Far Cry 6: So schaltet ihr das geheime Ende frei und schnappt euch die Trophäe

Wie schon Far Cry 4 und 5 könnt ihr auch den 6. Teil ganz schnell beenden und bekommt eine Trophäe für das Geheimende.

von Samara Summer,
09.10.2021 17:00 Uhr

Dani freut sich auf ihr neues Leben. Dani freut sich auf ihr neues Leben.

Für alle, die Far Cry 4 und 5 gekauft und dann gemerkt haben, dass sie doch keinen Bock auf die Spiele haben, gibt es einen guten Trick: Wer die Titel nicht dem Pile of Shame zuführen will, kann nämlich direkt nach der Einleitung die geheimen Enden freischalten und behaupten, die Spiele durchgespielt zu haben. Natürlich handelt es sich dabei eher um Easter Eggs als um legitime Spielenden. Aber auch in Far Cry 6 müssen wir darauf nicht verzichten, haben es dieses Mal aber nicht ganz so leicht. Wir erklären euch, wie es geht.

Achtung, es folgen Spoiler.

Geheimes Ende freischalten

Darum geht es: Ja, nach den letzten beiden Hauptteilen der Reihe hat auch Far Cry 6 wieder ein geheimes Ende, mit dem sich das Spiel verfrüht abschließen lässt. Ließen Far Cry 4 und 5 euch aber schon direkt nach dem Intro die Reißleine ziehen, so müsst ihr im aktuellen Teil etwas mehr dafür arbeiten. Das Konzept ist aber dasselbe: Ihr folgt an einer bestimmten Stelle nicht dem offensichtlichen Verlauf der Geschichte.

So geht es: Um das geheime Ende freizuschalten, müsst ihr zunächst die Aufträge auf der ersten Insel erledigen. Die Mitglieder der Guerilla-Gruppe Libertad geben euch ein paar Missionen, die letztendlich darauf abzielen, eine Seeblockade zu zerstören. Ist das geschafft – also die Hauptmission "Libertad auf dem Vormarsch" abgeschlossen, so stellt Clara Garcia, die Anführerin von Libertad, euch ein Boot zur Verfügung.

Die Trophäe "Ungesehen": Wollt ihr euch die Trophäe für das geheime Ende sichern, so nehmt ihr einfach das Boot, sobald ihr alleine am Steg zurückbleibt, und fahrt damit auf den Rand der Karte zu.

Das passiert in der Cutscene: Dani wird dann – wie ursprünglich geplant – die Küste der USA erreichen. Ohne sie oder ihn verliert Libertad jedoch den Kampf gegen Diktator Castillo. Während Dani sich am Strand sonnt, wird im Radio darüber berichtet.

Weitere Action und neue Bekannte? Das spart sich Dani mit dem geheimen Ende. Weitere Action und neue Bekannte? Das spart sich Dani mit dem geheimen Ende.

Guides zu Far Cry 6:

So passt das Ende zur Story

Falls ihr Far Cry 6 noch nicht gespielt habt, erklären wir euch hier, was es mit dem geheimen Ende auf sich hat: Zu Beginn der Geschichte will Dani Yara eigentlich auf einem Boot hinter sich lassen, gemeinsam mit der besten Freundin Lita. Doch der Diktator Antón Castillo erwischt die Flüchtlinge und versenkt das Boot. Lita und Dani werden am Strand angespült, Erstere schwer verletzt. Im Sterben weist Lita Dani an, eine Guerilla-Gruppe namens Libertad aufzusuchen.

Nach wie vor hat unsere Hauptperson den Plan, die Insel zu verlassen. Libertad ist anfangs nur Mittel zum Zweck: Wir unterstützen die Guerilla-Gruppe bei einigen Missionen und bekommen dafür ein Boot zur Flucht. Viele Spieler*innen denken vermutlich, dass Danis Sinneswandel, in dem der Hauptcharakter beschließt, da zu bleiben und weiter für Libertad zu kämpfen, Pflichtprogramm ist. Mit dem geheimen Ende geht es jedoch auch anders. Dani bleibt dann einfach beim ursprünglichen Plan.

Seid ihr Fan der geheimen Enden des Far Cry-Franchise und habt alle freigespielt? Was haltet ihr von diesem alternativen Ende?

zu den Kommentaren (4)

Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.