Dying Light 2: Der erste Story-DLC wird ganz anders, als der Trailer uns glauben lässt

Der Trailer zum ersten Story-DLC zu Dying Light 2 hat für Verwirrung gesorgt. Wir konnten in einem gamescom-Interview mehr darüber herausfinden, wie er aufgebaut ist.

Wir haben auf der gamescom mehr über den neuen Story-DLC in Erfahrung gebracht. Wir haben auf der gamescom mehr über den neuen Story-DLC in Erfahrung gebracht.

Dying Light 2 bekommt seinen ersten Story-DLC, doch der Trailer, der auf Opening Night Live zu Bloody Ties gezeigt wurde, dürfte einige Fans verwirrt haben. Dieser sah nämlich eher aus, als würde es sich um einen Arena-Modus handeln, bei dem wir unsere Fähigkeiten in einem verrückten Kampfzirkus unter Beweis stellen können. Von einer Geschichte war dabei noch nichts zu erkennen. Kollege Dennis hat dem Entwicklerteam auf der gamescom auf den Zahn gefühlt und nachgefragt, was wir genau von Bloody Ties erwarten dürfen.

Die Arena als Story-Mittelpunkt

Tatsächlich bildet das Geschehen in der Kampfarena den Mittelpunkt von Bloody Ties. Allerdings erklären die Entwickler*innen, dass rund herum eine komplette Geschichte gestrickt ist. Diese fokussiere sich, auch wenn wir erneut Aiden spielen, hauptsächlich auf die Charaktere der Community, die sich zu diesem blutigen Schauspiel zusammengefunden haben. Die Story widme sich der Frage, die schon im Untertitel des Hauptspiels, Stay Human, anklingt: „Was braucht es, um menschlich zu bleiben?“ Thomas Gerbaud, World Director, führt dazu aus:

Diese Leute finden auf ihre eigene verrückte und desolate Art einen Weg, zu überleben und einen Sinn in dieser Welt.

Hier könnt ihr euch den Trailer noch mal ansehen:

Dying Light 2 - Die erste Story-Erweiterung Bloody Ties zeigt sich im Trailer 1:27 Dying Light 2 - Die erste Story-Erweiterung Bloody Ties zeigt sich im Trailer

Charaktere und Story-Konzept: Unser wichtigster Antagonist ist Skullface, einer der Gladiatoren, und auch die Ansagerin, Astrid, soll eine große Rolle spielen. Zudem wissen wir bereits, dass Aiden einen neuen Freund findet und ihm dabei helfen will, dessen Bruder zu rächen. Gerbaud vergleicht das Konzept mit dem Gladiator-Film und erklärt, dass auch dieser sich weniger um die Kämpfe an sich drehe, sondern eine Geschichte drumherum spinne, in der die Bestrebungen und Emotionen der Charaktere die wichtigste Rolle spielen. Der World Director führt aus:

[…]Es ist eine Familiengeschichte über Ruhm und Ehre und darüber, wie Familienbeziehungen zerstört werden.

Hier setzt der DLC an: Der DLC erzählt uns außerdem keine Vorgeschichte oder Fortsetzung von Aidens Geschichte, sondern spielt parallel zur Haupthandlung. Wir können ihn erreichen, sobald uns die Open World offensteht, also ziemlich am Anfang des Spiels. Neben der Hauptstory, die uns in Bloody Ties erwartet, stehen uns außerdem wie auch im Hauptspiel Nebenquests zur Wahl, die sich im selben Milieu bewegen.

Hier geht es zur Roadmap mit allem, was für Dying Light 2 noch geplant ist:

Dying Light 2-Roadmap 2022   43     0

Mehr zum Thema

Dying Light 2-Roadmap 2022

Kämpfe sollen Spektakel sein

Techland will außerdem dafür sorgen, dass die Arena im umfuktionierten Opernhaus ein echtes Ereignis ist und nicht nur ein schlichter Kampfring. Gerbaud zitieren diesbezüglich Kommentatorin Astrid:

Veranstalte keinen Kampf. Veranstalte eine Show.

Das wird in der Arena geboten: Zusätzlich zu ihren Kommentaren erwartet uns laut dem World Director eine johlende Menge, die die Stimmung anheizt. Am grundlegenden Gameplay soll sich nichts ändern, aber es soll doch einige neue Twists geben. Wir schlagen zudem laut Gerbaud nicht nur auf unsere Gegner ein, sondern nutzen auch Parkouring-Elemente. Die Entwickler*innen gehen davon aus, uns dabei vor einige Herausforderungen zu stellen und teasen an, dass es „einige verrückte Ideen“ in den DLC geschafft haben.

Wie gut dieses Konzept aus Story und Arena funktionieren wird, könnt ihr ab dem 13. Oktober selbst herausfinden. Falls ihr wissen wollt, was wir uns für den DLC gewünscht haben, schaut mal in diesen Artikel rein.

Was haltet ihr vom Konzept von Bloody Ties? Plant ihr, die Erweiterung zu spielen?

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.