Destiny 2 - Monty Python-Emote lässt Spieler durch Wände glitchen & Bungie entfernt es

Das von Monty Python inspirierte Emote nutzen in Destiny 2 einige Spieler für Glitches. Nun hat Bungie den Stecker gezogen.

von Mirco Kämpfer,
17.10.2017 17:15 Uhr

Destiny 2: Ein Silly Walk-Emote macht derzeit Probleme. Destiny 2: Ein Silly Walk-Emote macht derzeit Probleme.

Bislang gab es im Everversum von Destiny 2 ein von Monty Python inspiriertes Emote, das sich Spieler für echtes Geld kaufen konnten. Nun sah sich Bungie aber gezwungen, die "Bürokratischer Gang"-Geste aus dem Mikrotransaktions-Shop zu entfernen.

Interessant:Hinweis auf Gefängnis der Alten in Destiny 2 aufgetaucht

Den Grund nannte das Studio zwar nicht, nachdem aber zahlreiche Videos im Netz auftauchten, können wir uns denken, warum das Emote nicht länger zum Verkauf steht. Offenbar ist es damit möglich, durch Wände zu glitchen - und somit Bereiche zu betreten, die eigentlich nicht zugänglich sein sollten. Zum Beispiel einen geheimen Raum im Leviathan-Raid.

Link zum externen Inhalt

Link zum externen Inhalt

Das Emote war seit Release Bestandteil des Spiels und konnte als Zufalls-Loot in einem Glanzengramm enthalten sein, was übrigens immer noch der Fall sein kann. Bislang hat jedoch kaum jemand Wind von dem Monty Python-Move bekommen, bis das Emote nun als einzelner Kauf im Everversum angeboten wurde. Und genau der wurde wieder entfernt.

Mehr:Bungie will das Endgame von Destiny 2 verbessern

Wir gehen davon aus, dass dieses Emote wieder ins Spiel zurückkehrt, sobald Bungie eine Lösung für das Problem gefunden und einen Patch veröffentlicht hat.

In Destiny 2 fand übrigens heute der Weekly Reset statt. Zudem berichteten wir, dass die Verkaufszahlen angeblich 40 Prozent unter den Erwartungen liegen.

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.