Ghost of Tsushima "klaut" das beste Open World-Feature aus Zelda BotW

Es gibt neue Gameplay-Details zum PS4-Blockbuster Ghost of Tsushima, die mehr zu den Kämpfen, Stealth und den Charakteren verraten, mit denen wir uns verbünden.

von Linda Sprenger,
14.04.2020 11:31 Uhr

Ghost of Tsushima erscheint im Sommer für PS4 und verrät neue Gameplay-Details. Ghost of Tsushima erscheint im Sommer für PS4 und verrät neue Gameplay-Details.

Über das offizielle PlayStation Magazin (via Reddit) sind weitere Details zu Sucker Punchs kommenden Samurai-Open World-Abenteuer Ghost of Tsushima veröffentlicht worden. Hier wird uns mehr über die Kämpfe, Stealth, Entscheidungen und das Entdecken der Open World verraten. So wissen wir nun unter anderem, welches Element Ghost of Tsushima von Zelda: Breath of the Wild übernimmt, dass wir Begleiter anheuern können, und mehr.

Die wichtigsten Eckdaten zu Ghost of Tsushima auf einen Blick:

  • Release: 26. Juni 2020
  • Plattform: PS4
  • Genre: Singleplayer, Open World-Action
  • Setting: Samurai, 1274 in Japan

So entdecken wir die Open World in Ghost of Tsushima

Sucker Punchs kommender PS4-Blockbuster schickt uns als Samurai Jin auf die Open World-Insel Tsushima. Bei der Erkundung nimmt uns das Spiel aber nicht etwa mit Minimap, Kompass und Wegpunkten an die Hand, sondern bleibt stattdessen minimalistisch und lässt uns dabei große Freiheit.

In Breath of the Wild orientieren wir uns nicht an Symbolen, sondern an Sehenswürdigkeiten. In Breath of the Wild orientieren wir uns nicht an Symbolen, sondern an Sehenswürdigkeiten.

Ähnlich wie in Zelda: Breath of the Wild erschließen wir uns die Open World von Ghost of Tsushima nämlich, indem wir uns an Sehenswürdigkeiten orientieren, also beispielsweise an Festungen oder an Dörfern, die wir aus der Ferne heraus erblicken.

In Zelda sind wir dadurch gezwungen, mehr auf die Welt an sich und auf ihre Besonderheiten zu achten, was letztendlich große Abenteuerlust und Entdeckerdrang entfacht. Zumindest auf dem Papier verspricht Ghost of Tsushima also ein ähnliches Spielgefühl.

Zelda - Breath of the Wild zeigt, dass die Ubisoft-Formel aussterben muss   33     1

Mehr zum Thema

Zelda - Breath of the Wild zeigt, dass die Ubisoft-Formel aussterben muss

In Ghost of Tsushima können unsere Begleiter zu Feinden werden

In Ghost of Tsushima stellen wir uns bekanntlich den Mongolen entgegen, die die Insel Tsushima überrannt und die Herrschaft an sich gerissen haben. Dabei müssen wir aber nicht zwingend alleine in die Schlacht ziehen.

Wir können auch Begleiter anheuern. Zum Beispiel die Bogen-Expertin Makoto, die aber ebenfalls eine begabte Schwertkämpferin ist.

Ein cooles Detail dabei: Begleiter werden und bleiben in Ghost of Tsushima nicht zwingend treue Kampfgefährten, wir können es uns auch mit ihnen verscherzen. Sogar so weit, dass wir unseren ehemaligen Begleitern am Ende selbst in einem Duell um Leben und Tod gegenüberstehen.

In Ghost of Tsushima können unsere Freunde zu Feinden werden. In Ghost of Tsushima können unsere Freunde zu Feinden werden.

Wie einzelne Charaktere auf uns zu sprechen sind, hängt von unseren Entscheidungen ab, beziehungsweise wie wir bestimmte Situationen im Spiel lösen. Wie genau das funktioniert und wie tiefgehend das Entscheidungssystem des Spiels letztendlich ausfällt, muss sich aber noch zeigen.

Im Spiel selbst müssen wir zahlreiche Lager oder Burgen von Mongolen befreien, dabei gehen wir wie beispielsweise in Assassin's Creed: Odyssey entweder offensiv oder schleichend vor. Möglicherweise trägt unser spielerisches Vorgehen dann wiederum dazu bei, wie unsere Begleiter auf uns reagieren.

Noch mehr Gameplay- und Story-Details zu Ghost of Tsushima

Ghost of Tsushima - Trailer verrät neue Details zur Story und Release 3:07 Ghost of Tsushima - Trailer verrät neue Details zur Story und Release

  • Ähnlich wie in Sekiro: Shadows Die Twice setzt Jin einen Greifhaken ein, mit dem er sich unbemerkt durch feindliche Lager schwingen kann oder mit dem er Feinde im Sturzangriff meuchelt
  • Jin greift im Kampf und beim Schleichen auf unterschiedlichste Gadgets zurück: Haftbomben und Feuerpfeile zum Beispiel, mit denen er in feindlichen Lagern ordentlich Chaos verbreitet
  • Ghost of Tsushima wird ein düsteres Spiel, in dem viel Blut spritzt, wenn wir zur Klinge greifen
  • Während seiner Reise durch Tsushima wird Jin mit Gewissensbissen konfrontiert und hinterfragt ständig, was richtig und was falsch ist, und was es für ihn selbst bedeutet, Beschützer der Insel und ihrer Bewohner zu sein

Wann erscheint Ghost of Tsushima für PS4? Am 26. Juni 2020. Nach der Verschiebung von The Last of Us 2 soll der Release-Termin des Samurai-Abenteuers laut Sony erst einmal sicher sein. Dass das Spiel in der Corona-Krise irgendwann doch noch nach hinten verlegt wird, ist aufgrund der unsicheren Lage aber dennoch möglich.

zu den Kommentaren (85)

Kommentare(85)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen