Halo-Streamer gelingt Gaming-Sensation, die mich in Ehrfurcht erstarren lässt

Die "LASO"-Challenge in Halo 2 galt für viele - Tobi eingeschlossen - lange als unschaffbar. Ein Streamer hat es jetzt dennoch gepackt sich damit einen Legenden-Status geschaffen.

Halo 2 auf Mega-Schwer ohne zu sterben: Ein Streamer hat das tatsächlich geschafft. Halo 2 auf Mega-Schwer ohne zu sterben: Ein Streamer hat das tatsächlich geschafft.

Beeindruckende Gaming-Momente und Aktionen habe ich mittlerweile einige gesehen. Ich denke da beispielsweise an No-Hit-Runs in den Dark Souls-Spielen oder abgefahrene Speedruns in Super Mario 64 und Co. Doch was kürzlich passiert ist, hat mir WIRKLICH die sprichwörtlichen Schuhe ausgezogen. Und als ich es las, dachte ich zuerst an einen Fake.

Denn Streamer Jervalin ist das gelungen was eigentlich alle – mich natürlich eingeschlossen – für komplett unmöglich gehalten haben: Das erfolgreiche Abschließen von Halo 2 im "LASO"-Modus. Aber nicht irgendwie. Sondern ohne auch nur ein einziges Mal zu sterben.

Wenn schwer nicht schwer genug ist

Was bedeutet LASO? Das ist eine Abkürzung für "Legendary All Skulls On". Legendary ist dabei der höchste Schwierigkeitsgrad und die Skulls sind Gameplay-Modifikatoren, die den Shooter noch einmal signifikant schwerer machen. Einer sorgt beispielsweise dafür, dass man das HUD und die eigene Waffe nicht mehr sehen kann, ein anderer dafür, dass die Gegner deutlich mehr Granaten werfen etc.

Alle Skulls waren bei Jervalins Durchgang allerdings nicht aktiviert, denn "Envy", welcher kurzfristige Unsichtbarkeit beschert und das Spiel dementsprechend eher leichter als schwerer machen würde, war für den Durchgang ausgeschaltet.

Tobias Veltin
Tobias Veltin

Halo 2 gehört zu Tobis absoluten Lieblingsspielen. Dementsprechend oft hat er den Shooter auch beendet, auch auf der höchsten Schwierigkeitsstufe Legendary. Für die Skulls fehlte ihm dann allerdings die Muße und die Geduld, weswegen er Jervalins Leistung noch beeindruckender findet als ohnehin schon.

Warum Halo 2 LASO ohne Tod eine Gaming-Sensation ist

Und mit diesen Einstellungen wird Halo 2 zu einem absoluten Schwierigkeits-Monster, der alle ohne große Frustrationstoleranz an den Rand des Wahnsinns treiben kann. Ich habe das mal aus Spaß ausprobiert und bin nicht über das erste Level hinausgekommen. Vor allem nicht ohne zu sterben. Im Gegenteil, mein Ableben-Counter dürfte locker dreistellig gewesen sein.

Denn Halo 2 auf LASO wird durch mehrere Faktoren so unfassbar schwer:

  • Man selbst hat kaum Energie und stirbt nach wenigen Schüssen
  • Gegner halten signifikant mehr aus und können schneller schießen
  • Schildenergie lädt sich nur auf, wenn man Gegner schlägt, also in den Nahkampf geht
  • Es gibt Stellen, an denen weit entfernte Feinde den Master Chief mit einem einzigen Schuss ausschalten können (die berüchtigten Sniper-Schakale)

Dementsprechend war das Schaffen von LASO in Halo 2 zwar denkbar. Ohne eigenen Bildschirmtod hingegen ist das eine Aufgabe, die ich vielleicht einer Maschine, aber keinem Menschen zugetraut hätte. Und das galt übrigens für viele andere auch. Sogar so sehr, dass auf das Abschließen dieser LASO-Challenge insgesamt 20.000 Dollar ausgesetzt waren. Die kassiert Jervalin jetzt. Wohl verdient meiner Meinung nach, eigentlich ist das für diese Leistung noch deutlich zu wenig.

Mit einigen Tricks zu 20.000 Dollar

Von seinem Durchgang existiert auch ein Video. Zu sehen ist dabei unter anderem, dass sich Jervalin bei seinem knapp 6,5-stündigen Run einiger Tricks und Glitches bedient, so fliegt er etwa mit einem Banshee-Gleiter zum Endbosskampf, was "normal" eigentlich nicht vorgesehen ist. Das ändert allerdings nichts an dieser in meinen Augen absoluten Gaming-Sensation. Hier könnt ihr euch das komplette Video anschauen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

In der Halo-Community hat Jervalin damit einen absoluten Legenden-Status erreicht, selten habe ich unter Social Media-Posts derart viel Zuspruch, Bewunderung, Ehrfurcht und Positivität gesehen wie dort, was das gesamte Thema für mich noch einmal zusätzlich an Stellenwert gewinnen lässt. Und nebenbei dafür sorgt, dass Jervalins Halo 2-LASO-Run für mich ohne Frage zu den beeindruckendsten Gaming-Leistungen zählt, die ich je gesehen habe.

Was sagt ihr zu dem LASO-Run? Seid ihr ähnlich beeindruckt wie Tobi?

zu den Kommentaren (10)

Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.