. Blocken ist keine Option. Ihr müsst ausweichen, oder die Angriffe eurer Gegner mit einem gut getimten Pistolenschuss unterbrechen.

Bloodborne ist neben Demon's Souls wenig überraschend die vermutlich beste Dark Souls-Alternative, die ihr spielen könnt. Zumindest solange ihr eine Playstation 4 besitzt.

Nioh

Nioh - Fazit-Video nach den ersten 30 Stunden 8:44 Nioh - Fazit-Video nach den ersten 30 Stunden

Plattform: PS4
Multiplayer/Koop: Ja

Nioh dürfte für viele Spieler eine der besten Alternativen zu Dark Souls sein, die nicht von From Software kommt. Zwar orientiert sich das Action-RPG sehr stark an der Vorlage, aber es setzt trotzdem genug eigene Akzente, um nicht nur als simpler Abklatsch zu gelten. Das liegt nicht nur am Setting, dass das Spielprinzip in das mythische, feudale Japan verlegt.

Ihr tauscht also Langschwert und Schild gegen Katana und Samurai-Rüstung. Die Spielwelt ist zudem nicht offen, sondern funktioniert mit klassischen Leveln. Diese könnt ihr im Rahmen von zahlreichen Nebenmissionen auch mehrmals besuchen. Wiederholungen sind trotzdem selten, da sich die Orte jedes Mal, teils sehr deutlich, verändern.

Das Kampfsystem in vielerlei Hinsicht nahezu identisch wie in Dark Souls, es gibt allerdings einige Änderungen im Detail. Beispielsweise könnt ihr eure Ausdauer nach einer Kombo mit einem gut getimten Tastendruck wieder auffüllen und ein Teil der Waffen, wie das Kusarigama, spielen sich angenehm anders. Ein Nachfolger ist bereits offiziell bestätigt.

Ashen

Ashen - Test-Video zur besten Dark-Souls-Alternative von 2018 5:24 Ashen - Test-Video zur besten Dark-Souls-Alternative von 2018

Plattform: Xbox One
Multilplayer/Koop: Ja

Das stylische Rollenspiel Ashen fällt direkt mit seiner ungewöhnlichen, aber sehr schicken Grafik auf. Doch auch abseits der Präsentation haben es die Entwickler von Studio A44 geschafft, das Souls-Prinzip sinnvoll anzupassen und einen eigenen Weg zu gehen.

Ihr erkundet mit eurem Charakter und einem Begleiter, wahlweise NPC oder menschlicher Koop-Partner, die offene Welt und müsst das Licht verbreiten. Wie auf den ersten Blick bereits zu erkennen ist, gibt sich Ashen deutlich weniger düster und schwermütig als Dark Souls.

Eure Begleiter spielen eine wesentliche Rolle und deshalb seid ihr auch nie allein unterwegs. Das Kampfsystem braucht für Souls-Veteranen keine große Einarbeitung, verzichtet allerdings auf eine Magier-Klasse.

Der Schwierigkeitsgrad ist zudem nicht ganz so hoch, wie ihr es vielleicht gewohnt seid. Das liegt nicht zuletzt an euren Begleitern, die euch vor allem die Bosskämpfe deutlich leichter machen. Wirklich einfach ist Ashen trotzdem nicht, aber die ganz großen Frustmomente bleiben aus.

Lords of the Fallen

Lords of the Fallen - Test-Video zum Action-Rollenspiel 8:11 Lords of the Fallen - Test-Video zum Action-Rollenspiel

Plattform: PS4, Xbox One
Multiplayer/Koop: Nein

Lords of the Fallen ist ein Action-RPG des deutschen Entwicklers Deck 13. Das Studio hatte sich unter anderem mit Venetica bereits an einem Rollenspiel versucht und orientiert sich nun mit LotF eindeutig an der beliebten Vorlage von From Software. Das Ergebnis ist sicher nicht perfekt, aber als nette Alternative für Genre-Fans taugt es allemal.

Mit dem Protagonisten Hakin stellt ihr euch finsteren Dämonen entgegen, die ihr mit verschiedenen Waffen und magischen Fähigkeiten zu Mus verarbeitet, oder euch verarbeiten lasst. Natürlich ist der Schwierigkeitsgrad dem Genre entsprechend happig.

Das Kampfsystem mit Blocken, Ausweichen und Ausdauer-Management funktioniert gut. Eine richtige Magier-Klasse gibt es allerdings nicht. Die verfügbaren Zauber verstärken oder verändert eher euren Nahkampf.

The Surge

The Surge - Test-Video: Mehr als ein Souls-Klon 4:31 The Surge - Test-Video: Mehr als ein Souls-Klon

Plattform: PS4, Xbox One
Multiplayer/Koop: Nein

Mit The Surge wagt sich Deck 13 zum zweiten Mal an das Soulsbourne-Genre, allerdings gibt es keine Ritter und Dämonen mehr. Stattdessen verschlägt es euch in ein Science Fiction-Setting, in dem Roboter und mechanische Exo-Rüstungen eine große Rolle spielen.

Trotz des Settings in der Zukunft wird auch in The Surge hauptsächlich im Nahkampf gekämpft. Das System funktioniert grundsätzlich wie gewohnt, hat allerdings einen entscheidenden Kniff: Ihr könnt gezielt einzelne Bauteile von euren Gegnern abschlagen, um sie an eure eigene Rüstung zu bauen. Das ist allerdings schwerer, als den Feind einfach nur zu erledigen.

Dieses Risk-Reward-System funktioniert in weiten Teilen gut und hebt das Spiel von Froms Titeln und anderen Soulslikes ab. Dieses Jahr erscheint übrigens auch der Nachfolger The Surge 2.

Salt and Sanctuary

Salt and Sanctuary - Ankündigungs-Trailer zum brutalen Sidescroller 1:43 Salt and Sanctuary - Ankündigungs-Trailer zum brutalen Sidescroller

Plattform: PS4, Xbox One, Nintendo Switch, Vita
Multiplayer/Koop: Ja

Trotz 2D-Grafik hält sich Salt and Sanctuary in vielerlei Hinsicht fast schon sklavisch an die Spielmechaniken aus Dark Souls. Ihr erkundet die düstere Spielwelt, heilt euch an Heiligtümern, die den bekannten Leuchtfeuern entsprechen und werdet auch an diesen Wiedergeboren.

Besiegte Gegner geben euch Salz und damit die Währung, die ihr zum Aufleveln braucht. Sterbt ihr hingegen im Kampf, behält euer Mörder das Salz und wird dadurch sogar stärker. Wollt ihr es wieder haben, müsst ihr also gegen eine bessere Variante bestehen.

Charakterwerte, Bosskämpfe und die bedrückende Stimmung orientieren sich klar am Vorbild, aber das soll nicht negativ klingen. Die schöne 2D-Optik zaubert durch die Verwendung schicker Licht- und Unschärfe-Aspekte zudem immer wieder wunderschöne Szenerien auf den Bildschirm.

Death's Gambit

Death's Gambit - Ankündigungs-Trailer zum Souls-like Sidescroller 1:48 Death's Gambit - Ankündigungs-Trailer zum Souls-like Sidescroller

Plattform: PS4 (später Xbox One, Nintendo Switch)
Multiplayer/Koop: Nein

Mit Death's Gambit findet sich ein weiterer Indie-Titel, der sich stark an der Dark Souls und Metroidvania-Formel orientiert. Die hübsche 2D-Grafik sorgt für die passende Atmosphäre und auch der Schwierigkeitsgrad fällt nicht zu knapp aus.

Im Kampf gegen normale Gegner und die teils riesigen Bosse erinnert vor allem der Ausdauerbalken das große Vorbild. Nur wer diesen stets im Auge behält und mit der begrenzten Ressource richtig umgeht, hat eine Chance auf den Sieg.

Die Geschichte fällt tonal ebenfalls recht düster aus und ist mit allerlei obskuren Charakteren versehen, allerdings wird sie einigermaßen nachvollziehbar erzählt.

Aktuell gibt es Death's Gambit nur für die PS4. Die Entwickler haben jedoch bereits Versionen für Xbox One und die Nintendo Switch bestätigt.

Furi

Furi - Angespielt: Devil May Cry trifft auf Afro Samurai 2:42 Furi - Angespielt: Devil May Cry trifft auf Afro Samurai

Plattform: PS4, Xbox One, Nintendo Switch
Multiplayer/Koop: Nein

An dieser Stelle müssen wir uns ein wenig Einschränken: Technisch gesehen spricht bei Furi nämlich einiges gegen einen Dark Souls-Vergleich. Vor allem die Tatsache, dass es eigentlich nur aus Bosskämpfen besteht und keine weiteren, nennenswerten Umgebungen bietet, deutet das an.

Allerdings solltet ihr als Fans von From Software-Titeln trotzdem einen Blick riskieren. Die langen und teils ausufernden Duelle mit mehreren Phasen gegen scheinbar übermächtige Bosse wollen über viele Versuche gelernt werden.

Wenn ihr es dann allerdings mit der effizienten Nutzung von Ausweichen, Angreifen und Schießen schafft, einen der endlich Gegner zu bezwingen, fühlt ihr euch genauso gut, wie nach dem Kampf gegen Ornstein und Smough.

Immortal: Unchained

Immortal: Unchained - Trailer zum futuristischen Dark-Souls-Klon 1:00 Immortal: Unchained - Trailer zum futuristischen Dark-Souls-Klon

Plattform: PS4, Xbox One
Multiplayer/Koop: Nein

In Immortal: Unchained werdet ihr viele Gemeinsamkeiten zu Dark Souls feststellen, allerdings wird auch in den ersten Minuten der wichtigste Unterschied deutlich: Der Fokus liegt hier auf Fernkampf mit Gewehren, Schrotflinten und anderen Schusswaffen.

Ihr erkundet verschiedene Welten, die es mit dem gelungenen Art-Design schaffen, die bedrückende Stimmung von Dark Souls in ein Scifi-Setting zu verlegen. Anstelle von Leuchtfeuern findet ihr Obelisken und Seelen heißen hier Bits.

Auch wenn das Spiel des schwedischen Indie-Entwicklers Toadman Interactive etwas mehr Polishing hätte vertragen können, bietet es mit dem Fokus auf Schusswaffen eine gelungene Abwechslung zum üblichen Schwert- und Schild-Gameplay.

Da kommt noch mehr

Das waren unsere Top 10 Alternativen zu Dark Souls, die ihr bereits spielen könnt. Ihr habt die Titel alle schon durch? Dann könnt ihr euch auch in Zukunft auf diese kommenden Soulslikes 2019 freuen.

Gerade im Indie-Bereich gibt es bereits viele Spiele, die sich recht streng, oder zumindest teilweise an der großen From Software-Vorlage bedienen. Haben wir euer Highlight vergessen? Schreibt es uns in den Kommentaren!


Kommentare(35)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen