Ghost of Tsushima: Der PS5-Director‘s Cut ist doppelt so groß wie das PS4-Original

Für Ghost of Tsushima mussten Spieler*innen zum Release rund 35 GB Speicherplatz schaffen. Der Director’s Cut verlangt auf PS5 etwa das Doppelte.

von Jasmin Beverungen,
19.07.2021 09:50 Uhr

Die PS5-Version des Director's Cut wird größer als gedacht. Die PS5-Version des Director's Cut wird größer als gedacht.

Der Ghost of Tsushima: Director's Cut bringt ab dem 20. August 2021 frische Inhalte auf PS4 und PS5. Dementsprechend war es abzusehen, dass Spieler*innen etwas mehr Platz auf ihrer Konsole schaffen müssen. Dank des offiziellen PS Stores bekommen wir nun einen Eindruck davon, mit was für einer Größe wir rechnen müssen.

Director's Cut wird doppelt so groß

Wie viel Speicherplatz benötigt der Director's Cut? Auf der amerikanischen Vorbestellerseite des Director's Cut ist am Ende der benötigte Speicherplatz zu finden. Demnach müssen Spieler*innen mit einer Mindestgröße von 60 GB rechnen. Allerdings gilt diese Angabe erst einmal nur für die PS5-Version des Spiels.

Mit rund 60 GB benötigt die PS5-Version das Doppelte von dem, was das PS4-Original eingenommen hat. Zum Launch hat Ghost of Tsushima etwa 35 GB benötigt, im Nachgang kamen Updates von ca. 12 GB hinzu.

Was nimmt so viel Speicherplatz ein? Der zusätzlich benötigte Speicherplatz gibt uns einen Eindruck davon, was wir an neuen Inhalten erwarten können. Neben den bisherigen Inhalten des PS4-Originals bietet der Director's Cut mit der Iki-Erweiterung ein neues Gebiet, in dem zahlreiche neue Quests auf Spieler*innen warten.

Außerdem kommt die PS5-Version mit einigen technischen Verbesserungen daher. So könnt ihr Jins Abenteuer beispielsweise mit bis zu 60 FPS, 4K-Auflösung, 3D-Audio und kürzeren Ladezeiten erleben. Außerdem wird der DualSense-Controller mit seinen adaptiven Triggern und dem haptischen Feedback genutzt. Die zusätzliche Lippensynchronisation der japanischen Sprachausgabe wird ebenfalls etwas Speicherplatz kosten.

Welche Inhalte uns im Director's Cut erwarten, könnt ihr euch im Reveal-Trailer anschauen:

Ghost of Tsushima: Trailer zum Director's Cut zeigt neue Inhalte 1:31 Ghost of Tsushima: Trailer zum Director's Cut zeigt neue Inhalte

Das kostet der Director's Cut

Wer die PS4-Version von Ghost of Tsushima schon besitzt, muss für das Upgrade auf die PS5-Version 29,99 Euro bezahlen. Das Upgrade auf die PS4-Version kostet hingegen nur 19,99 Euro. Wer das Grundspiel noch nicht besitzt, muss für die PS4-Version des Director's Cut 69,99 Euro und für die PS5-Version 79,99 Euro bezahlen.

Tatsächlich verrät ein erster Leak bereits, was für eine Spieldauer uns mit der Iki-Erweiterung erwarten könnte. Wer sich nicht scheut, die Spieldauer und die Story vorab zu spoilern, kann sich in unserem Artikel darüber informieren:

Ghost of Tsushima: Leak könnte Spieldauer und Inhalte der Iki-Erweiterung spoilern   16     1

Mehr zum Thema

Ghost of Tsushima: Leak könnte Spieldauer und Inhalte der Iki-Erweiterung spoilern

Auch ohne Director's Cut gibt es neue Inhalte

Wer nicht noch einmal Geld in Ghost of Tsushima stecken möchte, kann sich trotzdem auf kostenlose, neue Inhalte freuen. Zeitgleich mit dem Release des Director's Cut erscheint ein Update, das mehr Barrierefreiheit in Form von individuell anpassbarer Knopfbelegung verspricht.

Außerdem wird es möglich sein, Gegner im Kampf anzuvisieren. Wen Jins Köcher auf dem Rücken gestört hat, kann diesen nun optisch entfernen, um beispielsweise schönere Bilder im Fotomodus zu knipsen. Apropos Fotomodus: Dieser wird mit einigen Verbesserungen erweitert.

Der Multiplayer-Modus Ghost of Tsushima: Legends erhält ebenfalls einige kostenlose Verbesserungen wie einen neuen Modus. Allerdings ist uns Sucker Punch noch weitere Informationen hierzu schuldig.

Schaufelt ihr schon euren Speicherplatz frei? Oder werdet ihr euch den Director's Cut eher nicht zulegen?

zu den Kommentaren (50)

Kommentare(50)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.