For Honor - Update: Singleplayer-Kampagne definitiv nicht offline spielbar

Auf dem aktuellen Cover von For Honor ist ein Disclaimer zu sehen, der darauf hinweist, dass für das Spiel eine Internetverbindung benötigt wird. Betrifft das auch die versprochene Kampagne?

von Hannes Rossow,
13.12.2016 09:15 Uhr

For Honor - Keine Offline-Kampagne? For Honor - Keine Offline-Kampagne?

Update vom 13.12.2016

Auf Nachfrage bei Ubisoft gab der Publisher uns gegenüber an, dass Singleplayer und Multiplayer in For Honor miteinander verbunden sind und dieselben Statuswerte des gespielten Charakteres verändern. Dies bedeutet, dass eine ständige Verbindung zu den Servern benötigt wird, um die Charakterwerte zu synchronisieren. Die Einzelspieler-Kampagne wird also definitiv nicht offline spielbar sein.

Originalmeldung vom 12.12.2016

Mit der actionlastigen Schwertkampfsimulation For Honor hält Ubisoft im nächsten Jahr ein kleines Highlight bereit, das vor allem durch seine Multiplayerschlachten überzeugen möchte. Aber auch Spieler, die sich lieber allein durch ihre Gegner schlagen, sollen mit einer Einzelspielerkampagne bedient werden. In einer Parallelwelt treffen dort Wikinger, Samurai und Ritter aufeinander.

Mehr:For Honor - Fazit zur Alpha: Viel Spielspaß, doch ein Fragezeichen bleibt

Doch es scheint so, dass wir trotz der Kampagne ständig mit dem Internet verbunden sein müssen, um For Honor spielen zu können. Dies legt zumindest das aktuelle Cover des Spiels nahe, das es auf Amazon zu sehen gibt. Dort ist nämlich vermerkt, dass eine Internetverbindung benötigt wird. Müssen wir also auch während der Kampagne online sein?

Es ist wahrscheinlich, dass die Cover-Grafik nur als Platzhalter dient und die finale Version anders aussieht. Wir haben daher bei Ubisoft nachgefragt, ob dieser Disclaimer wirklich bedeutet, dass für For Honor eine ständige Internetverbindung benötigt wird.

Freut ihr euch auf den Singleplayer?

zu den Kommentaren (7)

Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.