Final Fantasy 7 Remake: So besiegt ihr das Höllenhaus

Im FF7-Remake stoßt ihr auf einen ganz besonderen Gegner: Ein Haus. Wie ihr das teuflische Eigenheim in die Knie zwingt, erfahrt ihr hier.

von Jonas Gössling,
28.04.2020 12:51 Uhr

Das Höllenhaus ist ein harter Bossgegner, der die richtige Taktik verlangt. Das Höllenhaus ist ein harter Bossgegner, der die richtige Taktik verlangt.

Im Original ist das Höllenhaus noch ein normaler Feind, in Final Fantasy 7 Remake auf der PS4 ist der Gegner zum Boss befördert worden. Im Laufe der Kampagne schlagt ihr euch auf dem Wallmarkt durch ein Kolosseum. Hier gibt es nach dem eigentlichen Final-Match noch einen Bonus-Kampf gegen das verrückte Eigenheim. Wie ihr am einfachsten gegen den Boss gewinnt, zeigt euch dieser Guide.

Final Fantasy 7 Remake: Alle Tipps & Guides auf einen Blick   10     3

Mehr zum Thema

Final Fantasy 7 Remake: Alle Tipps & Guides auf einen Blick

Höllenhaus: Wie bereite ich mich vor?

Packt wie gewohnt Äther und für den Notfall Tränke ein. Da der Kampf an einer bestimmten Stelle im Spiel auftaucht, müsst ihr euch auch keine Gedanken über die Team-Zusammenstellung machen ihr bestreitet das Gefecht mit Cloud und Aerith.

Welche Waffen und Materia sind wichtig?

Die Waffen sind ebenfalls zweitrangig – nehmt vor allem Schwerter und Stäbe, die genügend Fassungen für Materia haben. Denn die Magiekugeln sind im Kampf gegen das verrückte Roboterhaus entscheidend.

Vier Elemente: Ihr benötigt mindestens eine Glut-, eine Frost-, eine Gewitter- und eine Luft-Materia. Gebt Aerith die Magiesprüche, da sie als Fernkämpferin in Ruhe zaubern kann. Rüstet eure Helden zudem jeweils mit Vita-Materia aus, da das Höllenhaus viel Schaden verteilt.

Die Wahl des Espers ist aufgrund der Besonderheit des Bosses zweitrangig. Nehmt also mit, wer euch am liebsten ist.

Die beste Strategie für den Kampf

Wenn ihr nur stumpf auf das Höllenhaus draufhaut, dauert der Bosskampf lange und ihr beißt womöglich auch noch ins Gras. Der Einsatz der richtigen Materia entscheidet hier übers gesamte Gefecht.

Im Grunde spielt sich das Scharmützel wie eine etwas aggressivere Art von Stein-Schere-Papier. Das Höllenhaus setzt eine von vier magischen Attacken ein: Feuer, Eis, Blitz oder Wind. Schaut immer in die Fenster, dort seht ihr schnell, welchen Typ der Gegner aktuell einsetzt.

Achtet auf die Fenster: Ist Schnee in der Scheibe, greift der Roboter mit Eisattacken an, bei Flammen Feuer und so weiter. Ihr kontert diese Zustände nun immer mit dem passenden Zauber aus. Ist etwa Wind im Fenster, setzt ihr Gewitter-Zauber ein, bei Gewitter Wind, bei Eis Feuer und bei Feuer Eis. Gehen euch die Magiepunkte aus, füllt ihr sie mit Äther wieder auf.

Sobald die Schockleiste voll ist, greift ihr mit Cloud das benommene Haus an. Setzt alle Spezialattacken ein und wiederholt das Prozedere, bis die nächste Phase des Kampfes beginnt.

Nach genügend Treffern erhebt sich das Höllenhaus in die Luft. Weicht den Attacken des Feindes aus und setzt weiter die passende Magie ein. Nutzt dafür Aerith, die mit ihrem Stab auch weiter normal angreifen kann. Sobald der Gegner hängen bleibt, macht euch für eine Ausweichrolle bereit. Das Haus wird auf euch zustürmen und die erste Phase beginnt von vorne.

Wiederholt diese Taktik und das gemeine Eigenheim ist Geschichte.

zu den Kommentaren (4)

Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen