Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fall Guys im Test: Multiplayer-Kracher mit Spaßbremse

Das verrückteste Battle Royale des Jahres für die PS4 heißt Fall Guys, ist ein motivierender Garant für gute Laune, bietet aber noch zu wenig Abwechslung.

von Dennis Michel,
06.08.2020 17:45 Uhr

Fall Guys für PS4 im GamePro-Test. Fall Guys für PS4 im GamePro-Test.

Ihr habt Ende der 90er die verrückte japanische TV-Show Takeshi's Castle geliebt oder fiebert bei Ninja Warrior auf RTL mit, wenn sich durchtrainierte Athleten über rotierende Walzen quälen? Entwickler Mediatonic nimmt sich in Fall Guys für die PS4 exakt diese Ideen zum Vorbild und bastelt daraus einen kunterbunten Battle Royale-Mehrspieler aus der Third Person-Ansicht. Dabei geht es in kurzen Minispielen in der Rolle eines kleinen, knubbeligen Minions gegen 59 Kontrahenten um die Krone, die euch den Sieg beschert.

Und Halleluja, ist das spaßig. Fall Guys stellt sich im Test als fantastischer Spielspaß-Happen für Zwischendurch heraus, der uns allein durch seine quietschbunte Optik und die flapsigen Animationen der kleinen Männeken ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Der große Haken beziehungsweise die Spielspaß-Bremse ist aktuell der Mangel an Abwechslung. So wirkt das Partyspiel zum Release mehr wie eine Early Access-Version, die in den kommenden Monaten dank bereits angekündigter Updates mit weiteren Inhalten versorgt wird.

Ein kurzweiliger Gute Laune-Snack

Das Prinzip von Fall Guys ist so einfach wie genial. PS4 einschalten, Spiel starten, den Kreuz-Button eures Controllers drücken und zack seid ihr Teilnehmer einer durchgeknallten Spielshow. Als kleiner Minion müsst ihr euch in mehreren aufeinanderfolgenden Runden rennend und hüpfend gegen eure Mitstreiter durchsetzen. Qualifiziert ihr euch in einem der zufällig gewählten Minispiele nicht, seid ihr ausgeschieden und könnt vom Menü aus direkt die nächste Runde beginnen.

Per zufälliger Rotation wählt das Spiel aus einem Pool von derzeit 25 größtenteils spaßigen Minispielen - einige Graupen wie "Perfektes Paar", eine Art Memory, sind allerdings auch dabei. Unter den Minispielen gibt es Rennen, in denen ihr so schnell es geht einen recht linearen Hindernisparcours bewältigt oder auf einer mit Fallen gespickten Riesenwalze nicht abzustürzen versucht.

Drehkreuze und schwingende Kugeln. In den Rennen durchlauft ihr einen kleinen Hindernisparcours. Drehkreuze und schwingende Kugeln. In den Rennen durchlauft ihr einen kleinen Hindernisparcours.

Neben den in den Spielen versteckten Gefahren haben sich im Test auch die Spieler*Innen als nicht zu unterschätzende Hürde herausgestellt. Da wird gedrängelt, geschubst und an unserem kleinen Barbapapa-Klon gezerrt. Oder aber schlicht die Hilfe verweigert. "Wie, Hilfe verweigert?", fragt ihr nun vielleicht, Fall Guys ist doch ein kompetitives Spiel, in dem nur einer gewinnen kann.

Stimmt, jedoch gibt es auch einige Minispiele, in denen ihr als Team zusammen mit euren Gegnern antretet. Darunter Fußball mit Riesenbällen oder eine Herausforderung, in der ihr durch auf dem Feld platzierte Ringe hechten müsst. Auch hier kommt Spaß auf, allerdings nicht, wenn euch eure Mitspieler die Hilfe verweigern und lieber Eigentore schießen. Dann ist schnell mal eine Runde im Eimer und wirklich was daran ändern könnt ihr nicht. Hier wäre eine Option super, welche die Team-Spiele auf Wunsch deaktiviert.

Doch kommen wir zum größten Problem: So spaßig Fall Guys trotz kleiner Frustmomente auch ist, so limitiert sind die Inhalte der Release-Version. 25 durchrotierende Minispiele mögen nach viel klingen, habt ihr aber erst ein paar Stündchen gespielt, fehlt es hier deutlich an Abwechslung. Wer nur kurz ein bis zwei Runden am Tag spielt, dem mag das nicht sonderlich auffallen, für Vielspieler kann aber schnell Monotonie entstehen.

Haben eure Kameraden mal keine Lust, kann ein Team-Spiel wie Sturz-Ball recht frustrierend enden. Haben eure Kameraden mal keine Lust, kann ein Team-Spiel wie Sturz-Ball recht frustrierend enden.

Hinzu kommt, dass Fall Guys abseits der Spielshow keine weiteren Modi anbietet. Möglich ist lediglich, mit bis zu vier Spielern im Online-Multiplayer eine sogenannte Episode anzutreten. Das bedeutet aber lediglich, dass Freunde mit euch bis zum Ausscheiden an den Minispielen teilnehmen. Eine schöne und durchaus motivierende Ergänzung, mehr aber nicht. Auch fehlt ein lokaler Splitscreen-Mehrspielermodus, der so wunderbar ins Spielprinzip gepasst hätte. Der Bereich Abwechslung, auch in Bezug auf variable Modi, ist für uns bislang die große Baustelle von Fall Guys.

Motivation dank Customization

Doch bevor wir hier zu sehr ins Negative abdriften, wollen wir noch über ein weiteres Highlight schreiben: die kosmetische Anpassung des kleinen Knubbels. Je nach Abschneiden in den Minispielen bekommt ihr Erfahrungspunkte, sogenannte Kudos. Gewinnt ihr eine Episode, gibt's zudem eine Krone.

Kudos und Kronen könnt ihr dann im Fall Guys-Shop für Kostüme und Emotes ausgeben - mit Echtgeld ist das übrigens auch möglich (siehe Kasten). Die komplett verrückten Outfits vom Hot Dog-Oberteil bis zur Ananas-Hose übers Baseballer-Kostüm haben uns nicht nur ein Lächeln ins Gesicht gezaubert, auch sind wir gespannt, welche Ideen die Entwickler als nächstes anbieten. Die Shop-Items rotieren nämlich größtenteils täglich durch.

Echtgeld-Preise: Optional könnt ihr die Shop-Währung im PS Store kaufen. Dort werden für 12.500 Kudos 5 Euro fällig, für 50 Euro bekommt ihr 170.000 Kudos. Zudem werden Kostüm-Packs für 5 bis 10 Euro angeboten. Die Preise sind kein Schnäppchen, jedoch weit entfernt von manchen Wucher-Angeboten, die wir andernorts in der Vergangenheit beispielsweise in Anthem vorgefunden haben.

Was der Motivation ebenfalls zugutekommt, sind der Level-Fortschritt und die damit verbundenen Belohnungen. Das Ganze könnt ihr euch als eine Art kostenlosen Battle Pass vorstellen. Durch den Erhalt von Kudos steigt ihr Stufen auf und bekommt mal ein Kostüm, mal eine Krone oder ein Emote für eure Mühen. Bis zu 40 Ränge könnt ihr so pro Saison aufsteigen. Ist die nach ca. zwei Monaten abgelaufen, geht die Jagd auf neue Items von vorne los. Das Prinzip dahinter ist schlicht, übersichtlich und motiviert dank der coolen Preise ungemein.

Das nahezu perfekte Spongebob-Cosplay. Euren Charakter könnt ihr durch viele witzige, freischaltbare Outfits anpassen. Das nahezu perfekte Spongebob-Cosplay. Euren Charakter könnt ihr durch viele witzige, freischaltbare Outfits anpassen.

Wenn es die Entwickler jetzt noch schaffen, für mehr Abwechslung in Form weiterer Minispiele, Varianten der Runden oder zusätzlicher Modi zu sorgen, kann Fall Guys noch lange der kurzweilige Multiplayer-Kracher sein, der er aktuell bereits ist.

1 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (14)

Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.