Fire Emblem Warriors Three Hopes: Tests im Überblick - Noch besser als Zeit der Verheerung

Fire Emblem Warriors: Three Hopes setzt auf einen ganz anderen Ansatz als Three Houses, kommt aber bei Kritiker*innen trotzdem richtig gut an.

von David Molke,
22.06.2022 14:30 Uhr

Fire Emblem Warriors: Three Hopes kann den Erfolg des Vorgängers offenbar wiederholen. Fire Emblem Warriors: Three Hopes kann den Erfolg des Vorgängers offenbar wiederholen.

Fire Emblem setzt normalerweise auf entspannte Runden-Taktik und RPG-Elemente mit einem Hauch Graphic Novel. Aber Fire Emblem Warriors kombiniert die Welt und Charaktere mit dem actiongeladenen Musou-Genre. Das hat bereits beim ersten Ableger sehr gut geklappt und scheint sich auch im neuen Teil Fire Emblem Warriors: Three Hopes fortzusetzen. Die ersten Reviews sind da und überwiegend positiv. Offenbar funktioniert der Mix hier sogar besser als bei Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung.

  • OpenCritic: Die durchschnittliche Wertung liegt aktuell bei 79 (22. Juni, 13 Uhr).
  • Metacritic: Der Metascore steht im Moment bei einem Wert von 80.

Es dauert nicht mehr lange, bis ihr euch selbst von den Qualitäten des Spiels überzeugen könnt: Am 24. Juni erscheint Fire Emblem Warriors: Three Hopes für die Nintendo Switch. Eine kostenlose Demo gibt es jetzt schon und ihr dürft den Fortschritt daraus auch ins Hauptspiel mitnehmen. Seht euch den Trailer dazu an:

Fire Emblem Warriors: Three Hopes - Trailer zeigt neue Charaktere und kündigt Demo an 2:19 Fire Emblem Warriors: Three Hopes - Trailer zeigt neue Charaktere und kündigt Demo an

Fire Emblem Warriors: Three Hopes im internationalen Wertungsspiegel

MagazinWertung
ScreenRant5/5
Destructoid9/10
IGN8/10
Game Informer8/10
TwinFinite4/5
Dexerto7,5/10
GameSpot7/10
Press Start7/10
Nintendo Life9/10
Comicbook.com90
Gamingbible90
Nintendo Life90

Was kommt gut an, was wird kritisiert?

Das ist positiv: Die Mischung aus Welt, Charakteren sowie der Story von Fire Emblem mit dem Musou-Prinzip der Massenschlachten funktioniert wie beim ersten Fire Emblem Warriors offenbar wieder ganz hervorragend und motiviert. Bei Nintendo Life heißt es beispielsweise:

"Fire Emblem Warriors Three Houses ist ein gründlich unterhaltendes Mashup von Musou-Chaos, Strategie und Beziehungs-Aufbau-Aspekten, das die Fans der beiden involvierten Franchises mehr als befriedigen dürfte. Es macht einiges besser als sein Vorgänger von 2017 [...]"

Das kommt nicht so gut an: Wie so oft bei Musou-Titeln wirkt das Kern-Gameplay auf manche Spieler*innen schnell repetitiv. So heißt es im GameSpot-Review zum Beispiel, dass Fire Emblem Warriors Three Hopes zwar einer der stärksten Ableger sei, die "repetitiven und manchmal frustrierenden Kämpfe" aber immer noch einen Großteil der Erfahrung ausmachen.

Holt ihr euch Fire Emblem Warriors: Three Hopes, wenn es am 24. Juni (übermorgen!) erscheint?

zu den Kommentaren (15)

Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.