F1 22 offiziell angekündigt: Mit noch mehr Anpassungsoptionen und leichterem Einstieg

EA und Codemasters haben F1 22 offiziell angekündigt. In einem kurzen Teaser können wir bereits einen Blick auf die Änderungen des neuen Ablegers werfen.

von Eleen Reinke,
21.04.2022 18:46 Uhr

F1 22 soll das Fahrerlebnis noch weiter verbessern und ausbauen. F1 22 soll das Fahrerlebnis noch weiter verbessern und ausbauen.

EA und Entwicklerstudio Codemasters haben den diesjährigen Ableger der beliebten Formel 1 Racing-Reihe angekündigt. In F1 22 ist unser Ziel erneut, auf Platz Eins bei der Formel 1 Weltmeisterschaft zu landen. Neben gewohnten Features soll es aber auch dieses Jahr wieder einige Neuerungen geben.

  • Wann erscheint F1 22? Das Spiel erscheint am 1. Juli 2022 für PS4, PS5, Xbox One und Xbox Series X/S.

F1 22: Das ist neu im diesjährigen Ableger

Im neuen Ableger werden einige Änderungen vorgenommen, so wird es neue Hybridautos und angepasste Regeln geben, darunter auch F1 Sprintrennen:

  • Neues Rennwochenende: Zum Rennwochenende gehören jetzt auch F1 Sprintrennen.
  • Anpassbarer Renntag: Neue Anpassungsmöglichkeiten lassen Spieler*innen etwa die Einsatzdauer von Safety-Cars, Boxenstopp-Optionen oder Einführungsrunden anpassen. Der "Immersive"-Modus liefert dabei fordernde Rennen, während der neue "Broadcast"-Modus eher entspannt laufen soll und gesteuerte Zwischensequenzen enthält.
  • Vereinfachter Einstieg: Zusätzlich zu den Modi liefert das Spiel auch eine adaptive KI, die sich an das Skill-Level der jeweiligen Fahrer*innen anpassen kann. Auch die Übungs-Programme wurden für mehr Abwechslung angepasst und zugängliche Menüs sollen den Start für Neueinsteiger erleichtern.
  • F1 Life-Hub: In diesem individualisierbaren Hub könnt ihr eure gesammelten Autos, Kleidung und Accessoires sortieren.
  • Verbessertes Fahrgefühl: Fahrphysik und Reifenmodelle wurden überarbeitet, um das Fahrverhalten noch realistischer zu machen.

Im kurzen Teaser-Trailer könnt ihr euch selbst ein Bild machen. Viel zu sehen gibt es zwar noch nicht, aber Kopfhörer lohnen sich:

F1 22 zeigt sich im Ankündigungs-Trailer 0:29 F1 22 zeigt sich im Ankündigungs-Trailer

Neben den Neuerungen kehren natürlich auch altbekannte Features mit leichten Überarbeitungen zurück. So ist der My Team-Modus wieder dabei und lässt Spieler*innen ihr Startbudget je nach Skilllevel festlegen. Auch die Strecken für Australien, Spanien und Abu Dhabi wurden überarbeitet, um auf dem Stand ihrer realen Gegenstücke zu sein. Außerdem kommt auch der Karrieremodus mitsamt Zwei-Spieler*innen-Option und der Multiplayer-Modus zurück.

Damit schließt F1 22 an den bereits fantastischen Vorgänger F1 21 an und lässt uns zumindest hoffen, das uns ein mindestens ebenso guter Racer erwartet. Wie der Vorgänger sich schlägt, könnt ihr in unserem GamePro-Test nachlesen. Seid ihr eher auf spaßige Action als realistische Fahrsimulation aus, können wir euch mit GRID Legends auch den Arcade-Racer von Codemasters ans Herz legen.

Freut ihr euch auf F1 22? Was muss der neue Teil für euch im Vergleich zum Vorgänger verbessern?

zu den Kommentaren (12)

Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.