ESO: Mit der neuen Erweiterung Blackwood kommen Gefährten ins Spiel

Zenimax Online hat die neue Erweiterung Blackwood für das MMORPG The Elder Scrolls Online angekündigt. Mit dieser kommen unter anderem die neuen Gefährten dazu.

von Andreas Bertits,
27.01.2021 15:52 Uhr

ESO Blackwood führt Gefährten und Romanzen ein. ESO Blackwood führt Gefährten und Romanzen ein.

Am gestrigen 26. Januar stellte Zenimax Online das neue, ganzjährige Storyevent "Tore von Oblivion" für das MMORPG ESO vor. In diesem erwartet euch eine neue Story, welche sich um einen gebrochenen Pakt mit dem Deadra-Fürsten Mehrunes Dagon dreht, wodurch ihr nun mehrere Massenvernichtungswaffen unschädlich machen müsst.

Ein ganzes Jahr voller Geschichten: "Tore von Oblivion" besteht aus drei DLCs und der großen Erweiterung Blackwood. Der erste DLC "Flames of Ambition" kommt am 16. März für Xbox One und Xbox Series X/S sowie für PS4 und PS5. Die Erweiterung Blackwood folgt dann am 8. Juni auf den Konsolen. Wann die beiden anderen DLCs erscheinen, ist noch nicht klar.

Das steckt in der neuen ESO-Erweiterung Blackwood

Das erwartet euch alles im neuen Abenteuer:

  • Blackwood bringt eine neue Hauptstory mit mehreren Nebenquests, die euch rund 30 Stunden beschäftigen sollen.
  • ihr erkundet ein sehr großes, neues Spielgebiet, das in etwa die Größe des Landes Elsweyr besitzt.
  • ihr könnt NPC-Gefährten finden, die euch in der Story unterstützen
  • ein neuer Trial für 12 Spieler*innen ist mit dabei
  • Portale zu den Reichen des Vergessens als neues Welt-Event
  • neue Antiquitäten für das mit Greymoor eingeführte Antiquitäten-System
  • ein überarbeitetes Tutorial, in dessen Verlauf ihr euch entscheiden dürft, wo in der Story von ESO ihr starten möchtet
  • neue Server, welche die Performance-Probleme der Vergangenheit beheben sollen

Das hat es mit den Gefährten auf sich

Neue NPCs: Die größte Neuerung, die mit Blackwood ins Spiel kommt, sind die Gefährten. Dabei handelt es sich um Nebencharaktere mit eigener Geschichte und eigenen Persönlichkeiten, die euch während der Quests und in Kämpfen unterstützen. Ihr bestimmt dabei selbst, wie sich diese NPCs entwickeln, ob zum Tank, Heiler oder Damage Dealer. Mit den Gefährten ist es möglich, auch ohne andere Mitspieler gefährliche Dungeons zu meistern.

Jeder Gefährte verfügt über eigene Story-Quesst, über die ihr ihn oder sie besser kennenlernt. Das erinnert stark an die Rollenspiele von Bioware (Dragon Age, Mass Effect), in denen ihr mit NPCs anbandeln konntet. Romanzen soll es in ESO aber vorerst nicht geben, für die Zukunft sind sie aber fest eingeplant.

Wie genau sich Blackwood und "Tore von Oblivion" spielt und wie die Gefährten ESO bereichern, erfahren wir dann im Verlauf des Jahres.

Was sagt ihr zu Blackwood? Gefällt euch das neue Addon? Und was haltet ihr von den Gefährten?

zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.