Detroit: Become Human - Director würde gerne Multiplayer-Spiel machen

Quantic Dreams David Cage ist sehr interessiert daran, ein narratives Spiel á la Detroit und Heavy Rain zu entwickeln, das auf Multiplayer ausgelegt ist.

von Linda Sprenger,
26.06.2018 10:40 Uhr

David Cage würde gerne ein typisches Quantic Dream-Spiel mit Multiplayer entwickeln. David Cage würde gerne ein typisches Quantic Dream-Spiel mit Multiplayer entwickeln.

In einer Reddit-Fragerunde hat sich Detroit: Become Human-Director David Cage bereits zu einer möglichen Fortsetzung des Androiden-Abenteuers ausgelassen, äußerte dabei aber auch seine Wünsche für zukünftige Spiele von Quantic Dream.

Quantic Dream-Abenteuer im Koop?

Wie es scheint möchte Cage in naher Zukunft gerne Josef Fares' Gefängnisabenteuer A Way Out nacheifern und selbst ein filmisches Multiplayer-Spiel mit starkem erzählerischem Fokus auf die Beine stellen:

"Ich bin schon sehr lange daran interessiert, ein narratives Multiplayer-Spiel zu entwickeln. Es gibt einige kreative und technische Herausforderungen, die wir überwinden müssen. Und wir wollen die richtige Geschichte erzählen. Aber es ist sehr spannend. Die andere Herausforderung ist es, Publisher von dieser Idee zu überzeugen, aber das ist definitiv etwas, das ich in naher Zukunft versuchen möchte."

In Stein gemeißelt ist damit natürlich noch nichts. Dass narrative Spiele mit Multiplayer-Modus tatsächlich funktionieren können, beweist A Way Out, das sowohl im lokalen als auch im Online-Koop spielbar ist und den Splitscreen auf ein neues Level hebt.

Detroit: Become Human - Launchtrailer zeigt alle drei spielbaren Charaktere 1:48 Detroit: Become Human - Launchtrailer zeigt alle drei spielbaren Charaktere


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen