Elden Ring: So fantastisch sieht die Map aus und so benutzt ihr sie

Wir konnten im neuen Gameplay-Trailer erstmals einen Blick auf die Map von Elden Ring werfen und kennen nun die Features, die wir zur Orientierung nutzen können.

von Samara Summer,
05.11.2021 11:26 Uhr

Die Karten-Features gehören zu den Neuerungen, die wir bisher nicht aus der Souls-Reihe kennen. Die Karten-Features gehören zu den Neuerungen, die wir bisher nicht aus der Souls-Reihe kennen.

Die 15 Minuten Gameplay, die wir von Elden Ring sehen durften, konnten uns nicht nur in die düstere Atmosphäre des Spiels hineinziehen – Sie waren auch noch geballt voll mit neuen Informationen. Unter anderem konnten wir erstmals einen Blick auf die Map werfen, die liebevoll und detailreich gestaltet ist. Wir verraten euch, wie sie aussieht und außerdem, wie sie funktioniert.

Das ist die Map der Open World von Elden Ring

Darum geht es: Der neue 15-minütige Gameplay-Trailer zu Elden Ring ließ uns unter anderem auch einen Blick auf die Karte werfen – und diese passt perfekt zur düsteren Fantasywelt. Sie ist sehr detailreich gestaltet, zeigt Landmarken wie Berge, Vegetation und Gebäude und sieht ein wenig aus, als sei sie auf Pergament gezeichnet worden. Rechts unten zeigt uns zudem eine Art altmodisches Ziffernblatt die Tageszeit an.

Auf Reddit hat ein Fan die Kartenausschnitte aus dem Trailer zusammengesetzt:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Reddit angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Reddit-Inhalt

So funktioniert sie: Als erstes Spiel von FromSoftware, das eine richtige Open World und nicht nur den bekannten Open Schlauch bietet, kommt Elden Ring mit einigen bisher nicht gekannten Komfort-Features daher. Dazu gehört auch die Orientierung mit der Map, die uns verschiedene Möglichkeiten bietet, Orte zu markieren.

Hier könnt ihr unsere Zusammenfassung zu den Erkenntnissen aus 15 Minuten Gameplay lesen:

Elden Ring zeigt 15 Minuten pottengeiles Gameplay aus der Open World   138     5

Mehr zum Thema

Elden Ring zeigt 15 Minuten pottengeiles Gameplay aus der Open World

So benutzt ihr die Map

Marker setzen: Im Gameplay-Video war zu sehen, dass wir uns 100 Marker auf der Karte setzen können, um uns an interessante Punkte zu erinnern. Dafür stehen uns nicht nur simple Pins zur Auswahl, sondern verschiedene Symbole, wie der Totenkopf, der für Gefahr stehen kann, ein Männchen, das für einen PC stehen könnte oder ein Diamant als Erinnerung an einen noch nicht gehobenen Schatz.

Hier könnt ihr euch den ganzen Trailer noch einmal ansehen:

Elden Ring - Open-World-Spiel zeigt endlich 15 Minuten Gameplay für alle 19:17 Elden Ring - Open-World-Spiel zeigt endlich 15 Minuten Gameplay für alle

Leuchtfeuer: Als weitere Orientierungshilfe dienen Leuchtfeuer. Im Trailer ist zu sehen, dass diese in eurer Spielwelt als hohe Lichtsäule erscheinen. Das erinnert einmal mehr an Zelda: Breath of the Wild. Der YouTuber Vaatividya erklärt, dass diese in der Presse-Demo oben rechts beim Kompass nummeriert auftauchten, was darauf hindeutet, dass wir mehrere von ihnen setzen können.

Das wissen wir noch: Vaatividya nimmt außerdem an, dass einige bestimmte Points of Interest vorgefertigte Marker haben, die sich durch Tastendruck auf der Map anzeigen lassen. Wie pcgamesn.com berichtet, wird die Karte gefüllt, indem wir einzelne Fragmente finden.

Wie gefällt euch die neue Map und was daran mögt ihr am liebsten oder was hättet ihr euch anders gewünscht?

zu den Kommentaren (7)

Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.