Dying Light 2 ist schon im Umlauf, aber ihr solltet mit dem Spielen noch warten

Wer sein Exemplar bereits besitzt, sollte besser noch warten und wer das Spiel noch nicht hat, muss sich im Internet vor Spoilern hüten.

von Samara Summer,
02.02.2022 10:27 Uhr

Techland empfiehlt, noch nicht mit dem Spiel loszulegen, falls ihr es schon habt. Techland empfiehlt, noch nicht mit dem Spiel loszulegen, falls ihr es schon habt.

Einige Zombie-Fans halten ihr Exemplar von Dying Light 2 bereits in den Händen. Falls ihr dazugehört, juckt es euch bestimmt in den Fingerkuppen und ihr möchtet gleich loslegen. Offizieller Releasetermin ist aber erst am Freitag, den 4. Februar und Techland empfiehlt, euren Ausflug nach Villedor bis dahin zu verschieben - aus gutem Grund.

Darum wartet ihr besser noch

Darum geht es: Schon sehr bald erscheint Dying Light 2: Stay Human für alle Spieler*innen. Zu diesem Termin gibt es obendrauf auch den Day One-Patch. Genau deshalb empfiehlt Techland den Spielerinnen und Spielern unter euch, die das Spiel bereits verfrüht ergattern konnten, noch zu warten, bevor ihr euch Hals über Kopf in die Zombie-Apokalypse stürzt.

Auf Twitter erklärt das Entwicklerteam diese Empfehlung:

[...] Wir bitten euch freundlich, bis zum 4. Februar zu warten, weil ihr zu diesem Zeitpunkt [mit dem Day One-Patch] auch Zugang zu allen Verbesserungen und Fixes habt, die wir in den letzten Wochen implementiert haben. [...] Damit erfahrt ihr die Dying Light 2-Spielerfahrung so, wie sie gedacht ist.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Vorsicht vor Spoilern! Dass Exemplare des Spiels bereits in Umlauf sind, bedeutet natürlich auch, dass ihr im Internet aufpassen müsst, nicht gespoilert zu werden. Es ist gut möglich, dass Personen, die ihre Exemplare bereits besitzen, vor Release Inhalte verbreiten, die euch wichtige Teile der Story verraten.

Hier haben wir für euch alles zusammengefasst, was nach Release für Dying Light 2 geplant ist:

Dying Light 2-Roadmap: DLCs, Events und Gratisinhalte   37     0

Mehr zum Thema

Dying Light 2-Roadmap: DLCs, Events und Gratisinhalte

Viel zu tun nach Abschluss der Story

Wie wir das von Open Worlds kennen, bietet auch die Stadt Villedor, der vermutlich letzte Rückzugsort der Menschheit in der Zombie-Apokalypse, jede Menge Nebenbeschäftigungen. Das Entwicklerteam hat sogar versprochen, dass wir stolze 500 Stunden in das Spiel versenken können, wenn wir alles abhaken wollen.

Dieser Trailer bietet euch einen Vorgeschmack auf Story und Gameplay:

Dying Light 2: Neuer Trailer zeigt viel Gameplay und noch mehr Story 3:04 Dying Light 2: Neuer Trailer zeigt viel Gameplay und noch mehr Story

Haben wir die Hauptstory abgeschlossen, so werden wir wieder zurück in die offene Spielwelt geschickt und letzte Entscheidungen dabei zurückgesetzt. Wer noch nicht alle Nebenquests und Herausforderungen bewältigt hat, kann das dann nachholen. Dabei passt sich das Spiel eurem Fortschritt an.

Allerdings gibt es kein New Game+. Falls ihr also testen wollt, was passiert wäre, wenn ihr andere Entscheidungen getroffen hättet, müsst ihr das in einem komplett neuen Spieldurchlauf tun. Da der Titel Koop unterstützt, habt ihr jedoch die Möglichkeit, eines oder mehrere eurer Abenteuer mit Freundinnen oder Freunden zu bestreiten.

Habt ihr euer Spiel schon und haltet ihr es - ganz davon abgesehen - generell für sinnvoll, auf den Day One-Patch zu warten?

zu den Kommentaren (77)

Kommentare(77)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.