Far Cry 6: Uran-Fundorte und die besten Waffen und Supremos, die ihr dafür bekommt

Mit Uran können wir in Far Cry 6 neue Waffen und Supremos bei Juan kaufen. Wir zeigen euch, wo ihr die wertvolle Ressource herbekommt und was sich zu kaufen lohnt.

von Stephan Zielke,
08.10.2021 13:30 Uhr

Bei Juan können wir gegen Uran einige nette Waffen und Supremos bekommen. Bei Juan können wir gegen Uran einige nette Waffen und Supremos bekommen.

Habt ihr die erste Insel in Far Cry 6 beendet, erhaltet ihr vollen Zugang zu Juans Arsenal. Mit dem passenden Rang und genug angereicherten Uran könnt ihr bei ihm nicht nur abgefahrene Waffen, sondern auch neue Supremos kaufen, eine Art Rucksack mit speziellen Fähigkeiten. Wo ihr die wertvolle Ressource dafür findet und welche Waffen und Supremos sich dafür lohnen, verraten wir euch hier.

Fundorte für Uran

Angereichertes Uran gibt es nur an einem Ort: Flugabwehranlagen. Diese sind auf der gesamten Inselgruppe von Yara verteilt und halten euch davon ab, den Luftraum in ihrem Einzugsbereich zu nutzen. Daher ist es auch ohne die zusätzliche Beute schon lohnenswert die strategischen Ziele auszuschalten. Zusätzlich könnt ihr bei jeder Anlage 50 Uran einstreichen. Zwei Flugabwehrstellungen auszuschalten verschafft euch dann genug Uran, um eine neue Waffe oder einen Supremo zu kaufen. 

Karte Auf Karten der yaranischen Soldados sind alle Flugabwehranlagen eingezeichnet.

Kiste Haltet Ausschau nach diesen Kisten. Sie enthalten das Uran.

Geschütz Während wir Uran sammeln, können wir auch gleich die Flugabwehrgeschütze zerstören.

So findet ihr die Flugabwehranlagen: Es existieren mehrere Möglichkeiten, die Position dieser Stellungen zu bestimmen. Fragt bei Guerillas in Verstecken oder auf den blau markierten Wegen nach. Hier stehen die Chancen gut, dass sie euch Positionen der Flugabwehranlagen auf eurer Karte einzeichnen.

Ansonsten könnt ihr auch zum Beispiel mit einem Helikopter einfach über die Map fliegen, bis auf der Minimap der Radius der Geschützes angezeigt wird. Das ist zwar nicht ganz ungefährlich, aber solange ihr niedrig genug fliegt, werdet ihr nicht abgeschossen.

Als letzte Möglichkeit könnt ihr euch einmal genauer die Karten in ein paar der Feind-Basen ansehen. Dort sind nämlich alle Positionen genau verzeichnet.

Impro-Waffen und Supremos

Habt ihr genug Uran erbeutet, könnt ihr zu Juan in die Hauptbasis zurückkehren oder einen seiner zahlreichen Händler in der Welt aufsuchen. Welche Waffen und Supremos zum Verkauf stehen, hängt von eurem Rang als Guerilla ab. Je höher ihr aufsteigt, desto mehr Feuerkraft wird euch angeboten. Trotzdem solltet ihr euer Uran nicht sparen, denn selbst die Waffen und Supremos auf den niedrigeren Stufen sind sehr gut, auch wenn manchmal etwas Anpassung vonnöten ist. Außerdem gibt es so viel Uran, dass ihr letztendlich alles kaufen könnt und sogar noch etwas übrig habt. Überschüssiges Uran lässt sich dann in andere hochwertige Materialien umtauschen.

Waffen Im Angebot stehen Supremos, Waffen und Ausrüstung.

Handel Gibt es nichts mehr für das Uran zu kaufen, könnt ihr es gegen Materialien tauschen.

Damit ihr aber eine Vorstellung davon habt, was sich besonders lohnt, haben wir die besten und schlechtesten Waren von Juan zusammengestellt:

Bei diesen Geräten schlagt sofort zu!

Die Waffen auf die ihr besonders achten solltet, sind der Pyrotechno und Zeusito. Beide sind nicht sofort verfügbar, wenn ihr das Hauptquartier erreicht. Trotzdem solltet ihr sofort zuschlagen, wenn ihr sie seht. Auch der Médico Supremo hat uns überrascht und war jede Unze Uran wert.

Pyrotechno: Dieser Raketenwerfer wird euch sehr gute Dienste leisten. Zwar ist er sehr ungenau, was er aber durch die Munition und die hohe Schussfolge mehr als ausgleicht. Selbst gegen Ende des Spiels haben wir die Waffe noch benutzt, da ihr ihn später mit Lenkraketen ausrüsten könnt. Doch auch am Anfang ist er sehr nützlich, wenn noch Mangel an anderen Sprengsätzen herrscht. 

Zeusito: Diese EMP-Waffe macht kurzen Prozess mit allen Fluggeräten und Panzern. Denn ein Treffer des Zeusito setzt sie direkt außer Gefecht. Hubschrauber stürzen ab und explodieren beim Aufschlag. Panzer hingegen bleiben liegen und ihr könnt sie mit einem Tastendruck übernehmen oder zerstören. Mit dem letzten Upgrade generiert ihr übrigens dank Solarzellen in der Sonne neue Munition.

Mit dem Médico auf dem Rücken wird es fast unmöglich zu sterben. Mit dem Médico auf dem Rücken wird es fast unmöglich zu sterben.

Médico: Unterschätzt diesen Supremo bloß nicht, weil er als Koop-Supremo gelistet wird. Denn auch Solisten kommen damit auf ihre Kosten. Ihn zu kaufen gibt euch direkt Zugriff auf Heil-Granaten und wenn ihr ihn zündet seid ihr ein paar Sekunden lang beinahe unsterblich. Aber das beste am Médico ist, dass ihr euch bei voller Supremo-Anzeige selbst wiederbeleben könnt. Damit sind auch schwierige Passagen ein Kinderspiel.

Diese Waffen kann Juan behalten!

Leider gibt es auch ein paar Waffen und Supremos, die uns maßlos enttäuscht haben. Da hätten wir gerne unser Uran zurückbekommen. 

Tostador: Flammenwerfer in Far Cry-Spielen sind normalerweise äußerst nützlich. In Teil 6 leider weniger. Flammen richten so wenig Schaden an, dass ihr Feuer fast vollständig ignorieren könnt. Nur in seltenen Fällen, bei denen ihr gegen Gift-Soldados kämpft, ist Feuer nützlich. Da solltet ihr dann aber Abstand halten und nicht mit dem Flammenwerfer auf wenige Meter heran.

Mit Feuer kommt ihr in Far Cry 6 nicht weit. Nur in Verbindung mit Gift wird es interessant. Mit Feuer kommt ihr in Far Cry 6 nicht weit. Nur in Verbindung mit Gift wird es interessant.

Discos Locos: Im Kampf den Macarena-Song zu hören, während wir Gegnern CDs um die Ohren schießen, das hat schon seinen Reiz. Leider sind die Geschosse sehr schwach und die Schussfolge nicht sonderlich hoch. Da habt ihr mit jedem Gewehr bessere Chancen.

Volta: Wir haben keinen Verwendungszweck für den Volta gefunden. Standardmäßig ist der Radius vom EMP-Impuls so klein, dass ihr keine Hubschrauber trefft. Gegner stehen auch fast sofort wieder auf, nachdem sie getroffen wurden. Zwar lässt sich der Radius per Upgrade erhöhen, sonderlich nützlich wird er dadurch in einer Welt mit EMP-Granaten und dem Zeusito aber auch nicht. 

Wofür habt ihr zuerst euer Uran ausgegeben?

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.