Diablo Immortal wird ein 'echtes', komplexes Diablo mit MMO-Einschlag

Die Diablo Immortal-Macher enthüllen jede Menge Screenshots und neue Details. Gleichzeitig kündigen sie eine technische Alpha-Testphase an, die aber nur streng limitiert stattfindet.

von David Molke,
18.12.2020 00:00 Uhr

Diablo Immortal schreitet in der Entwicklung offenbar gut voran und wir bekommen nicht nur neue Infos, sondern auch diverse Artworks und Screenshots präsentiert. Diablo Immortal schreitet in der Entwicklung offenbar gut voran und wir bekommen nicht nur neue Infos, sondern auch diverse Artworks und Screenshots präsentiert.

Diablo Immortal könnte sehr viel spannender werden, als eingefleischte Franchise-Fans befürchten. Die anfängliche Enttäuschung, dass Immortal "nur" ein iOS- und Android-Ableger wird, muss nicht heißen, dass euch ihr hier kein echtes Diablo-Spiel mit beliebten, altbekannten Ideen sowie frischen Neuzugängen erwartet. Was Blizzard jetzt an neuen Infos zur Welt, MMO-Elementen und in Form von Artworks und Screenshots präsentiert, wirkt durchaus vielversprechend.

Diablo Immortal-Präsentation enthüllt massig neue Infos zu Welt & Gameplay

Langfristige MMO-Welt: Diablo Immortal setzt verstärkt auf den Multiplayer. Das Spiel wird generell als MMO-Action-RPG bezeichnet und das soll sich auch in der "langfrisit angelegten MMO-Welt" widerspiegeln.

In der Hauptstadt Westmark können wir nicht nur auf andere Spieler*innen treffen, sondern uns auch Gilden anschließen oder uns in der Taverne gemeinsam die Zeit vertreiben. Zusätzlich wartet eine Steckbrieftafel voller Missionen auf uns.

Diablo Immortal setzt offenbar deutlich mehr auf MMO-Aspekte als gedacht. Diablo Immortal setzt offenbar deutlich mehr auf MMO-Aspekte als gedacht.

Die Welt von Diablo Immortal bleibt Sanktuario und die Story ist zeitlich zwischen Diablo 2 und Diablo 3 angesiedelt. Nichtsdestotrotz soll die Welt jede Menge Überraschungen bereit halten. Das erwartet euch:

  • 6 riesige, offene Zonen, unter anderem die Faulmarsch und die Archive von Zoltun Kull
  • Zonenprüfungen: Jede Zone soll eine eigene, einzigartige Zonenprüfung beinhalten
  • Dungeons können allein oder gemeinsam bestritten werden und jeder Dungeon gehört zur Story
  • Ältestenportale & Herausforderungsportale können beliebig oft angegangen werden
  • Nebenquests
  • Popup-Events

Diablo Immortal-Artwork wie dieses sieht sehr vielversprechend aus. Diablo Immortal-Artwork wie dieses sieht sehr vielversprechend aus.

Charakter-Fortschritt & Klassen: Diablo Immortal soll ein tiefergehendes Fortschrittssystem bieten, als das bei den bisherigen Diablo-Titeln der Fall war. In der frisch angekündigten technischen Alpha stehen die vier klassischen Diablo-Charakterklassen zur Verfügung. Ihr könnt zunächst als eine der folgenden Figuren spielen:

  • Barbaren
  • Mönche
  • Dämonenjäger
  • Zauberer

Kostenlose DLCs: Weitere Charakterklassen wie der Necromancer und der Crusader folgen. In Zukunft kommen wohl auch noch zusätzliche, andere Klassen. Wie in der Präsentation bestätigt wurde, sollen die zukünftigen Klassen allesamt kostenlos ins Spiel kommen. Generell sollen auch keine Ausrüstungsgegenstände hinter Mikrotransaktionen versteckt werden.

Diablo Immortal-Screenshots zeigen aktuell natürlich immer noch Work-In-Progress. Diablo Immortal-Screenshots zeigen aktuell natürlich immer noch Work-In-Progress.

Neuigkeiten beim Loot-System: Auch in Diablo Immortal dreht sich wieder alles um den guten Loot und darum, bessere Ausrüstung zu finden und anzulegen. Dieses Mal gibt es ein Rangsystem für Gegenstände und ihr könnt seltene sowie legendäre Ausrüstung wiederverwerten, um mit den so gewonnenen Materialien andere Gegenstände zu verstärken.

Zauber kehren zurück: Mit Zaubern könnt ihr eure Fertigkeitsränge mit Extra-Boni versehen, sie belegen einen eigenen Ausrüstungsplatz. Dazu kommen Edelsteine, die wir in Gegenständen sockeln können und sogar Legendäre Edelsteine.

Diablo Immortal enthält offenbar auch wieder furchtbar ekelhafte Monster wie dieses. Diablo Immortal enthält offenbar auch wieder furchtbar ekelhafte Monster wie dieses.

Noch mehr Infos findet ihr hier im Überblick:

  • Gibt's Controller-Support? Vorerst nicht, es gibt keine genauen Pläne, wird aber nicht ausgeschlossen.
  • Was kostet Diablo Immortal? Nichts. Diablo Immortal soll komplett Free2Play werden.
  • Wann erscheint Diablo Immortal? Einen offiziellen Releasetermin gibt es noch nicht.
  • Wie läuft die technische Alpha ab? Sie ist geschlossen und nur in bestimmten Regionen verfügbar.

Wenn ihr mehr über Diablo 4 erfahren wollt, werdet ihr hier fündig. Im neuesten Quartalsupdate erklären die Macher das neue Loot-System und widmen sich vor allem den Gegenständen.

Wie klingen die neuen Infos zu Diablo 4 für euch? Was haltet ihr von den Bildern?

zu den Kommentaren (21)

Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.