Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: God of War 3 Remastered im Test - (Re-)Master of Desaster

Fazit der Redaktion

Mirco Kämpfer: Klar kann man nun drüber streiten, ob es ein Grafik-Update eines fünf Jahre alten Spiels braucht, zumal in letzter Zeit eine regelrechte HD- und Remaster-Welle auf die PS4 schwappte. Doch God of War 3 gehört mit zu den besten und packendsten Spielen der PS3-Ära. Allein der Auftakt ist an Epik kaum zu überbieten. Die Remastered-Version für die PS4 sieht noch einmal deutlich schicker aus und läuft zudem in flüssigen 60 Bildern pro Sekunde, wodurch die Metzel-Action noch besser flutscht.

Okay, der Fotomodus ist kaum mehr als eine nette Dreingabe, trotzdem ertappte ich mich immer wieder dabei, bei coolen Szenen aufs Knöpfchen zu drücken und mit den Bildeinstellungen herumzuspielen. Wer das PS3-Original erst vor kurzem gespielt hat, muss nicht 35 oder 50 Euro für das Remaster ausgeben. Wer Kratos's finalen Rachefeldzug hingegen noch nicht kennt oder gern noch mal in das Abenteuer eintauchen möchte, sollte unbedingt zuschlagen. Von mir gibt es eine absolute Kaufempfehlung.

Heiko Klinge: Ich gehöre zu denjenigen, die God of War 3 seinerzeit verpasst haben. Nach Teil 2 war bei mir irgendwie die Kriegsgott-Luft raus. Ein schwerer Fehler, wie mir jetzt das Remaster mehr als deutlich vor Augen führt. Vor allem der Auftakt zählt auch heute noch zum Spektakulärsten, was man in Videospielen erleben kann! Überrascht hat mich auch, wie gut Kratos' Rachefeldzug gealtert ist. Art Design, Animationen, Story und vor allem das ebenso hochpräzise wie unglaublich befriedigende Kampfsystem gehören selbst fünf Jahre nach dem Erstrelease noch zur absoluten Genrespitze.

Kein Zweifel: Wer God of War 3 wie ich bislang verpasst hat, muss spätestens jetzt losschnetzeln. Aber bitte nur mit der Download-Version, die 50 Euro für die Ladenvariante sind für ein HD-Remaster deutlich zu hoch gegriffen. Außerdem muss sich Sony die Frage gefallen lassen, warum aktuell die zwei bestbewerteten PS4-Spiele von GamePro keine neuen Spiele, sondern mit The Last of Us und eben God War 3 lediglich Remasters von ollen Kamellen sind. Das sieht sowohl auf der Xbox One und natürlich auch auf der Wii U deutlich anders aus. Es wird Zeit für God of War 4!

0 von 5

nächste Seite



Kommentare(37)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen