Adventskalender 2019

Destiny 2 - Sony hat Cross-Save mit PS4 erst in letzter Sekunde zugestimmt

Für Destiny 2-Spieler gab es gestern ziemlich viele Infos auf einmal. Ein großes, kommendes Feature ist auch Cross-Save mit anderen Plattformen. Sony wäre fast nicht dabei gewesen.

von Maximilian Franke,
07.06.2019 12:30 Uhr

Sony gibt kurz vor Schluss doch noch das Okay für Cross-Save mit der PS4. Sony gibt kurz vor Schluss doch noch das Okay für Cross-Save mit der PS4.

Destiny 2 hat einen spannenden Abend hinter sich. Gestern kündigte Bungie eine Reihe an Neuerungen an. Das kommende Addon Shadowkeep war dabei fast schon Nebensache, denn der Loot-Shooter wird ab September Free2Play. Außerdem gibt es ab dann die Möglichkeit für Cross-Save zwischen allen Plattformen. Und "alle" meint in diesem Fall sogar die PS4.

Kein Fan von Cross-Features? Das ist durchaus erwähnenswert, denn Sony hat sich bisher nur in Ausnahmefällen zu Verknüpfungen des Playstation-Systems mit anderen Plattformen bereit erklärt. Doch es wird besser: Einige Spiele wie Fortnite, Dauntless und Ende des Jahres sogar Call of Duty: Modern Warfare unterstützen auf der PS4 Crossplay.

Soweit geht es bei Destiny 2 zwar nicht, aber trotzdem hat sich Sony überreden lassen, dass die Speicherstände auf die Xbox One, Google Stadia oder den PC übernommen werden können. Dabei sah es lange Zeit so aus, als müsste Bungie ohne Sony auskommen.

Auch interessant:
Trotz Annäherung: Playstation & Xbox bleiben strikt getrennt

Sony hat erst in letzter Sekunde zugestimmt

Wie ein Bericht von Kotaku nahelegt, bestätigten drei interne Quellen, dass der Playstation-Konzern erst einen Tag vor der offiziellen Enthüllung dem Cross-Save-Feature zugestimmt hat. Bis dahin wusste auch Bungie nicht, ob das Vorhaben klappt.

Keine PS4-exklusiven Inhalte mehr. Die Chancen standen dabei gar nicht so gut, denn die Destiny-Entwickler verzichten in Zukunft auf den bisherigen Exklusivdeal mit Sony. Bisher gab es verschiedene Inhalte, die ausschließlich für Playstation-Spieler zu Verfügung standen.

Damit ist nun Schluss. Aus Sonys Sicht ist das natürlich ein Verlust. Umso besser, dass sich beide Parteien am Ende einigen konnten, wenn auch sehr kurzfristig.

Destiny 2: Forsaken - Screenshots der Erweiterung ansehen

Destiny 2: Forsaken - Launch-Trailer: Uldren Sov muss sterben! 3:08 Destiny 2: Forsaken - Launch-Trailer: Uldren Sov muss sterben!


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen