GTA 6: "Es ist immer besser, auf Perfektion zu warten", sagt Take-Two

Take-Two achtet bei eigenen Spielen wie Grand Theft Auto und Red Dead Redemption auf Perfektion, bevor sie veröffentlicht werden.

von Jasmin Beverungen,
22.02.2021 09:25 Uhr

Was macht Take-Two, um ein Desaster zum Launch zu verhindern? Was macht Take-Two, um ein Desaster zum Launch zu verhindern?

Der technische Zustand von Cyberpunk 2077 zur Veröffentlichung löste eine große Diskussion darüber aus, in welchem Zustand ein AAA-Titel sein sollte, bevor er in den Verkauf geht. Auch jetzt noch ist die Sorge groß, dass es bei weiteren populären Titeln zu solch einem desaströsen Launch kommen kann. In einer aktuellen Telefonkonferenz bezieht nun Geschäftsführer von Take-Two Stellung zu diesem Thema.

Großer Wettbewerbsdruck in der Branche

In einer Telefonkonferenz zu den Finanzergebnissen des dritten Quartals des aktuellen Fiskaljahres stellte sich Geschäftsführer Strauss Zelnick den Fragen von Investoren und Analysten. Eine etwas speziellere Frage bezog sich auf das Debakel rund um die Veröffentlichung von Cyberpunk 2077.

Demnach erwähnte der Analyst die aktuelle Debatte um das derzeitige Tempo in der Entwicklung von AAA-Titeln und dem sich daraus ergebenden Wettbewerb um die schnellstmögliche Veröffentlichung von Spielen. Da Take-Two vor allem für komplexe offene Welten wie in GTA 5 und Red Dead Redemption 2 bekannt ist, mache sich der Analyst Gedanken darüber, wie Take-Two solch ein Fiasko verhindern möchte:

"Was haben Sie getan und was tun Sie operativ und strukturell, um sicherzustellen, dass Ihre Fähigkeit, die Messlatte für Ihre Unterhaltungserlebnisse immer höher zu legen, nicht mit einigen dieser Probleme in Konflikt gerät?"

Das Streben nach Perfektion

Laut Zelnick steht Take-Two vor allem wegen der langen Entwicklungszyklen in der Kritik, was auf eine operative und finanzielle Disziplin zurückzuführen ist. Dieses Verfahren würde einem zu frühen Release vorbeugen:

"Wir haben die selbstkritischste Gruppe, der ich je begegnet bin. Wie halten wir unser Engagement für Qualität aufrecht? Indem wir sicherstellen, dass unsere wachsenden Kreativteams dem nachgehen, wofür sie Leidenschaft besitzen […]. Und indem wir gleichzeitig die operative und finanzielle Disziplin aufrechterhalten. Das hat zur Folge, dass wir lange Entwicklungszyklen haben können, wofür wir auch schon kritisiert wurden."

Im Unternehmen Take-Two akzeptiere man zudem, etwas mehr Budget auszugeben, als es zu Beginn geplant war. Dieses Investment würde sich immer auszahlen. Im Bezug zu der Veröffentlichung von Cyberpunk 2077 merkt Zelnick an, dass es immer besser sei, kein konkretes Erscheinungsdatum zu nennen und in der Zwischenzeit das Spiel zur Perfektion zu treiben. Bei Rückschlägen versucht das Unternehmen, noch mehr Disziplin an den Tag zu legen:

"Aber ich denke, der Fall, auf den Sie anspielen, spiegelt die Tatsache wider, dass es immer besser ist, auf Perfektion zu warten, wenn man Perfektion schaffen kann. Alle unsere Labels streben nach Perfektion und es gelingt uns nicht immer. Manchmal scheitern wir, aber so ist das nun einmal. […] Also ja, ich meine, es ist großartig, dass Rockstar Games weiterhin Add-on-Inhalte und zusätzliche Inhalte für Grand Theft Auto Online und für Red Dead Online herausbringt. Aber sie bringen Material heraus, an das sie wirklich glauben, das ihnen am Herzen liegt und das von höchstmöglicher Qualität ist. Und das bedeutet, dass wir nicht in einem wöchentlichen Rhythmus arbeiten und das werden wir auch nicht tun. Es bedeutet, dass wir nicht unbedingt das genaue Veröffentlichungsdatum kennen."

GTA 6 bleibt ohne Erscheinungstermin

Diese Philosophie von Take-Two und allen zusammenhängenden Gesellschaften zeigt sich beispielsweise in der Entwicklung von GTA 6. Es ist bislang noch nicht bekannt, wann GTA 6 erscheinen wird. Doch um die hohen Kosten zu finanzieren, die laut Zelnick ungeplant seien, plädiert der CEO auf eine gerechtfertigte Preiserhöhung von Spielen.

zu den Kommentaren (34)

Kommentare(34)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.