Dragon Ball ändert wohl Piccolos Herkunft und das könnte es bedeuten

Im Dragon Ball Super-Manga wird einiges aufgedeckt und durcheinander gebracht. Das betrifft auch Namekianer Piccolo und könnte weitreichende Konsequenzen haben.

von David Molke,
10.03.2021 14:46 Uhr

Dragon Ball hat Piccolo ursprünglich als Dämonenkönig eingeführt, dann wurde enthüllt, dass die Namekianer eigentlich Aliens sind, aber jetzt könnte alles wieder anders werden. Dragon Ball hat Piccolo ursprünglich als Dämonenkönig eingeführt, dann wurde enthüllt, dass die Namekianer eigentlich Aliens sind, aber jetzt könnte alles wieder anders werden.

Dragon Ball Super hält im Manga einige interessante Enthüllungen für alle Fans des Franchise parat. Dazu zählt unter anderem eine neue Info über die Namekianer, zu denen auch Piccolo gehört. Dessen Herkunftsgeschichte könnte dadurch noch einmal komplett auf den Kopf gestellt werden, was sich auf den weiteren Verlauf der Geschichte auswirken dürfte und ihn eventuell sogar zwischen die Fronten geraten lässt.

ACHTUNG, es folgen SPOILER!

Dragon Ball Super deutet an, dass Namekianer nicht einfach nur Aliens sind

Im aktuellen Manga-Kapitel von Dragon Ball Super wird quasi nebenbei erwähnt, dass die Namekianer eigentlich gar nicht aus dem Universum 7 stammen. Stattdessen kämen sie aus einem ganz anderen Reich. Auf Englisch wird dieser komplett andere Ort als "Realm" bezeichnet.

Dragon Ball Super enthüllt hier in Kapitel 69, dass die Namekianer eigentlich nicht aus Universum 7 kommen (Bild: MangaPlus). Dragon Ball Super enthüllt hier in Kapitel 69, dass die Namekianer eigentlich nicht aus Universum 7 kommen (Bild: MangaPlus).

Das klingt nicht unbedingt nach Universum 6 (wo es bekanntermaßen ebenfalls Namekianer gibt) oder einer anderen Dimension, sondern eher nach dem Reich der Götter oder dem der Dämonen. Letzteres wird in der englischsprachigen Dragon Ball-Welt passenderweise "demon realm" genannt.

Piccolo könnte also tatsächlich der Dämonenkönig sein, als der er eingeführt wurde

Das weckt natürlich Erinnerungen: Mittlerweile hat Piccolo natürlich einiges an Schrecken eingebüßt und ist ein Freund geworden. Fans der ersten Stunde dürften sich aber noch sehr lebhaft an die ersten Auftritte von Piccolo im Dragon Ball-Anime erinnern. Der Oberfiesling bezeichnete sich seinerzeit als Dämonenkönig beziehungsweise "Oberteufel" und ist alles andere als zimperlich mit Son Goku und seinen Freund*innen umgesprungen.

Link zum YouTube-Inhalt

Einige Zeit später wurde dann allerdings verraten, dass es sich bei Piccolo und den anderen Namekianern wohl eher nicht um Dämonen handelt. Stattdessen wurden sie als eine Art Aliens ausformuliert, die vom Planeten Namek kommen. Diese Retcon-Aktion scheint nun noch einmal auf den Kopf gestellt zu werden.

Was bedeutet das wohl für die Dragon Ball-Zukunft?

Götter vs Helden? Sollte sich tatsächlich herausstellen, dass Piccolo und die anderen Namekianer aus dem Reich der Götter und Dämonen stammen, dürfte das weitreichende Konsequenzen haben. Vor allem deshalb, weil sich der Dragon Ball Super-Manga aktuell auf einen Konflikt zwischen übersinnlichen Wesen und den Helden rund um Vegeta sowie Son Goku zu zubewegen scheint.

Möglicherweise wird im Zuge dessen auch erklärt, wieso die Namekianer und Piccolo überhaupt das Reich der Dämonen verlassen haben. Zusätzlich könnte das Ganze auch noch mit dem sich anbahnenden Konflikt zwischen dem Gott der Zerstörung Beerus und Vegeta sowie höchstwahrscheinlich auch Son Goku zu tun haben.

Da Son Goku und Vegeta mittlerweile selbst in die Sphären der Götter vordringen, was ihre Macht und Kampfkraft angeht, scheint sich der aktuelle Storybogen dahin zu entwickeln, dass Götter, Engel und Dämonen immer wichtiger werden. Immerhin beherrscht Son Goku mit Ultra Instinkt mittlerweile die Kampftechnik der Engel und Vegeta lernt von Beerus wohl die Tricks der Götter.

Mehr dazu findet ihr in diesen GamePro-Artikeln:

Womöglich bedeutet das alles aber auch etwas ganz anderes. Denkbar wäre zum Beispiel auch, dass der Grund dafür, dass die Namekianer ihre Heimat verlassen haben, bald auch in Universum 7 für Trubel und Ärger sorgen könnte. Zusätzlich gibt es da aber auch noch den titelgebenden, mysteriösen Granola und dessen Widersacher.

Was denkt ihr, wie es weitergeht? Wie fändet ihr einen stärkeren Fokus auf Götter und Dämonen in Dragon Ball?

zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.