Fortnite - Neuer Modus "Häuserkampf" aus dem Spiel entfernt, Skybases zu mächtig

Nur mit Jetpacks und Schrotflinten waren die Skybases anscheinend ein Problem.

von Maximilian Franke,
28.05.2018 10:54 Uhr

Fortnite: Battle Royale muss vorerst ohne den neuen Modus "Häuserkampf" auskommen.Fortnite: Battle Royale muss vorerst ohne den neuen Modus "Häuserkampf" auskommen.

Eigentlich sollte in Fortnite: Battle Royale seit Freitag der neue Modus "Häuserkampf" (eng.: Close Encounters) spielbar sein. Die Besonderheit besteht darin, dass alle Spieler nur mit Schrotflinten und Jetpacks ausgestattet sind.

Über das vergangene Wochenende wurde "Häuserkampf" jedoch mehrfach wieder aus dem Spiel genommen, bis der Modus schließlich ganz verschwand. Ob und wann er wieder verfügbar sein wird, ist bisher unklar. Als Ersatz ist der bereits bekannte Modus "Pures Gold" aktuell wieder spielbar.

Probleme mit Skybases

Der Grund dafür scheint in dem Bau-Feature zu liegen, das charakteristisch für Fortnite ist. Mit gesammelten Ressourcen lassen sich Konstruktionen aus Wänden, Schrägen und Dächern erschaffen. Einige Spieler nutzen dies, um sogenannte "Skybases" zu errichten. Wie der Name vermuten lässt, handelt es sich dabei um hoch in der Luft schwebende Konstruktionen.

Die Entwickler gaben auf Reddit an, dass "Häuserkampf" wegen dem Feeback zu Skybases entfernt wurde.

"Wir haben euer Feedback zu "Häuserkampf" gehört und überdenken noch einmal, wie sich Skybases auf den LTM auswirken."

Genauere Angaben zu den Problemen mach Epic Games nicht. Tatsächlich ist es nur mit Schrotflinten relativ schwierig die Gebäude zum Einsturz zu bringen. Das Verschanzen in luftigen Höhen ist daher etwas effektiver als im normalen Battle Royale-Alltag. Selbst wenn eine der fliegenden Festungen zu Fall gebracht werden kann, sind die darauf stehenden Spieler durch das Jetpack sicher und landen unverletzt auf dem Boden.

Fans reagieren durchwachsen

Trotzdem trifft die Entscheidung von Epic Games nicht nur auf Gegenliebe. Für einige scheint der Fokus auf das Bauen von Skybases gerade den Reiz des Modus' ausgemacht zu haben. Durch die fehlende Reichweite der Waffen war es für alle möglich, verhältnismäßig ungestört zu bauen. Das gegenseitige Wettrüsten des eigenen Turms wurde daher teilweise positiv aufgenommen.

Ein weiterer Kritikpunkt kommt von den Spielern, die noch gar nicht die Chance hatten "Häuserkampf" auszuprobieren. Am Freitag war bereits eine Stunde nach der Veröffentlichung Schluss. Am Samstag ging es zwar weiter, aber noch am selben Tag schoben die Entwickler erneut den Riegel vor.

Das erwartet euch in Fortnite:
Playground-Modus bringt Respawns, Friendly Fire & extra viel Loot

Dennoch scheint die Entscheidung von Epic Games auf dem Feedback der Fans zu beruhen. Für einen nennenswerten Teil der Spieler hat es demnach keinen Spaß gemacht.

Wann kommt Häuserkampf wieder?: Bisher gibt es keine offiziellen Äußerungen dazu, wann der neue Modus verfügbar sein wird. Es ist jedoch davon auszugehen, dass einige Anpassungen vorgenommen werden. Um dem ungewollten Bauen Herr zu werden, ist beispielsweise eine Limitierung der Ressourcen denkbar, oder erhöhter Schaden der Schrotflinten gegen errichtete Gebäude.

Konntet ihr "Häuserkampf" ausprobieren? Haben euch die Skybases gestört?


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen