GameStars 2019

Google Stadia kauft Entwickler: Typhoon Studio sagt PS4 & Xbox One Adieu

Google Stadia soll Exklusivtitel von First Party-Entwicklern bekommen. Zum Beispiel von Typhoon Studios, die ihr erstes Spiel Journey to the Savage Planet nicht einmal veröffentlicht haben, jetzt aber gekauft wurden.

von David Molke,
20.12.2019 13:42 Uhr

Journey to the Savage Planet ist das erste Spiel von Typhoon Studios und noch nicht einmal erschienen, aber der Entwickler wurde trotzdem schon von Google Stadia aufgekauft. Journey to the Savage Planet ist das erste Spiel von Typhoon Studios und noch nicht einmal erschienen, aber der Entwickler wurde trotzdem schon von Google Stadia aufgekauft.

Google Stadia rekrutiert eigene First Party-Entwickler für den hauseigenen Streaming-Service. Zu dem bisherigen Team von Stadia Games and Entertainment stoßen jetzt auch die Mitarbeiter von Typhoon Studios dazu. Das sagt euch nichts? Kein Wunder: Das erste Spiel des Entwicklers heißt Journey to the Savage Planet und ist noch gar nicht erschienen. Jade Raymond von Google Stadia scheint sich ihrer Sache aber trotzdem sehr sicher zu sein, immerhin besteht das Studio aus einigen Szene-Veteranen.

Google Stadia kauft Typhoon Studios, bevor die ihr erstes Spiel veröffentlichen

Ein erfolgreiches Studio hänge von den großartigen Leuten dahinter ab, heißt es auf der offiziellen Blog-Seite von Google Stadia. Diese Menschen brauchen nur noch eine Vision und die besten Ideen. Genau nach solchen Leuten suche Google, um Spiele für den Streaming-Service Stadia zu entwickeln.

Offenbar sind die Verantwortlichen bei den Typhoon Studios fündig geworden und haben großes Vertrauen in deren Können. Google kauft das Studio nämlich auf, bevor deren erstes Spiel Journey to the Savage Planet überhaupt veröffentlicht wurde. Es soll nächsten Monat für PS4, Xbox One und den Epic Store erscheinen.

Wer steckt dahinter? Das große Vertrauen in die Fähigkeiten der Typhoon Studios liegt höchstwahrscheinlich daran, dass die Menschen dort keine Unbekannten sind. Im Gegenteil: Mit Alex Hutchinson befindet sich zum Beispiel der Director von Far Cry 4 mit an Bord. Aber auch sonst seien bei Typhoon viele Industrie-Veteranen versammelt.

"Das Typhoon-Team wird unserem ersten Stadia Games and Entertainment-Studio beitreten, das sich in Montreal befindet und von Sébastien Puel geleitet wird."

Journey to the Savage Planet - Trailer von den Game Awards zeigt Adventure-Spiel vom Far-Cry-Designer 1:22 Journey to the Savage Planet - Trailer von den Game Awards zeigt Adventure-Spiel vom Far-Cry-Designer

Journey to the Savage Planet erscheint wie geplant für PS4 & Xbox One

Auf den Release von Journey to the Savage Planet soll der Kauf durch Google Stadia keine Auswirkungen haben. Das Spiel erscheine wie geplant am 28. Januar 2020 und die Entwickler werden weiter am Launch des Titels arbeiten.

Währenddessen liege der Fokus darauf, das Team von Typhoon Studios in Stadia Games and Entertainment zu integrieren.

Weitere Google Stadia-News:


Kommentare(33)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen