Elden Ring-Experte zeigt uns super spannende NPC-Quest, die es nicht ins Spiel geschafft hat

In einem neuen Video stellt YouTuber Vaatividya uns eine Mission vor, die es im wahrsten Sinne des Wortes in sich hat.

von Samara Summer,
30.05.2022 10:04 Uhr

In dieser Quest hätten wir einen NPC getroffen, der auf ungewöhnliche Weise mit uns gereist wäre. In dieser Quest hätten wir einen NPC getroffen, der auf ungewöhnliche Weise mit uns gereist wäre.

Elden Ring mangelt es bestimmt nicht an spannenden Geheimnissen. Bei einer Quest, die YouTuber Vaatividya in einem neuen Video zeigt, ist es trotzdem schade, dass sie es nicht ins Spiel geschafft hat. Die Mission enthält nicht nur eine ziemlich interessante Interaktion mit einem NPC, sondern hat auch einen Bezug zur liebsten Geisterasche vieler Spieler*innen.

NPC in Quest absorbieren

Darum geht es: Das neueste Video von Lore-Experte Vaatividya widmet sich 10 Cut Content-Geheimnissen aus Elden Ring. Darunter findet sich die Questline eines Silbertränen-NPCs, der im finalen Spiel nicht mehr zu finden ist. Ihr wisst schon: Silbertränen sind die Wesen, die die Gestalt anderer nachahmen können. Aber im Gegensatz zu den Silbertränen, die wir als Gegner bekämpfen, spricht dieses Exemplar - und es hat eine erstaunliche Bitte.

NPC absorbieren: Wie wir in Vaatis Rekonstruktion sehen, bittet die Träne uns zunächst nur, sie nicht zu töten. Dann aber lädt sie jedoch den Spielercharakter dazu ein, sie zu absorbieren. Sie verspricht, dem Charakter zur Stärke zu verhelfen. Besonders spannend ist es, dass Melina in einem Dialog auf die neue Präsenz reagiert.

Was Melina zu sagen hat: Sie fragt zunächst, ob da eine andere Person in Vaatis Charakter steckt. Sie begrüßt diese Person mit den Worten: "Hallo, anderes Du." Zudem teilt sie dem Charakter mit, er solle in dieser Sache so handeln, wie er es für richtig halte und erklärt, dass sie keine Bosheit spüre.

Im dritten Abschnitt des Videos könnt ihr euch selbst einen Eindruck von der Quest verschaffen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Weitere Elden Ring-News zu Cut Content:

Die dunkle Seite der Quest

Der Anfang der Questline wirkt also geradezu harmonisch. Doch das ändert sich an einem bestimmten Punkt. Die Träne, die im Charakter lebt, trägt diesem in Nokron auf, zwei Kelche zu finden und aus ihnen zu trinken, um "ihr Fleisch zu verjüngen".

Das hätte dazu geführt, dass wir auf die Träne treffen - mit unserer Gestalt - und sie bekämpfen. Der Kampf ist noch immer im Spiel, allerdings ohne Verbindung zu einer NPC-Quest. Vaatividya spekuliert außerdem, dass wir ursprünglich die Asche der Imitatorträne für unseren Sieg in diesem Kampf bekommen hätten. Sie wäre damit nicht nur ein starker Helfer, sondern hätte ihre eigene Geschichte gehabt.

Gerade deshalb ist es so schade, dass die Mission nicht im Spiel gelandet ist - zumindest vorerst. Im Falle des Gefäßkindes haben wir es beispielsweise bereits erlebt, dass eine NPC-Quest nachträglich durch ein Patch in das Action-RPG integriert wurde.

Hier geht es zum Video mit unserem Vergleich zwischen Dark Souls und Elden Ring:

Elden Ring gegen Dark Souls - Warum ist das neue Spiel viel erfolgreicher? 16:23 Elden Ring gegen Dark Souls - Warum ist das neue Spiel viel erfolgreicher?

Übrigens erklärt Vaatividya in seinem Video selbst, dass die Mission nicht komplett rekonstruiert wurde, sondern er sie nur mit den vorhandenen Informationen selbst nachgestellt habe. Der Lore-Experte ist selbst kein Modder. Er weist auch darauf hin, welche Community-Mitglieder die geschnittenen Inhalte gefunden haben. Trotzdem bekommen wir einen guten Eindruck davon, was uns mit der Silbertränen-Quest erwartet hätte.

Hättet ihr diese Quest gerne im Spiel gesehen oder haltet ihr sie für überflüssig?

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.