Darum hatte der Dragon Ball-Schöpfer Akira Toriyama Bedenken wegen des Super Hero-Films

Dragon Ball-Schöpfer Akira Toriyama verrät, warum er sich Sorgen um den aktuellen Kinofilm Dragon Ball Super: Super Hero gemacht hat.

Dragon Ball Super: Super Hero schlägt sich sehr gut an den Kinokassen, aber das war vorher natürlich nicht klar. Dragon Ball Super: Super Hero schlägt sich sehr gut an den Kinokassen, aber das war vorher natürlich nicht klar.

Dragon Ball Super: Super Hero macht einiges anders, als die anderen Dragon Ball-Filme, weshalb der Dragon Ball-Erfinder Akira Toriyama auch verunsichert war, ob der neue Kinofilm trotzdem so gut ankommt, wie es zum Beispiel bei Dragon Ball Super: Broly der Fall war.

Dragon Ball Super Super Hero: Davor hatte der Erfinder Angst beim neuen Kinofilm

Darum geht's: Dem neuen Dragon Ball-Film fehlt es beileibe nicht an Spektakel. Aber trotzdem wirkt er im Vergleich mit anderen Werken aus der Reihe fast schon etwas zahm. Es geht ausnahmsweise mal nicht um die Vernichtung ganzer Universen, Son Goku und Vegeta stehen nicht im Fokus und auch Gottheiten spielen keine Rolle. Dafür bekommt aber zum Beispiel Piccolo eine neue Farbe und Form.

Hier könnt ihr euch einen Trailer zum Dragon Ball-Streifen anschauen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Dieser Dragon Ball-Kinofilm sollte nicht ganz so over-the-top werden, was den Erfinder des Franchises im Vorfeld aber etwas verunsichert hat. In einem Statement zum Release von Dragon Ball Super: Super Hero erklärt er, dass er zurück zu den Wurzeln wollte, indem er die Handlung auf einem kleinen Fleckchen des Planeten Erde ansiedelte.

"Nicht nur das, aber die Red Ribbon Armee ist der Feind – ein Gegner, der schon damals, als ich die Serie ursprünglich erschaffen habe, nicht besonders viel Eindruck hinterlassen hat. Plus: Son Goku und Vegeta sind nicht einmal die Hauptcharaktere.

Ich glaube, ich habe es hinbekommen, die Geschichte interessant zu machen, aber ich war konstant besorgt, dass ich es vielleicht ein bisschen zu sehr gedämpft habe."

(via: Twitter)

Die Angst war aber unbegründet, da der Regisseur Tetsuro Kodama und sein Team kamen und es mit ihren Visuals geschafft haben, diese verhältnismäßig kleinformatige Geschichte in einen unglaublichen Film zu verwandeln. Offenbar ist der Schöpfer des Originals also auch mit dem neuen Film und den Reaktionen darauf sehr zufrieden.

Die Reaktionen auf den Film könnt ihr euch hier durchlesen:

Dragon Ball Super: Super Hero kommt in den ersten Reviews SUPER an   3     0

Mehr zum Thema

Dragon Ball Super: Super Hero kommt in den ersten Reviews SUPER an

Der Film Dragon Ball Super: Super Hero kann in einigen wenigen, ausgewählten Kinos in Deutschland noch in einzelnen Vorstellungen angeschaut werden. Die meisten waren gestern, teilweise gibt es aber noch heute und am Wochenende vereinzelt die Chance dazu.

Habt ihr den neuen Film schon gesehen? Wie findet ihr, dass es dieses Mal etwas weniger übertrieben zugeht?

zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.