Wertung: Forspoken im Test: Trotz fantastischer Magie kein zauberhaftes Spiel

Wertung für PlayStation 5
65

»Forspoken begeistert mit seinem Parkour- und Kampfsystem, kann aber sonst nur mäßig überzeugen und verschenkt viel Potenzial.«

GamePro
Präsentation
  • hübsche Magieffekte
  • flüssige Charakteranimationen
  • wuchtiger Kampfsound
  • viel Recycling (z.B. Aussehen der Dungeons)
  • Probleme mit Unschärfe

Spieldesign
  • flottes Parkoursystem
  • eindrucksvolle Kämpfe
  • leere und langweilige Spielwelt
  • uninteressante Quests und Nebenaufgaben
  • teils störende, fehlende Bewegungsfreiheit

Balance
  • drei Schwierigkeitsgrade
  • viele Tutorials
  • manuelles Speichern (fast) immer möglich
  • schlechtes Pacing (“Erzähltempo”)
  • wer alles mitnimmt, ist schnell zu stark

Story/Atmosphäre
  • tiefe Lore
  • gute deutsche Sprecher*innen
  • Story kaum nachvollziehbar und mit Logiklücken
  • Frey und Reif überzeugen nicht
  • Dialoge schwanken zwischen Fremdscham und ungewolltem Humor

Umfang
  • mit Nebenaufgaben gut 30 Spielstunden
  • immer neue Fähigkeiten
  • gute Einstellungsmöglichkeiten (z.B. Reifs Dialogmenge)
  • kein störender Ingame-Shop
  • langweiliges Postgame

So testen wir

Wertungssystem erklärt

3 von 3


zu den Kommentaren (188)

Kommentare(188)
Kommentar-Regeln von GamePro
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.