Diablo Immortal-Alpha macht Hoffnung auf ein gutes Mobil-Hack’n Slay

Nach all der Aufregung um Diablo Immortal fallen die ersten Eindrücke der Alpha doch recht positiv aus.

von Annika Bavendiek,
22.12.2020 10:51 Uhr

In der Alpha macht Diablo Immortal eine gute Figur. In der Alpha macht Diablo Immortal eine gute Figur.

Als Blizzard mit Diablo Immortal einen Mobile-Ableger seiner erfolgreichen Hack'n Slay-Reihe ankündigte, war die Aufregung groß - im negativen Sinne. Die Vorstellung auf der BlizzCon 2018 zog einen großen Shitstorm nach sich, denn die Fans wollten ein Diablo 4 und kein Free to Play-Handyspiel.

Jetzt, rund zwei Jahre später, ist auch Diablo 4 offiziell in Arbeit und die Technical Alpha von Diablo Immortal ist gestartet. Und in dieser präsentiert sich der Ableger für Android und iOS bisher ganz ordentlich.

Erster guter Eindruck von Diablo Immortal

Die ersten Eindrücke stammen dabei aus der technischen Alpha, die nun für einige tausend vorregistrierte Spieler*innen in Australien sowie ausgewählte Pressevertreter und Influencer gestartet ist. Die Alpha soll zwar noch einige Wochen laufen, aber schon jetzt zeigen sich die Tester durchaus begeistert. Forbes betitelt Diablo Immortal beispielsweise mit "Mehr als nur ein Meme" und PCGamesHardware beurteilt die Steuerung auf den Mobilegeräten sogar als "ziemlich brauchbar".

Unsere Kollegen bei der GameStar konnten Diablo Immortal in der Alpha spielen und sprechen von einer "recht spielenswerten Mobile-Beutejagd", die eine Chance verdient. Neben einem Preview-Artikel erklären die Kollegen zusätzlich in einem Video, wie gut sich Diablo Immortal bisher spielt:

Wir haben Diablo Immortal gespielt... und hatten richtig Spaß?! - Unsere Eindrücke aus der Alpha 26:15 Wir haben Diablo Immortal gespielt... und hatten richtig Spaß?! - Unsere Eindrücke aus der Alpha

Eine kompaktere Übersicht zu Diablo Immortal findet ihr außerdem hier:

Diablo Immortal wird ein 'echtes', komplexes Diablo mit MMO-Einschlag   21     1

Mehr zum Thema

Diablo Immortal wird ein 'echtes', komplexes Diablo mit MMO-Einschlag

Natürlich bedeutet eine spaßige Alpha-Version nicht automatisch, dass das Spiel am Ende auch gut wird. Trotzdem macht der Ersteindruck Hoffnung, dass Blizzard wieder etwas zu seiner alten Form zurückfindet.

Vorregistrierung für weitere Tests sind möglich

Während aktuell nur einige tausend Tester in Diablo Immortal reinschnuppern können, muss sich die große Masse noch gedulden. Es steht zwar noch nicht fest, wann Blizzard weitere Testphasen abhält, aber wir können uns hierzulande trotzdem schon dafür anmelden - zumindest auf Android.

So registriert ihr euch für zukünftige Tests: Dazu müsst ihr nur im Google Play Store auf "Vorregistieren" klicken. Sobald hierzulande Tests stattfinden, werdet ihr darüber informiert. Wann wir uns auch über iOS-Geräte registrieren können, ist aber noch nicht klar.

Mindestanforderungen für Smartphones

Bedenkt dabei aber, dass Diablo Immortal eine gewisse Leistung von den Smartphones bzw. Tablets fordert. Auf der Q&A-Seite zur Alpha gab Blizzard dazu Mindestanforderungen bekannt. Werden diese nicht erfüllt, erscheint eine Fehlermeldung und Diablo Immortal lässt sich nicht spielen.

Minimale Anforderungen für Android

  • CPU - Snapdragon 710 / Hisilicon Kirin 810 und besser
  • GPU - Adreno 616 / ARM Mali-G52 und besser
  • RAM - 2 GB RAM und besser
  • Version: Android OS 5.0 (Lollipop) und höher

Minimale Anforderungen für iOS

  • iPhone 8 und besser
  • Version: iOS 12 und höher

Was haltet ihr bisher von Diablo Immortal? Werdet ihr dem Mobile-Ableger eine Chance geben?

zu den Kommentaren (4)

Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.