Elden Ring - Strength-Build: Das One-Hit Wonder

Auch als reiner Nahkämpfer könnt ihr sehr viel Spaß in Elden Ring haben. Dafür braucht ihr nur einen Hammer, eine Qualle und eine Ziege!

von Stephan Zielke,
28.05.2022 09:15 Uhr

Nahkämpfer räumen ab der Mitte des Spiels ganz schön auf. Nahkämpfer räumen ab der Mitte des Spiels ganz schön auf.

Der klassische Ritter gehört in jedes Souls-Spiel, genau wie giftige Sümpfe, Patches oder falsche Wände. Schwere Rüstungen und noch schwerere Waffen. Monsterangriffe, die an riesigen Schilden abprallen. Für viele Spieler*innen die beste Art ein Souls zu erleben. Doch Elden Ring macht es euch mit Nahkampf-Builds vor allem am Anfang nicht einfach, so dass viele auf Blutungs- oder Magie-Builds umsatteln. Doch durchhalten lohnt sich. Denn mit der richtigen Ausrüstung fallen selbst schwere Bosse in nur wenigen Hieben.

Warum Stärke und kein Quality Build?

Falls ihr schon viele andere Spiele von FromSoftware gespielt habt, dann werdet ihr schon von Quality-Builds gehört haben. Bei diesen baut ihr gleichzeitig auf Stärke und Geschicklichkeit. So nutzt ihr beide Skalierungen aus, um euren Waffenschaden massiv zu erhöhen. Das ist in Elden Ring allerdings keine gute Idee, denn hier skalieren Werte sehr viel höher. Daher ist es besser, sich auf Stärke oder Geschicklichkeit zu spezialisieren und den Wert auf 80 Punkte zu bringen.

Wir haben uns bei diesem Build für Stärke entschieden. Denn mit den richtigen Waffen könnt ihr Bosse nicht nur mit wenigen Schlägen erledigen, sondern sie dabei fast noch durchgehend betäuben. Ausweichen braucht ihr dann fast gar nicht mehr.

Early Game Build (Level 1-50)

Der Quallenschild stärkt eure Angriffe. Denkt aber daran, dass der Buff verschwindet, wenn ihr den Schild auf den Rücken packt. Der Quallenschild stärkt eure Angriffe. Denkt aber daran, dass der Buff verschwindet, wenn ihr den Schild auf den Rücken packt.

Startklasse: Vagabund

Werte:

  • Kraft: 30
  • Geist: 10
  • Kondition: 19
  • Stärke: 31
  • Geschick: 14
  • Weisheit: 9
  • Glaube: 9
  • Arkan: 7

Waffe: Großschwert

Nebenhand: Quallenschild

Talismane: Grüner Schildkrötentalisman, Arsenaltalisman

Gewöhnt euch schon früh daran, dass ihr mit diesem Build nur sehr langsam Rollen werden könnt. Denn wir setzen voll auf kolossale Waffen, schwere Rüstungen und Großschilde. 

Besorgt euch früh das Großschwert und levelt es so gut wie möglich auf. Bevor ihr 31 Stärke erreicht, könnt ihr es beidhändig führen und auf einen Schild verzichten. Oder nutzt bis dahin eine andere Waffe. 

Das Großschwert bekommt ihr übrigens hier:

Elden Ring: Guts Großschwert   2     2

Mehr zum Thema

Elden Ring: Guts' Großschwert

Das Quallenschild könnt ihr auch recht früh erreichen. Es ist für einen Großschild überraschend leicht und hat eine sehr praktische Funktion. Denn die Waffenkunst des Schildes erhöht jeglichen Schaden um 20%. Damit schlägt euer Großschwert noch stärker zu und sollte selbst Bosse mit nur wenigen Hieben aus dem Weg räumen können.

Der Grüne Schildkrötentalisman wird euch bei eurer Ausdauer sehr weiterhelfen, denn das Großschwert verbraucht viel davon. Mit dem Arsenal Talisman könnt ihr einige schwerere Rüstungen tragen, ohne direkt überladen zu sein.

Mid Game Build (51-100)

Dank schwerer Rüstung widersteht ihr fast jedem Angriff und euer Hammer erledigt die meisten Gegner in der Welt mit einem Schlag. Dank schwerer Rüstung widersteht ihr fast jedem Angriff und euer Hammer erledigt die meisten Gegner in der Welt mit einem Schlag.

Werte:

  • Kraft: 40
  • Geist: 10
  • Kondition: 30
  • Stärke: 60
  • Geschick: 14
  • Weisheit: 9
  • Glaube: 50
  • Arkan: 9

Waffe: Riesenbrecher

Nebenhand: Quallenschild

Talismane: Grüner Schildkrötentalisman, Bullenziegentalisman, Klauentalisman, Arsenaltalisman +1

Ab jetzt werdet ihr es mit der Build um einiges einfacher haben. Der Riesenbrecher ist eine der besten Stärke-Waffen des Spiels. Großartige Skalierung und jeder Schlag verursacht so viel Haltungsschaden, dass die meisten Gegner nach einem Hieb zusammenbrechen. Selbst Bosse brauchen nur wenige Schläge, bis sie hilflos auf dem Boden kauern. 

Den Schaden erhöht ihr weiterhin mit dem Quallenschild und der Kriegsasche Mut des Königsritters. Beides zusammen hat eine verheerende Wirkung.

Der Bullenziegen Talisman zusammen mit einer schweren Rüstung, wie dem Verbannten Ritter Set, lassen euch die meisten Schläge einstecken, ohne das euer Charakter wankt. So könnt ihr in der Offensive bleiben, so dass ihr nicht mehr rollen müsst. Der Klauentalisman verstärkt eure Sprungangriffe, die besonders stark bei kolossalen Waffen ausfällt. Der Arsenaltalisman garantiert, dass ihr euch bei so viel Gewicht überhaupt noch bewegen könnt

End Game Build (101-150)

Denkt daran, jeden eurer Schläge mit der Kriegsasche Mut der Königsritter zu stärken. Mit einem Sprungangriff betäubt ihr dann teilweise sogar Bosse. Denkt daran, jeden eurer Schläge mit der Kriegsasche Mut der Königsritter zu stärken. Mit einem Sprungangriff betäubt ihr dann teilweise sogar Bosse.

Warum nur Level 150?

Die meisten Builds, die ihr online findet werdet, enden bei Level 150. Auf diese Stufe hat sich die Community geeinigt, damit ihr noch genug Mitspieler für PvP oder Beschörungen finden könnt. Falls ihr dem Multiplayer-Aspekt des Spiels allerdings nichts abgewinnen könnt, dann levelt ruhig weiter. Ihr solltet mittlerweile ein Gefühl dafür haben, welche Werte ihr benötigt.

Werte:

  • Kraft: 60
  • Geist: 10
  • Kondition: 40
  • Stärke: 80
  • Geschick: 14
  • Weisheit: 9
  • Glaube: 9
  • Arkan: 7

Waffe: Riesenbrecher

Nebenhand: Quallenschild

Talismane: Grüner Schildkrötentalisman, Bullenziegentalisman, Klauentalisman, Arsenal des großen Gefäßes

Wie ihr seht, hat sich an eurer Ausrüstung nicht viel geändert. Nur den Arsenaltalisman +1 haben wir gegen die stärkere Variante ausgetauscht. Mit 40 Ausdauer und dem Talisman könnt ihr dadurch das gesamte Bullenziegen-Set tragen. Damit kommt ihr zusammen mit dem passenden Schmuckstück auf weit über 100 Haltung, so das selbst schwerste Angriffe euch nichts anhaben können. Dann könnt ihr in Ruhe Heiltränke trinken, während ein wütender Drache auf euch einprügelt. 

Falls ihr es mit der Defensive noch weiter auf die Spitze treiben wollt, dann nutzt statt dem Klauentalisman den Großdrachenschildtalisman, der euren Schaden nochmal um 20% senkt. 

Meinung der Redaktion

Stephan Zielke: Der Anfang eines guten Nahkampf-Builds kann in Elden Ring wirklich anstrengend werden. Es dauert eine ganze Weile und wird euch ordentlich Runen kosten, aber Stärke-Builds können es locker mit den ganzen Magie- oder Bleed-Builds aufnehmen. Besonders kolossale Waffen fügen pro Schlag oft mehr Schaden zu, als sich die meisten Zauber erhoffen können und betäuben Gegner sehr zuverlässig. Wir hatten sehr viel Spaß damit, wie eine unzerstörbare Festung einfach durch Massen von Gegnern zu marschieren.

Ihr könnt aber natürlich wie immer Anpassungen vornehmen. Mit leichteren Rüstungen könnt ihr zum Beispiel eine zweite kolossale Waffe tragen oder ihr setzt mehr auf Geist und benutzt häufiger eure Kriegsaschen. 

Weitere Guides auf GamePro.de

Falls ihr einen Build braucht, der besonders gut gegen Bosse wie Melania wirkt, dann empfehlen wir euch einen Griff zum Katana, mit unserem Bleed-Build.

Außerdem verraten wir euch, wie ihr problemlos die ganzen hier genannten Waffen aufwerten könnt, in unserem Klangperlen-Guide.

Wie sieht euer Nahkampf-Build aus. Setzt ihr vielleicht lieber auf Geschicklichkeit? Oder zieht ihr nur mit leichter Rüstung in den Kampf?

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.