Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: GTA: San Andreas (Nachtest)

Freischaffender Gangster

Wie der Titel des Spiels schon suggeriert, hat der Hauptcharakter von GTA San Andreas kein Problem damit, sich fremden Besitz unter den Nagel zu reißen. Screen: Xbox Wie der Titel des Spiels schon suggeriert, hat der Hauptcharakter von GTA San Andreas kein Problem damit, sich fremden Besitz unter den Nagel zu reißen. Screen: Xbox

Wer schon einen beliebigen GTA-Teil gespielt hat, wird bereits ahnen, dass Carl sein Ziel nicht erreichen wird, ohne unzählige Einsätze für allerlei zwielichtige Auftraggeber zu erledigen. Die Missionen könnt ihr erst nach und nach ausführen: So geht ihr zu Beginn des Spiels lediglich mit euren »Hood-Brothaz« aus der Grove Street auf Tour. Wenn ihr bestimmte Aufträge erledigt habt, in denen eine neue Person eingeführt wird, dürft ihr auch von neuen Auftraggebern Missionen annehmen. In welcher Reihenfolge ihr das tut, bleibt in den meisten Fällen euch überlassen. Die Spanne der Dienste, die ihr erledigen sollt, ist ziemlich abwechslungsreich: Mordaufträge, Begleitschutz, Drive-by-Shootings, Chauffeurdienste, Einbrüche, Wettrennen, Verfolgungsjagden und sogar Tanzeinlagen nach Dancing Stage-Manier warten darauf, von euch in Angriff genommen zu werden. Da ihr im Verlauf des Spiels einen ganzen Staat erforscht, solltet ihr für genügend Speicherpunkte sorgen. Dazu kauft ihr einfach speziell markierte Gebäude. Gehört die Immobilie euch, dürft ihr außerhalb von Missionen jederzeit dort speichern oder euer Auto in der Garage unterstellen. Fortbewegungsmittel müsst ihr natürlich nicht kaufen, sondern entwendet sie getreu dem Titel des Spiels einfach ihren rechtmäßigen Besitzern (»Grand Theft Auto« heißt zu deutsch so viel wie »Autodiebstahl im großen Stil«).

2 von 6

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen