Destiny 2 - Entwickler bezeichnet PC-Spieler als “Bürger erster Klasse”

Entwickler Bungie hat sich im Zuge der gamescom noch einmal an die PC-Spieler gerichtet, die mit Destiny 2 erstmals in den Genuss des Franchises kommen. Demnach sollen diese von Anfang an als “Bürger erster Klasse” behandelt werden.

von Imanuel Thiele,
21.08.2017 15:45 Uhr

In Destiny 2 sollen sich PC-Spieler sofort wohlfühlen. In Destiny 2 sollen sich PC-Spieler sofort wohlfühlen.

Bei der Nvidia-Konferenz im Rahmen der diesjährigen gamescom hat Community Manager Deej nochmals die Bemühung Bungies beteuert, mit Destiny 2 eine würdige Plattform für PC-Spieler schaffen zu wollen.

Bungie's Community Manager Deej dazu:

"Wir wollten PC-Spieler seit dem ersten Tag der Entwicklung wie Bürger der ersten Klasse behandeln. Destiny 2 wurde von Anfang an mit dem Ziel vor Augen entwickelt, auf erstklassiger Hardware fantastisch auszusehen. Es soll sich vertraut auf dem PC anfühlen. Das beginnt schon bei der Ästhetik ohne Kompromisse und mit fesselndem Gameplay."

Dies soll vor allem durch zahlreiche anpassbare Optionen und die Aussage unterstützt werden, Destiny 2 sei schon zu Beginn im Hinblick auf PC-Hardware entwickelt worden. Dabei ist unter anderem die Rede von einem anpassbaren Sichtfeld, einer unbegrenzten Framerate die per Counter auf dem Bildschirm angezeigt werden kann, einem HDR-Support und unterstützten Auflösungen bis hin zu 4K.

Mehr:Destiny 2 - Preload startet nächste Woche, Day One-Patch bestätigt

Destiny 2 wird am 6. September für PS4, Xbox One erscheinen. PC-Spieler können etwas verspätet einsteigen und warten auf den Release am 24. Oktober.

Destiny 2 - Kompetitiver Multiplayer mit Gameplay im Trailer vorgestellt 2:00 Destiny 2 - Kompetitiver Multiplayer mit Gameplay im Trailer vorgestellt

zu den Kommentaren (11)

Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.