Devil May Cry 5 - Könnte Switch-Port bekommen, wenn sich Dragon's Dogma gut verkauft

Erst kürzlich hatten sich Diretor Hideaki Itsuno und Producer Matt Walker geäußert, wie gerne sie DMC auf der Switch sehen würden.

von Tobias Veltin,
08.03.2019 15:00 Uhr

Devil May Cry 5 auf der Switch? Wenn sich Dragon's Dogma gut verkauft, könnte das Realität werden.Devil May Cry 5 auf der Switch? Wenn sich Dragon's Dogma gut verkauft, könnte das Realität werden.

Erst kürzlich hatten wir darüber bereichtet, dass Director Hideaki Itsuno und Producer Matt Walker von Devil May Cry 5, die DMC-Serie gerne auch auf der Switch sehen würden.

Und jetzt scheinen diese Pläne konkreter zu werden. Wie Itsuno unseren deutschen Kollegen von der M! Games mitteilte, werde man einen möglichen DMC5-Port vom Verkaufserfolg eines anderen Capcom-Titels abhängig machen.

Die Rede ist von Dragon's Dogma: Dark Arisen, das im April 2019 für die Switch erscheinen wird. Verkauft sich dieser Titel für Capcom zufriedenstellend, wird man offensichtlich überlegen, das aktuelle Dante-Abenteuer für die Switch umzusetzen.

Switch-Devkits kamen zu spät

Die Idee eines Ports für die Nintendo-Konsole gab es aber offenbar schon früher. Allerdings habe man man laut Itsuno zum Start der Entwicklung von Devil May Cry 5 noch keine Switch-Devkits gehabt und sich deshalb auf PS4, Xbox One- und PC-Versionen konzentriert.

Die Hoffnung, dass wir Dante und Co. irgendwann auch unterwegs auf Dämonenjagd schicken können, ist also da. Aktuell ist Devil May Cry 5 erst einmal für PS4 und Xbox One erschienen. Mehr dazu erfahrt ihr in unserem Test:

Der Teufel steckt im Prügel-Detail
Devil May Cry 5 im Test

Devil May Cry 5 - Screenshots ansehen


Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen