Final Fantasy 7 Remake wird keine 'Eins-zu-Eins-Kopie' des PS1-Originals

Square Enix legt noch einmal nahe, dass uns mit Final Fantasy 7 Remake eher eine Neuinterpretation erwartet und keine Kopie des Originals.

von Maximilian Franke,
19.08.2019 13:47 Uhr

Final Fantasy 7 Remake erscheint schon Anfang 2020, aber es sind noch viele Fragen offen. Final Fantasy 7 Remake erscheint schon Anfang 2020, aber es sind noch viele Fragen offen.

Die kommende Neuauflage von Final Fantasy 7 trägt zwar "Remake" im Titel, aber eigentlich ist es weit mehr als das. So sehen es zumindest die Entwickler bei Square Enix. Producer Yoshinori Kitase hat in einem Interview mit GamesRadar noch einmal bekräftigt, dass uns keine Eins-zu-Eins-Kopie erwartet. Stattdessen wird umso mehr Fokus auf einzelne Stärken des Originals gelegt.

Das wird bereits am Inhalt des ersten Releases deutlich. In dem Spiel, welches am 3. März 2020 erscheint, sehen wir ausschließlich die Stadt Midgar. Der Part in der futuristischen Metropole nimmt im Original aber eigentlich nur einen kleinen Teil der gesamten Spielzeit ein.

Trotzdem soll euch das Remake über die Dauer eines üblichen Final Fantasy-Teils beschäftigen. Die Abenteuer in Midgar sind also weitaus umfangreicher als im PS1-Klassiker.

"Wir versuchen viel tiefer in den ikonischen Klassiker einzutauchen, um die Welt und die Charaktere näher zu beleuchten. Wir versuchen nicht nur eine Eins-zu-Eins-Kopie oder ein Remaster des Originals zu machen. Wir wollen über das Original hinaus gehen und die Geschichte auf eine viel tiefere Art erzählen, eine deutlich modernere Erfahrung erschaffen."

Kein "Teil 1", sondern ein alleinstehendes RPG

Die Geschichte soll außerdem nicht einfach nur länger und detaillierter sein, sondern auch als alleinstehendes Spiel funktionieren. Es soll ein eigenständiger Titel werden und nicht nur ein "Teil 1" in einer Reihe an Remakes.

Bisher ist noch nicht bekannt, wie viele Episoden das Projekt "Final Fantasy 7 Remake" am Ende haben wird. Zwar dürfte es mit den nachfolgenden Teilen schneller vorangehen, weil das Technikgerüst beispielsweise schon fertig ist, aber Midgar bleibt dennoch nur ein Bruchstück der kompletten Geschichte.

Auf der gamescom könnt ihr diese Woche vor Ort selbst einen Blick auf die Gameplay-Demo werfen und sie auch direkt anspielen. Wir sind für euch live mit unserem MAX-Stream auf Twitch vor Ort und werden euch zu FF7 und allen weiteren Themen auf dem Laufenden halten.

Final Fantasy 7 Remake erscheint am 3. März 2020 für die PS4.

Final Fantasy 7 spielt sich im Remake total anders 11:26 Final Fantasy 7 spielt sich im Remake total anders

zu den Kommentaren (7)

Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.