Adventskalender 2019

Death Stranding – So überquert ihr den Teergürtel in Episode 8

Am Ende von Episode 8 müsst ihr einen großen Teergürtel überqueren um nach Edge Knot City zu kommen und Amelie zu befreien. Wie ihr das schafft erfahrt ihr hier!

von Yona Dillmaier,
19.11.2019 13:01 Uhr

Um Amelie zu erreichen, müsst ihr über den großen Teergürtel. Um Amelie zu erreichen, müsst ihr über den großen Teergürtel.

Nachdem ihr in Death Stranding Auftrag 62 abgeschlossen habt, findet ihr euch am Rand einer breiten Teergrube wieder, die es zu überqueren gilt, um Edge Knot City zu erreichen. Das TCK- Modul bringt euch hier nicht weiter und auch sonst gibt es im ersten Moment keine ersichtliche Möglichkeit, wie ihr unbeschadet über den Teergürtel kommt.

Die Lösung ist ein wenig gefährlich, aber keine Panik: Wir zeigen euch, wie es geht!

Lauft süd-westlich am Strand entlang

Findet die GDs in der Nähe des Teergürtels: Von der Position aus, an der ihr Auftrag 62 abgeschlossen habt, lauft ihr rechts am Strand entlang, also ein Stück süd-westlich um den See herum. Auf diesem Weg stoßt ihr bald auf ein Gebiet, in dem einige GDs auf euch warten. Anstatt diesen auszuweichen, lauft ihr mitten in ihre Reihen und lasst euch von ihnen erwischen.

Auf dem ersten Blick scheint die Teergrube unüberwindbar. Auf dem ersten Blick scheint die Teergrube unüberwindbar.

Hilfe vom Feind

Ab in den Teer: Die GDs ziehen euch nach unten und schleppen euch mitten in den Teersee. Hier wartet einige Gestrandete Dinge in Form von riesigen Walen auf euch. Was im ersten Moment nach einer richtig üblen Situation klingt, kann euch hier aber tatsächlich weiterhelfen.

Aus der Vergangenheit lernen: Wer schon einmal von einem GD erwischt wurde, dem ist vielleicht aufgefallen, dass zusammen mit den üblen Monstern auch immer ein paar Fahrzeug- oder Gebäudeteile aus dem Teer hervorsteigen.

In unserem Falle steigen zusammen mit den Walen ein ganzer Haufen alter Gebäude aus dem Teer auf, die Sam helfen über den See zu kommen.

Die Teergebäude dürften euch bekannt vorkommen - dieses Mal sind sie aber von doppeltem Nutzen. Die Teergebäude dürften euch bekannt vorkommen - dieses Mal sind sie aber von doppeltem Nutzen.

Rennt um euer Leben

Gefährliche Situation: Obwohl ihr jetzt eine Möglichkeit habt, um zu Amelie zu gelangen, ist da immer noch die riesigen Wale, die euch das Leben schwer machen. Versucht nicht sie anzugreifen, sondern bahnt euch euren Weg vorwärts zum Questmarker, den ihr jetzt über die Gebäude erreichen könnt.

Selbst wenn ihr einen Wal töten solltet, kommt immer ein neuer nach. Solltet ihr in dieser Sequenz sterben, landet ihr in der Fuge und ein Krater entsteht an der Stelle am Strand, an der euch die GDs vorher gefangen haben. Dieser braucht eine ganze Weile um wieder zu verschwinden und solange könnt ihr den See nicht überqueren, da während der Krater da ist keine neuen GDs spawnen, um euch in die Teergrube zu zerren.

Schritt für Schritt zu Amelie

Auf Gebäuden seid ihr sicher: Am besten vermeidet ihr es zu lange direkt im Teer zu stehen, da euch dort die Wale erwischen können. Springt stattdessen von Gebäude zu Gebäude und passt auf, dass euch kein Wal überrascht, solltet ihr doch mal direkt durch den Teer müssen.

Euer "Leuchturm" im Teermeer ist Amelie, lauf stets auf das rote Licht über ihrem Kopf zu. Euer "Leuchturm" im Teermeer ist Amelie, lauf stets auf das rote Licht über ihrem Kopf zu.

Wenn ihr eine rote Lichtsäule seht, bewegt euch auf sie zu: Sie ist euer Ziel. Das letzte Stück müsst ihr nochmal direkt durch den Teer. Sobald ihr Amelie erreicht habt, wird eine Cutscene abgespielt und ihr habt Kapitel 8 erfolgreich abgeschlossen.

Mehr zu Death Stranding:


Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen