Nach Sekiro - Gerücht: Neues Spiel mit George R.R. Martin geplant

Wir wissen bereits, dass From Software bereits an zwei weiteren Spielen arbeitet. Ein YouTuber will mehr Details wissen, die ziemlich interessant klingen.

von Maximilian Franke,
28.03.2019 14:45 Uhr

Was kommt nach Bloodborne und Sekiro? Was kommt nach Bloodborne und Sekiro?

From Software hat mit Dark Souls, Bloodborne und seit kurzem auch Sekiro: Shadows Die Twice einige Erfolge hinter sich. Wir wissen bereits, dass das Studio an zwei weiteren Spielen arbeitet. Details zu diesen Projekten gibt es nicht.

Allerdings wollen Liam Robertson und der YouTuber Spawn Wave herausgefunden haben, was uns als nächstes erwartet. Robertson hat in der Vergangenheit bereits erfolgreich Spiele-News geleakt.

Hinweis: Die folgenden Informationen beziehen sich auf ein Gerücht und sind demnach mit Vorsicht zu genießen.

Soulsbourne mit George R.R. Martin?

Der wahrscheinlich wichtigste Punkt des Gerüchtes ist, dass der Autor von 'Das Lied von Eis und Feuer' aka Game of Thrones an einem der beiden Spiele beteiligt ist. Angeblich ist dieser für die Entwicklung der Welt verantwortlich und arbeitet daher als Autor mit From Software zusammen.

Sollte an diesem Gerücht etwas dran sein, wäre das zwar eine ziemlich große Überraschung, allerdings scheint es auf den zweiten Blick gar nicht so unwahrscheinlich. Immerhin hat Martin bereits eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass er eine gute Wahl für die Erschaffung einer düsteren Fantasy-Welt ist.

Arbeitet der Game of Thrones-Autor zusammen mit From Software? Arbeitet der Game of Thrones-Autor zusammen mit From Software?

Inwieweit der Souls-Schöpfer Hidetaka Miyazaki in diesem Fall noch an der Entstehung des fiktionalen Universums beteiligt wäre, bleibt abzuwarten. Auf jeden Fall würde es sicher die ein oder andere neue Tonalität in einem From Software-Spiel bedeuten.

Und das Gameplay? Genaue Details zum Konzept können auch Robertson und Spawn Wave nicht nennen, allerdings wollen sie das grobe Prinzip bereits in Erfahrung gebracht haben.

Offene Spielwelt mit spannendem Kniff

So soll es in diesem Fall eine 'richtige' Open World geben. Auch die Spielwelten in Dark Souls, Bloodborne und Sekiro sind stellenweise recht offen gehalten, allerdings gibt es immer wieder lineare Einschränkungen. Die soll es hier nicht mehr geben.

Die Karte sei in mehrere Königreiche unterteilt, die von Anfang an bereist werden können. Jedes der Reiche hat einen Anführer, den es zu besiegen gilt. Sobald das getan ist, erhält die Spielfigur die Fähigkeiten des jeweiligen Königs und kann diese fortan zu seinem Vorteil nutzen.

Dark Souls und Sekiro hatten nur teils offene Welten. Angeblich soll sich das im nächsten Spiel ändern. Dark Souls und Sekiro hatten nur teils offene Welten. Angeblich soll sich das im nächsten Spiel ändern.

Es gibt keine festgelegte Reihenfolge, in der ihr die Länder besuchen müsst. Es wäre daher eine taktische Entscheidung, welche Fähigkeiten ihr zu erst bekommen wollt, um es euch einfacher zu machen.

Was ist wahrscheinlich, was nicht?

Weder die Gameplay-Details, noch die Kooperation mit George R. R. Martin sind bisher bestätigt. Miyazaki selbst hat lediglich bekannt gegeben, dass beide kommenden Projekte wieder "typische From Software-Spiele" werden sollen.

Viele Fans erhoffen sich eine Fortsetzung zu Bloodborne. Bisher aufgekommene Gerüchte zu einem erneuten Ausflug nach Yharnam wurden allerdings von From Software selbst dementiert.

Ein Remake von Demon's Souls ist ebenfalls im Gespräch, allerdings würde dies wohl eher vom Entwickler Bluebyte realisiert werden, nicht von From Software selbst.

Natürlich wäre auch eine Fortsetzung der Dark Souls-Reihe in der Theorie möglich. Auch hier bestätigte Miyazaki bereits selbst, dass nach Teil 3 Dark Souls erstmal nur eine Pause macht.

Was denkt ihr? Haltet ihr eine Kooperation mit George R. R. Martin für sinnvoll?

11 Soulslikes abseits von Dark Souls - Video-Special zum beliebten Hardcore-Genre 9:22 11 Soulslikes abseits von Dark Souls - Video-Special zum beliebten Hardcore-Genre


Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen