Final Fantasy 7 Remake Intergrade wechselt endlich Clouds berüchtigte Matsch-Tür aus

Final Fantasy 7 Remake Intergrade verbessert einen der wichtigsten Kritikpunkt an der PS4-Version. Stellvertretend für das Grafik-Upgrade steht Clouds bekannte Tür.

von Jonathan Harsch,
10.06.2021 11:42 Uhr

Final Fantasy 7 Remake Intergrade hat deutlich bessere Texturen als die PS4-Version. Final Fantasy 7 Remake Intergrade hat deutlich bessere Texturen als die PS4-Version.

Es war die wichtigste Frage, die sich Fans bei der Ankündigung von Final Fantasy 7 Remake Intergrade für die Playstation 5 stellten. Nein, es geht nicht um den enthaltenen Yuffie-DLC, schnellere Ladezeiten oder sonst einen Schnick-Schnack.

Vielmehr geht es um die Frage: Sieht die Tür von Clouds Wohnung jetzt besser aus? Zum Glück können wir diese Frage mit einem ganz klaren "ja" beantworten.

Link zum Twitter-Inhalt

Remake Intergrade mit besseren Texturen

Final Fantasy 7 Remake sieht unglaublich gut aus. Die Charaktere, Kampf-Effekte, Monster und das über unseren Köpfen schwebende Midgar können allesamt beeindrucken. Umso auffälliger war eine Tür im Spiel, die aussah, als wäre sie durch ein Dimensionsportal direkt aus einem Nintendo 64-Spiel in FF7 Remake gelangt.

Die matschige Textur setzte sich komplett von der ansonsten hochaufgelösten Umgebung ab und gelangte so zu zweifelhaftem Ruhm.

Nicht nur die Tür sieht besser aus: Natürlich verbessert Final Fantasy 7 Remake Intergrade einige Texturen, und nicht nur die von Clouds Tür. Unscharfe Oberflächen und Gegenstände finden sich einige in der PS4-Version.

Das liegt vermutlich an einem Bug, den Square Enix in der Last-Gen-Version offensichtlich nicht in den Griff bekam. Mit Remake Intergrade bekommen wir FF7 Remake endlich so zu sehen, wie es von den Entwicklern gedacht war.

Einen ersten Eindruck der verbesserten Optik könnt ihr euch hier verschaffen:

Final Fantasy 7 Remake: Intergrade-Version macht das Spiel auf der PS5 noch schicker 2:56 Final Fantasy 7 Remake: Intergrade-Version macht das Spiel auf der PS5 noch schicker

Weitere Artikel zu Final Fantasy 7 Remake:

Vorbereitungen auf Remake Intergrade

Final Fantasy 7 Remake Intergrade erscheint heute für die PS5. Bevor ihr das JRPG spielt, solltet ihr noch zwei Dinge erledigen: Erstens benötigt ihr das Update 1.02 auf der PS4, um euren Spielstand auf die PS5-Version zu übertragen. Vermutlich wollt ihr nicht bei null beginnen, wenn ihr es schon gespielt habt.

Zweitens benötigt ihr einiges an Platz auf der SSD eurer PS5. Schon ohne Updates belegt Final Fantasy 7 Remake Intergrade mehr als 80 GB, trotz der modernen Kompressionstechnologie der Next-Gen-Konsole. Räumt falls nötig also eure SSD auf.

Freut ihr euch schon auf den DLC und das PS5-Upgrade von Final Fantasy 7 Remake Intergrade?

zu den Kommentaren (17)

Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.