Final Fantasy 7 Remake: Ab Part 2 gibt es "signifikante Unterschiede" zum PS1-Original

Das Honeybee Inn kam bei vielen Fans gut an. Darum will das Entwicklerteam noch mehr Sequenzen einbauen, die in der Form nicht im PS1-Original vorkamen.

von Jasmin Beverungen,
24.06.2021 13:12 Uhr

Das Honeybee Inn wird nicht die letzte Änderung zum Original sein. Das Honeybee Inn wird nicht die letzte Änderung zum Original sein.

Vielen Spieler*innen von Final Fantasy 7 Remake dürfte der Spielabschnitt im Honeybee Inn gut im Gedächtnis geblieben sein, da er in der Form nicht im PS1-Original vorkam. In einem aktuellen Square Enix-Interview spricht Co-Director Motomu Toriyama über die Hintergründe zur Sequenz im Honeybee Inn und gibt einen Ausblick, was uns in den kommenden Parts erwarten könnte.

Deutlicher Unterschied zum Original

Im Interview kommt Toriyama darauf zu sprechen, dass der Spielabschnitt im Honeybee Inn den Fans sehr gut gefallen hat. Zunächst war das Entwicklerteam darüber besorgt, was Spielende von der veränderten Szene im Vergleich zum Original halten würden. Doch nach dem positiven Feedback zeichnete sich große Erleichterung ab:

"Diese Szene ist ein Schlüsselbeispiel für etwas, das gegenüber dem ursprünglichen FINAL FANTASY VII dramatisch verändert wurde. Ich war etwas besorgt darüber, was die Fans des Originalspiels davon halten würden, aber die ganze Szene wurde viel enthusiastischer aufgenommen, als ich es mir je hätte erhoffen können, also war ich ziemlich erleichtert."

Sichtlich erleichtert über die Begeisterung der Fans planen die Entwickler*innen, weitere Spielabschnitte in den kommenden Parts so zu verändern, dass sie sich drastisch vom Original unterscheiden werden:

"Ich bin mir sicher, dass sich einige Teile des Remakes deutlich vom Original unterscheiden werden. Ich hoffe, dass diese Szene ein gutes Beispiel dafür sein kann, wie man solche Änderungen angeht."

Was bedeutet das für Part 2? Somit können wir davon ausgehen, dass sowohl in Part 2 als auch in nachfolgenden Teilen des Remakes Szenen so verändert werden, dass sie nicht mehr dem Original entsprechen. Wahrscheinlich werden sich die Szenen in einem höheren Maß unterscheiden als es in Part 1 der Fall war.

Honeybee Inn als Schlüsselbeispiel

Schon im Original Final Fantasy 7 schlüpfte Cloud in Frauenkleider. Das Entwicklerteam wusste, dass sie diese kultige Crossdressing-Szene mit ins Remake nehmen und den hohen Erwartungen der Spielerschaft gerecht werden mussten. Allerdings musste die Szene ebenso in die moderne Zeit passen.

Wie die Szene im Remake aussieht, könnt ihr euch hier anschauen:

Final Fantasy 7 - Neuer Trailer zeigt berühmte Crossdressing-Szene 3:50 Final Fantasy 7 - Neuer Trailer zeigt berühmte Crossdressing-Szene

Demnach entschieden sich die Verantwortlichen nicht für eine einfache Crossdressing-Szene, sondern für einen großen Bühnenauftritt, der von Burlesque-Shows und persischem Kabarett inspiriert wurde. Der Einbau des Rhythmusspiels ist laut Toriyama auf die große Beliebtheit des Genres zurückzuführen.

Gut zu wissen: Allzu weit konnte das Entwicklerteam nicht vom Original abweichen. Für das Honeybee Inn war es geplant, eine professionelle Tanztruppe für eine Choreographie zu engagieren. Allerdings beinhaltete die Choreographie eine Tanzeinlage an der Stange. Aus Sorge um die Inhaltseinstufung des Spiels wurde diese Szene nicht in das finale Spiel übernommen.

Alle aktuellen Neuigkeiten zu Final Fantasy 7 Remake findet ihr in unserer Übersicht:

Intergrade hebt FF7 Remake auf ein neues Level

Aktuell können sich Fans an der PS5-Version von Final Fantasy 7 Remake erfreuen. Final Fantasy 7 Remake Intergrade verbessert sämtliche Texturen im Vergleich zum PS4-Original. Hinzu kommen ein Fotomodus und eine neue Story-Episode, die sich um den Charakter Yuffie dreht.

Seid ihr eingefleischte Fans des Originalspiels? Oder könnt ihr mit einigen Abweichungen leben?

zu den Kommentaren (49)

Kommentare(49)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Final Fantasy 7 Remake

Genre: Rollenspiel

Release: 2021 (Xbox One), 10.06.2021 (PS5), 10.04.2020 (PS4)