God of War - Avengers: Infinity War und Kratos teilen sich mehr als nur Thor

God of War und Avengers: Infinity War haben mehr gemeinsam als nur den Krieg im Namen. Und damit meinen wir nicht Thor.

von Ann-Kathrin Kuhls,
28.04.2018 12:00 Uhr

Infinity War und God of War haben mehr Gemeinsamkeiten als nur Thor und Odin.Infinity War und God of War haben mehr Gemeinsamkeiten als nur Thor und Odin.

Bei der Pressevorführung von Avengers: Infinity War ist uns etwas aufgefallen, was auch God of War-Fans interessieren würde. Tatsächlich haben Spiel und Film eine unerwartete Gemeinsamkeit. Und nein, damit meinen wir nicht nur, dass Spiel und Film aus dem gleichen nordischen Mythenpool fischen und deswegen beide einen Thor und einen Odin haben.

Kratos im Schwedenurlaub
Test zu God of War

Bevor wir aber verraten, was wir entdeckt haben, möchten wir eine Spoilerwarnung aussprechen. Wir beziehen uns auf etwas, das zwar im Vorfeld schon durch ein Spielzeug "geleakt" wurde, wir aber trotzdem nicht als bekannt voraussetzen wollen. Wer Avengers: Infinity War komplett unbeeinflusst schauen möchte, sieht sich diese News besser erst an, nachdem er den Film gesehen hat. Damit ihr auch nicht durch Zufall noch etwas am Ende der Seite erhaschen könnt, fügen wir hier noch ein großes Kratosbild ein.

"Junge! Es folgen Spoiler!""Junge! Es folgen Spoiler!"

Freundschaftsaxt

Und nun zu unserem Fund: Tatsächlich könnten Thor und Kratos die gleiche Waffe benutzen. In Thor: Tag der Entscheidung verliert der nordische Gott und Teilzeitsuperheld Thor nämlich seinen Hammer Mjölnir und braucht eine neue Waffe. Bereits im Vorfeld wurde die von einem Spielzeug verraten, dass Thor mit einer Axt anstatt eines Hammers zeigt.

Und wen kennen wir, der ebenfalls eine sehr eindrucksvolle Axt hat? Richtig. Kratos, den Gott des Krieges aus dem aktuellen God of War. Natürlich werden sich die beiden niemals begegnen. Aber weil die beiden nunmal mit den gleichen Mythen in Kontakt kommen, musste ja irgendwann mal eine Parallele entstehen. Dabei hätten wir jedoch nicht an Thors Waffe gedacht, weil wir nicht damit gerechnet haben, dass der Donnergott Mjölnir mal aus der Hand legt.

Auf der Suche nach einem Ersatz für den Hammer machen sich Thor, Rocket und Groot auf den Weg nach Nidavellir, der Heimat der Zwerge. Dort finden sie Eitri, gespielt von Peter Dinklage, der bereits Mjölnir schmiedete und deswegen der perfekte Kandidat ist, um eine neue, vielleicht sogar mächtigere Waffe zu kreieren: Stormbreaker, die Axt, die wir schon vom Spielzeug kennen.

Thor hat im neuen Infinity War mit so einigem zu kämpfen. Thor hat im neuen Infinity War mit so einigem zu kämpfen.

Und wie kommen wir auf die Idee, dass Kratos die gleiche Waffe hat? Schließlich sieht Thors Axt in dem Tweet aus, als wäre sie zur Hälfte aus Groot gemacht, und den gibt es offensichtlich nicht im God of War-Universum.

Ich bin Groot?

Gut, Groot gibt es also nicht. Abgesehen davon finden sich aber eine Menge Gemeinsamkeiten: Im Spiel schmiedeten Sindri und Brokk, zwei Zwergenbrüder aus Svartalfheim, die Axt für Kratos' Frau Faye. Die beiden sind Experten auf ihrem Gebiet, die auch schon Thors Hammer Mjölnir zusammengeklöppelt haben.

Ist Kratos' Axt die gleiche, die auch Thor im neuen Avengers-Film mit sich herumträgt?Ist Kratos' Axt die gleiche, die auch Thor im neuen Avengers-Film mit sich herumträgt?

Und wenn wir euch jetzt noch verraten, dass Sindri auch Eitri und Svartalfheim auch Nidavellir heißen kann, schließt sich der Kreis. Einzig Sindris Bruder Brokk wurde im Marveluniversum außenvor gelassen. In der überlieferten nordischen Mythologie hingegen hilft er, wie auch in God of War, seinem Bruder Sindri mit Mjölnir.

Uns persönlich erheitert dabei sehr, dass das God of War-Pendant zu Peter Dinklages Eitri ein Zwerg mit krankhafter Angst vor Bakterien ist.

Wer würde im Kampf gewinnen, Kratos oder Marvels Thor?


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen