Gotham Knights ist kein Service-Game & es kann komplett allein gespielt werden

Keine Sorge: Nein, Gotham Knights hat weder Level-Gating noch Online-Zwang und kann auch solo gespielt werden, sagt der Creative Director.

von David Molke,
27.08.2020 15:27 Uhr

Gotham Knights hat nicht nur keinen Batman, sondern auch keine übertriebenen GaaS-Elemente, wie der Creative Director versichert. Gotham Knights hat nicht nur keinen Batman, sondern auch keine übertriebenen GaaS-Elemente, wie der Creative Director versichert.

Gotham Knights heißt das Batman-Spiel ohne Batman von Warner Bros Montréal. Es macht einiges anders als zum Beispiel die Arkham-Spiele. Aber ein Service-Game werde der Titel trotzdem nicht, sagt Creative Director Patrick Redding im Gamepro-Interview.

Nein, keine Angst, Gotham Knights wird kein Service-Game

In den ersten Gameplay-Szenen aus Gotham Knights sorgten unter anderem die Kampfszenen und die über den Köpfen der Gegner angezeigten Stufen für skeptische Kommentare vieler Fans. Die witterten eine Art Level-Gating und wiederkehrende Gegner, die sich nur durch ihr Level und den nötigen Grind unterscheiden.

Aber Creative Director Patrick Redding gibt auf unsere entsprechenden Nachfragen hin Entwarnung. Die wichtigsten Punkte in der Übersicht:

  • Nicht als GaaS-Spiel designt
  • Koop ist optional
  • Ihr könnt auch offline spielen
  • Es gibt kein Level-Gating

"Es ist ein Standalone-Spiel, dass ihr komplett solo spielen könnt. Man kann sogar offline sein und spielen, wenn man will."

"Koop ist etwas, dass ihr gelegentlich mit Freunden machen könnt oder durch Matchmaking, wenn das gewollt ist. Aber es wird nicht benötigt."

Batman: Gotham Knights verzichtet auf Batman als spielbaren Haupt-Helden und rückt stattdessen zum Beispiel Batgirl in den Vordergrund. Batman: Gotham Knights verzichtet auf Batman als spielbaren Haupt-Helden und rückt stattdessen zum Beispiel Batgirl in den Vordergrund.

Kein Level-Gating: Eine der größten Sorgen rund um den aktuell um sich greifenden Trend kann ebenfalls entkräftet werden. In Gotham Knights soll es keine Momente geben, in denen ihr erst einmal ein bestimmtes Level ergrinden müsst, um weiter zu kommen.

"Du kannst zu jeder Zeit ganz Gotham City erreichen und alle Missionen, egal, wie weit fortgeschritten du bist."

"Das Leveln bedeutet, dass du während deines Fortschritts und beim Fähigkeiten freischalten und Ausrüstung verbessern ab und zu auf Gegner stoßen wirst, die etwas weniger mächtig als du sind und manche sind etwas stärker als du."

Das werde dafür sorgen, dass es zu interessanten Entscheidungen kommt und wir uns gut überlegen müssen, in welche Kämpfe wir uns stürzen. Vor allem aber auch, wie und mit welcher Ausrüstung wir die angehen. Schwiergiere Gegner lassen sich zum Beispiel vielleicht besser mit Hilfe von Stealth-Fähigkeiten und -Gadgets ausschalten.

Hier könnt ihr mehr über Gotham Knights erfahren:

Gotham Knights soll 2021 für PS4, Xbox Series X, PS5, Xbox One und den PC erscheinen. Es wird ein Open World-Titel mit Batgirl, Nightwing, Robin und Red Hood als spielbaren Charakteren und der Möglichkeit, alles im Koop zu erleben.

Beruhigen euch die Aussagen des Creative Directors? Was erwartet ihr vom Spiel, worauf hofft ihr, was befürchtet ihr?

zu den Kommentaren (15)

Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.