Forza Horizon 5 für Xbox-Konsolen ist offiziell und sieht phänomenal gut aus

Auf dem Microsoft-Showcase wurde das Rennspiel von Playground Games offiziell enthüllt. Wir konnten bereits vor ein paar Tagen mit dem Creative Director sprechen.

von Tobias Veltin,
13.06.2021 20:15 Uhr

Forza Horizon 5 ist auf dem Microsoft/Bethesda-Showcase angekündigt worden. Forza Horizon 5 ist auf dem Microsoft/Bethesda-Showcase angekündigt worden.

Es geisterte schon seit Monaten durch die Gerüchteküche, jetzt ist Forza Horizon 5 endlich offiziell angekündigt worden. Entwickler Playground Games präsentierte auf dem Microsoft/Bethesda-Showcase sowohl einen Ankündigungs-Trailer als auch eine Übersicht, was uns im Gameplay des Racers erwartet. GamePro.de konnte vor ein paar Tagen deutschlandexklusiv mit Creative Director Mike Brown sprechen und ihm einige zusätzliche Informationen zum Spiel entlocken.

Hier sind erstmal die wichtigsten Fakten:

  • Release: Forza Horizon 5 erscheint am 9. November 2021.
  • Systeme: Das Rennspiel erscheint für die Xbox Series X/S, Xbox One und den PC. Zum Launch wird es direkt im Xbox Game Pass verfügbar sein.
  • Größe des Fuhrparks: 500+ Autos (Performance, Offroad etc.)

Und hier ist der offizielle Trailer zum Spiel:

Forza Horizon 5: Trailer kündigt das Open World-Rennspiel & Mexiko-Schauplatz an 1:55 Forza Horizon 5: Trailer kündigt das Open World-Rennspiel & Mexiko-Schauplatz an

Das grundsätzliche Spielprinzip mit dem locker-leichten Auto-Musik-Festival bleibt wenig überraschend auch im fünften Serienteil bestehen, allerdings haben sich Playground Games auch ein paar Neuerungen einfallen lassen.

Nach Colorado, Südeuropa, Australien und Großbritannien geht es jetzt nach Mexiko. Nach Colorado, Südeuropa, Australien und Großbritannien geht es jetzt nach Mexiko.

Die wichtigsten Neuerungen von Forza Horizon 5

  • Mexiko als Schauplatz: Das mittelamerikanische Land ist laut Mike Brown die bislang größte und abwechslungsreichste Forza Horizon-Spielwiese und bietet unter anderem Wüsten (mit Sandstürmen!), Dschungel, Strände, einen Vulkan und mehrere Dörfer und Städte, darunter auch das real existierende Guanojuato.
  • Neuer Karrieremodus: Nennt sich "Expeditions" und soll sich hauptsächlich um die Erkundung der Spielwelt und dem Erschließen neuer Orte für das Horizon-Festival drehen.
  • Forza Link: Ein neuer KI-Assistent, der den eigenen Status und den anderer Online-Spieler*innen erkennt und schneller miteinander verknüpfen kann.
  • Events-Lab: Ein umfangreicher Editor, mit dem ihr eigene Rennen oder Minispiele erstellen könnt.
  • Grafischer Sprung: Schon die bisherigen Teile der Serie sahen hervorragend aus, auf der neuen Series X/S-Hardware macht Forza Horizon 5 aber nochmal einen deutlich merkbaren Sprung. Details der Landschaft wurden per Photogrammetrie aufgenommen, das Licht wurde deutlich verbessert, es gibt einen enorm höheren Detailgrad, Raytracing im Forzavista-Modus und vieles mehr. Der erste optische Eindruck ist jedenfalls phänomenal.

Der Detailgrad ist noch einmal deutlich höher als in älteren Serienteilen. Der Detailgrad ist noch einmal deutlich höher als in älteren Serienteilen.

Darüber hinaus werden auch viele beliebte Elemente aus den Vorgängern ihren Weg in Forza Horizon 5 finden, darunter etwa Arcade-Minispiele, Blitzer-Herausforderungen, den Battle Royale-Modus Eliminator und viele weitere.

Das sagte Creative Director Mike Brown...

Creative Director Mike Brown von Playground Games im Gespräch mit Tobi von GamePro.de. Creative Director Mike Brown von Playground Games im Gespräch mit Tobi von GamePro.de.

...zum ambitionierten Ziel von Playground Games

Mike Brown erzählte uns im Interview, dass es von Anfang an das Ziel war, mit Teil 5 das bislang größte und auch ambitionierteste Forza Horizon-Spiel auf die Beine zu stellen. Das war neben Corona und dem neuen Konsolen-Launch letztendlich auch einer der Gründe, warum für diesen Teil erstmals drei Jahre Entwicklungszeit gebraucht wurden - bislang waren die Horizon-Spiele immer im Zweijahrestakt erschienen.

...zum Setting

Der Wunsch nach mehr Größe und Variation der Spielwelt brachte Mike Brown zufolge das Team automatisch auf Mexiko als Setting:

"Mexiko ist wie die ganze Welt in einem Land. Es hat schneebedeckte Berge, es hat Vulkane, es hat wunderschöne Strände, historische Städte, grüne Hügel, Dschungel, Canyons, all diese unterschiedliche Gebiete, die man erforschen kann. Und das passte sehr gut zu unseren Zielen."

Außerdem mischt die Spielwelt laut Brown die besten Elemente aus Forza Horizon 3 (Variation von Landschaftstypen) und Forza Horizon 4 (Höhenunterschiede), was schon jetzt sehr vielversprechend klingt.

Mexiko soll die bislang vielfältigste Horizon-Spielwelt sein. Mexiko soll die bislang vielfältigste Horizon-Spielwelt sein.

Brown ist sehr stolz auf dieses Feature, das einen neuen KI-Assistenten implementiert. Dieser wird bei einem Zusammentreffen von Spielenden automatisch kontextbasierte Vorschläge für gemeinsame Aktivitäten machen - basierend auf den Spielerprofilen, die Auskünfte über Vorlieben etc. geben, die dann angenommen oder abgelehnt werden können.

Das soll dann Horizon-Fans noch schneller und vor allem einfacher zusammenbringen, auch ohne das Kommunikation über Headset notwendig ist. Klingt nicht ganz trivial, soll laut Brown aber sehr intuitiv bedienbar sein - und sich bei Nichtgefallen übrigens auch abschalten lassen.

...zum Skill-Progressions-System

Auch in Forza Horizon 5 sammelt ihr wieder durch coole und riskante Manöver Skill-Punkte, die dann Perks freischalten. In Teil 4 waren die an die Autos geknüpft, was allerdings nicht allen gefiel. Trotzdem wird das System im neuen Horizon beibehalten, allerdings in etwas erweiterter Form.

Offroad-Rennen sind auch in Forza Horizon 5 ein wichtiger Bestandteil. Offroad-Rennen sind auch in Forza Horizon 5 ein wichtiger Bestandteil.

...zu dem Feature, auf das er am stolzesten ist

Das ist offenbar das Event Lab. Denn das basiert laut Brown auf den Werkzeugen, die Playground Games selbst für die Erstellung des Spiels nutzt. Jetzt habe man es geschafft, diese Werkzeuge so herunterzubrechen und zugänglich zu machen, dass sie jede*r nutzen kann.

"Ich weiß, wie mächtig diese Werkzeuge sind, deswegen bin ich sehr gespannt, was die Fans damit erschaffen werden."

...über das Schadensmodell

Die enormen grafischen Qualitäten des Spiels kann man anhand der ersten Gameplay-Szenen bereits erahnen, darüber hinaus gibt es aber auch einige nicht direkt sichtbare Verbesserungen wie etwa ein deutlich optimiertes Physiksystem. Auch das Schadensmodell hat ein Upgrade bekommen, Brown erzählte uns aber, dass es das Gameplay weiterhin nicht beeinflussen wird, es also beispielsweise keine abgerissenen Karosserieteile, Reifen oder ähnliches geben wird. Das würde Spieler*innen nur frustrieren und vom "kreativen Gameplay" ablenken.

Wettereffekte gab es schon in älteren Serienteilen und kehren in FH5 natürlich zurück - samt neuer Varianten wie Sandstürmen. Wettereffekte gab es schon in älteren Serienteilen und kehren in FH5 natürlich zurück - samt neuer Varianten wie Sandstürmen.

...zur Xbox One-Version

Auch die Version für die Last Generation-Xbox wird inhouse bei Playground Games entwickelt. Es wird einige grafische Elemente geben, die der Xbox Series X/S vorbehalten sind, laut Brown wird buchstäblich jedes einzelne Asset auf den neuesten Konsolen besser sein. Man solle aber "trotzdem ein großartiges Erlebnis haben, wenn man auf der Xbox One spielt".

...zum Soundtrack und möglichen Radiostationen

"Ich würde dir gerne etwas verraten, aber wir haben den Soundtrack noch nicht finalisiert, deswegen kann ich darüber leider noch nicht sprechen."

Es soll aber definitiv einige lokale - also mexikanische - Einflüsse beim Soundtrack geben.

Was sagt ihr zu Forza Horizon 5?

zu den Kommentaren (137)

Kommentare(137)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.