Detroit: Become Human - David Cage: "Sony zeigt hervorragend, dass Singleplayer-Spiele nicht tot sind"

David Cage, der Mann hinter Heavy Rain und Beyond: Two Souls, spricht über Sony. Das Unternehmen habe sich niemals aufgedrängt und stattdessen die Kreativität der Entwickler walten lassen.

von Maximilian Franke,
18.05.2018 17:35 Uhr

David Cage lobt die Zusammenarbeit mit Sony. David Cage lobt die Zusammenarbeit mit Sony.

In einem Interview mit der frabzösischen Website LesNumeriques (via Wccftech) spricht David Cage, der Chef des Entwicklerstudios Quantic Dream, über die Zusammenarbeit mit Sony. Dabei zeigt er sich mehr als positiv und lobt den Publisher dafür, dass er sich weiterhin mit guten Singleplayer-Spielen behaupten kann.

Auch während der Entwicklung von Detroit: Become Human gab es keinerlei Einschränkungen "von oben". Stattdessen konnten die Entwickler das Action-Adventure nach ihren eigenen Wünschen gestalten.

"Sie haben uns niemals etwas aufgezwungen. Es waren immer die Entscheidungen des Studios. Wir sind es, die die Talente suchen.

Wir hatten immer die Möglichkeit, Publisher zu treffen, die an uns geglaubt haben. Mit Sony ist das jetzt seit zwölf Jahren der Fall. Das liegt auch daran, dass wir nie Fortsetzungen für unsere Spiele machen. Wir haben immer an neuen Spielen mit neuen Engines gearbeitet und haben keine industrielle Logik. Wir sehen uns selbst als Handwerker.

Wir wollten das [gemeint sind Fortsetzungen] auch nicht machen. Sony hat uns auch nie danach gefragt. Zusammen wollen wir neue Dinge erfinden und neue Geschichten erzählen. Es ist ein atypisches Abenteuer und es ist Luxus mit maximaler Freiheit. Aber es gibt keine Geheimnisse. Jedes Spiel, das wir machen, ist profitabel und findet seine Fans. Heavy Rain hat 5,4 Millionen Einheiten auf einer einzigen Plattform verkauft. "

Neben einigen Beispielen zu erfolgreichen Einzelspieler-Franchises sieht Cage auch in der wachsenden Beliebtheit von Multiplayer-Spielen wie Fortnite oder PUBG kein großes Problem für Freunde von Singleplayer-Erfahrungen.

"Sony zeigt hervorragend, dass Singleplayer-Spiele nicht tot sind. Schauen wir nur auf God of War, Uncharted, The Last of Us ... Sie haben ihr Publikum dafür.

[Multiplayer-Spiele] sind andere Erfahrungen. Vielleicht ist es eine Frage der Generationen, aber auch der Momente. Es gibt Fans von Multiplayer-Spielen, die ab und zu sehr glücklich mit einem God of War oder Detroit sind. Es ist für jeden etwas dabei."

Detroit: Become Human vom Entwickler Quantic Dream ist der Nachfolger von Heavy Rain und Beyond: Two Souls. Das Adventure erscheint am 25. Mai 2018 exklusiv für die PS4. Aktuell steht im PSN Store eine Demo zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Preview zu Detroit: Become Human
Der schmale Grat zwischen Mensch und Maschine

Detroit Become Human - Ankündigungs-Trailer des neuen David-Cage-Spiels 3:09 Detroit Become Human - Ankündigungs-Trailer des neuen David-Cage-Spiels


Kommentare(244)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen