Fortnite könnte noch für Jahre im iOS-Store gesperrt bleiben

Epic Games verspricht Apple, ihre Regeln für den iOS-Store anzuerkennen. Trotzdem bleibt Fortnite für die Plattform gesperrt, und das könnte Milliardenverluste nach sich ziehen.

von Jonathan Harsch,
23.09.2021 13:10 Uhr

Fortnite ist weiterhin nicht im iOS-Store erhältlich. Fortnite ist weiterhin nicht im iOS-Store erhältlich.

Der Streit zwischen Epic Games und Apple zieht sich inzwischen über ein Jahr. Dabei geht es darum, dass Fortnite aus dem iOS-Store geflogen ist, nachdem Epic Games eine eigene Bezahloption eingebaut hatte - was den Richtlinien von Apple widerspricht.

Seit einigen Tagen gibt es eigentlich ein Urteil: Apple hat in allen Punkten Recht bekommen, sie müssen lediglich Links zu externen Seiten oder Services zulassen. Trotzdem findet der Fall kein Ende, denn obwohl Epic sich bereit erklärt, nach Apples Spielregeln zu agieren, darf Fortnite weiterhin nicht im iOS-Store angeboten werden.

Apple sperrt Fortnite weiter aus

Auch wenn ein erstes Urteil zum Fall Epic vs. Apple gesprochen wurde, möchte Epic Games natürlich in Berufung gehen und den Gerichtsspruch auf der nächsten Ebene prüfen lassen. Und so lange die Klage nicht zurückgezogen wird oder es ein finales Urteil gibt, hält Apple die Pforten ihres App-Stores geschlossen. Laut Epic-Chef Tim Sweeney, der das Schreiben von Apple auf Twitter teilte, könnte das bedeuten, dass wir Fortnite für die kommenden fünf Jahre auf iOS-Geräten weder herunterladen noch updaten können.

Link zum Twitter-Inhalt

Sweeney bezichtigt Apple der Lüge: Tim Sweeney hat mit dieser Reaktion offensichtlich nicht gerechnet. Er zeigt ein Dokument, dass eine Vereinbarung zwischen Epic und Apple zeigt, um Fortnite kurzfristig wieder auf iOS-Geräte zu bringen. Diese habe Apple laut Sweeney gebrochen:

"Apple hat gelogen. Apple hat ein Jahr damit verbracht, der Welt, dem Gericht und der Presse zu erzählen, dass sie 'Epics Rückkehr in den App-Store begrüßen würden, wenn sie [Epic] sich bereit erklären nach den selben Regeln zu spielen wie alle anderen'. Epic hat sich bereit erklärt, und jetzt bricht Apple erneut sein Wort und missbraucht seine monopolistische Macht über eine Milliarde Nutzer."

Was bedeutet der Verlust für Epic?

Klar ist, dass der Streit Epic mehr schmerzt als Apple. Im iOS-Store gibt es tausende Apps, an deren Gewinne Apple beteiligt ist. Aber Fortnite ist eine der wichtigsten Säulen von Epic Games. Natürlich ist das Spiel neben iPhones und iPads noch auf diversen anderen Plattformen erhältlich, wie der PS4, Xbox oder Nintendo Switch. Und Mobile-Gamer können Fortnite weiterhin auf Android-Smartphones nutzen. Trotzdem dürfte die Nutzerbasis auf Apple-Geräten ein großes Stück des Fortnite-Kuchens ausmachen.

So viel kostet Epic der Rausschmiss: Seitdem Fortnite auf iOS keine Updates mehr erhält, hat Epic Games rund 60 Prozent aller Spieler*innen auf der Plattform verloren. Wie viel Geld dem Unternehmen aber tatsächlich durch die Lappen geht, lässt sich nur schätzen. Laut dem Portal Buyshares sind es im Monat rund 26 Millionen US-Dollar. Auf fünf Jahre gesehen wären das 1,56 Milliarden Dollar (oder 1,33 Milliarden Euro).

Zum Vergleich: In den Jahren 2018 und 2019 soll Fortnite insgesamt 9,16 Milliarden Dollar Umsatz generiert haben (via Gamesmarkt). Laut Apple habe der Online-Shooter dem Unternehmen mindestens 100 Millionen Dollar beschert (via Bloomberg). Die iPhone-Macher nehmen sich 30 Prozent von allen in ihrem Store gemachten Umsätzen. Bei diesen Zahlen handelt es sich allerdings um Schätzungen, beziehungsweise ungefähre Angaben.

Könnt ihr die Haltung von Apple verstehen, oder wollt ihr Fortnite wieder auf iOS sehen?

zu den Kommentaren (6)

Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.