Guilty Pleasure - Diese Spiele sind eigentlich mies, aber wir lieben sie trotzdem

Eigentlich bilden wir uns auf unseren "guten" Geschmack gern mal etwas ein. Aber es gibt auch Spiele, die wir ins Herz geschlossen haben, die sonst aber kaum jemand mag.

von Hannes Rossow,
27.02.2018 18:00 Uhr

Wir herzen Spiele, die sonst keiner mag.Wir herzen Spiele, die sonst keiner mag.

Die Welt der Videospiele ist gigantisch und selbst wenn wir immer nur die allerbesten Titel spielen würden, würde unsere Zeit auf Erden dafür nicht ausreichen. Und trotzdem bleiben wir manchmal an Spielen hängen, die (wenn wir ehrlich sind) eigentlich gar nicht so gut geraten sind. Titel, die von den Kritikern verrissen oder totgesagt wurden.

Aber irgendwie geben sie uns dann doch etwas und während alle anderen die Nase rümpfen, finden wir unser Glück in den unfertigen, holprigen Spielwelten. In diesem Artikel verraten wir euch, welche Spiele unser Herz erobert haben, die um uns herum kaum jemand mit der Kneifzange anfassen würde. Na gut, so dramatisch ist dann auch wieder nicht.

Unsere Lieblingsspiele, die kaum jemand mag

Hannes hat ein Herz für ... No Man's Sky

Mittlerweile ist No Man's Sky dank zahlreicher, umfangreicher Updates schon fast wieder rehabilitiert. Doch in den Augen vieler Spieler steht das prozedural generierte Weltraum-Abenteuer bis heute sinnbildlich für ungesunde Hype-Kultur und “verlogenes” Marketing. Wenn ich ganz ehrlich bin, hatte ich aber schon zum Launch von No Man’s Sky jede Menge Spaß mit der endlosen Planeten-Tour und konnte mich stundenlang damit beschäftigen neue Lebensformen zu katalogisieren.

Vielleicht liegt es daran, dass meine Erwartungen an das Spiel längst nicht so groß waren, wie sie es bei vielen anderen waren. Vielleicht bin ich auch einfach nur kompatibel mit stillen Spielwelten, wo ereignislose Spaziergänge zu den Höhepunkten gehören. Oder vielleicht ist es auch einfach nur meine Sympathie für die Entwickler von Hello Games, die ich vom ersten Moment an für ihre (naiven) Ambitionen lieben gelernt habe. Am Ende spielt das aber keine Rolle: Ich mag No Man’s Sky und es ist schade, dass das nicht mehr Leute so sehen.

Tobi denkt insgeheim noch immer an ... Dead Space 3

Ich liebe die Dead Space-Serie und bin immer noch untröstlich, dass EA die Reihe auf Eis gelegt hat. Und ja, ich sage bewusst "Serie", weil für mich auch Dead Space 3 dazugehört. Denn während sich beim dritten Teil selbst viele eingefleischte Fans von der Horrorreihe abwendeten und das Spiel einige vernichtende Kritiken kassierte, konnte ich das nicht im Ansatz nachvollziehen und hatte stattdessen enorm viel Spaß damit.

Klar, es spielte auf einer gänzlich anderen Atmosphären-Klaviatur als der meiner Meinung unerreichbare erste Teil, aber insbesondere der Fokus auf den Koop-Modus war in meinen Augen damals genau das richtige Kniff. Zumal man sich bei Visceral ganz offenbar Gedanken gemacht hatte und einige nette Ideen einbaute, wie zum Beispiel die Sequenzen, bei denen ein Spieler getrennt vom anderen an Halluzination und Visionen leidet. Die Action kam natürlich nicht zu kurz und auch die Spielzeit habe ich als angenehm lang in Erinnerung. Wir starteten nach dem Durchspielen direkt noch einen zweiten Durchgang auf einer höheren Schwierigkeitsstufe und waren uns einig: Das ist eins der coolsten Koop-Spiele, die wir jemals gespielt haben.

Nasti schreibt täglich Liebesbriefe an ... Pokémon GO

"Spielt das überhaupt noch irgendwer?!" Ja. Ja, ich spiele noch Pokémon GO. Nach dem Hype vor 1,5 Jahren ist das Interesse an dem Mobile-Spiel zwar exponentiell gesunken, ein harter Kern an wetterbeständigen Trainern dreht aber weiterhin seine Runden und brütet und sammelt, was das Zeug hält. Viele Pokémon GO-Aussteiger haben das monotone Gameplay kritisiert, das weder Tausch-Option noch PvP bietet. Auf diese Funktionen warten wir zwar noch bis heute, mittlerweile hat Niantic aber viele Kniffe eingeführt, die die Monster-Jagd für mich weiterhin spannend gestalten.

Allem voran hat das dynamische Wetter-System die Vielfalt an erscheinenden Monstern erweitert, Raids lassen uns jetzt gegen legendäre Monster antreten und regelmäßige Events wie zuletzt der Community Day mit Shiny Dratini halten Mobile-Trainer an der Stange. Mittlerweile geht es mir auch nicht mehr bloß darum, sie alle zu schnappen, sondern die Besten der Besten zu fangen. Monster mit IVs unter 85 kommen mir nicht mehr in die Box. Aus dem Grund werde ich wohl noch lange Zeit weiterspielen, bis meine perfekte Pokémon-Sammlung vervollständigt ist - egal, was die Hater sagen.

Linda... führt eine komplizierte Beziehung mit FF13

Bei Final Fantasy 13 ist sich wohl ein Großteil der Fan-Gemeinde einig: Square Enix hat das 2009 erschienene JRPG ganz schön an die Wand gefahren. Die Geschichte des Spiels kommt einfach nicht an den Charme früherer Final Fantasy-Ableger wie Teil 9 oder Teil 6 heran. Anstatt uns auf eine märchenhafte, emotionale Reise zu schicken, ist das Abenteuer von Lightning und Co. wirr erzählt, unnötig theatralisch inszeniert und zeichnet langweilige und zum Teil nervige Charaktere (seid verdammt, Hope und Vanille!).

Und trotzdem habe ich ein Herz für Final Fantasy 13. Audiovisuell ist das Spiel auch heute noch beeindruckend. Schmeiße ich Final Fantasy 13 auf der PS3 an, bleibt mir bei vielen Abschnitten und Zwischensquenzen noch immer die Spucke weg. Den Soundtrack vom Komponisten Masashi Hamauzu höre ich sogar ab und zu beim Schreiben auf der Arbeit. Spielerisch hat mich Final Fantasy 13 ebenfalls überzeugt, insbesondere das Kampfsystem. Die Kombination aus Active-Time-Battle-System und Paradigmen-Wechsel verleiht den Kämpfen eine unglaubliche Dynamik, die mich bis zum Ende fesselte.

Ich hatte meinen Spaß an Final Fantasy 13. Die Kämpfe, die Musik und die wunderschönen Landstriche von Cocoon und Grand Pulse waren für mich Grund genug, mich bis zum allerletzten Boss durchzukämpfen. Das tröstet mich natürlich nur bedingt darüber hinweg, dass mich sowohl Geschichte als auch Charaktere so kalt gelassen haben. Es ist eine Hassliebe.

Was sind eure Guilty Pleasures?


Kommentare(38)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen