Halo 5: Guardians - Das steckt im Monitor's-Bounty-Update

Halo 5 bekommt weiterhin Content-Nachschub. Im neuesten Update stecken unter anderem ein Custom-Server-Browser, ein Observer-Modus und REQ-Geschenke.

von Tobias Veltin,
07.12.2016 16:30 Uhr

Am 8. Dezember 2016 erscheint das Monitor's-Bounty-Update für Halo 5. Am 8. Dezember 2016 erscheint das Monitor's-Bounty-Update für Halo 5.

Auch über ein Jahr nach seinem ursprünglichen Release im Oktober 2015 bekommt Halo 5: Guardians für die Xbox One noch neuen Inhalte-Nachschub. Am 8. Dezember erscheint das kostenlose Update "Monitor's Bounty", das dem Shooter von 343 Industries neben zahlreichen neuen REQs auch weitere elementare Features hinzufügt. Nachfolgend haben wir die wichtigsten Neuerungen für euch aufgelistet, den GamePro-Test zu Halo 5: Guardians findet ihr hier.

  • Custom Games Browser: Eigene erstellte Spiele können über den neuen Browser gefunden werden - perfekt für Spieler, die Probleme haben, ihre Matches zu füllen. Man kann einem laufenden Spiel beitreten und über verschiedene Parameter z.B. nach bestimmten Maps oder Modi suchen.
  • Observer-Modus: Anders als der Spectator-Modus erlaubt die Observer-Funktion, Matches live mitzuverfolgen. Dazu müsst ihr einem Spiel beitreten und ins Team "Observer" wechseln. Während der Partie werden euch zusätzliche Details angezeigt, zum Beispiel welche Spieler auf einen Respawn warten und wer mögliche Powerwaffen kontrolliert.
  • REQ-Geschenke: Mit dem neuen Update habt ihr die Möglichkeit, anderen Spielern Gold-REQ-Pakete zu schenken. Diese müsst ihr zunächst mit REQ-Points oder Ingame-Währung kaufen und könnt sie dann direkt an den von euch gewünschten Beschenkten weiterleiten. Dieser erhält dann eine entsprechende Nachricht.
  • Neue Forge-Inhalte: Neben den beiden neuen Forge-Levels "Barren" und "Depths" werden Forge-Minispiele integriert.
  • Neue Rüstungen: "Icarus"-Helm und Körperrüstung
  • Zusätzliche Assassination-Animationen: "Supernova", "Inevitability" und "Take out the Thrash"
  • Neue Visierfarbe: Solar-Rot
  • Neue Spartan-Posen: "Competitor", "Menace" und "Casual Carry"
  • Zusätzliche Waffenskins für Assault Rifle, BR, SMG und Pistole: "Skulls and Roses", "Pop Culture", und "Monstrous"
  • Waffen- und Fahrzeugvariationen: "Safeguard Sentinel Beam", "Anti-Air Wraith", "Hannibal Wasp", "Oni Wasp" und "Pro Pipe".

Mehr zum Thema:Halo 5: Guardians - So funktioniert das REQ-System

Außerdem wird für knapp 10 Euro ein neues Premium-REQ-Pack angeboten. Es enthält drei neue Ansager-Stimmen, nämlich Spartan Buck, den Monitor 031 Exuberant Witness und Grunt Yabda den Gnadenlosen.

Für 2017 plant 343 Industries zudem die Veröffentlichung weiterer Rüstungs-REQs, darunter die Helmvariationen Mark 5 Delta, Recon Gen1 und Pilot.

Halo 5: Guardians - Das hat sich im Multiplayer-Modus getan 4:43 Halo 5: Guardians - Das hat sich im Multiplayer-Modus getan

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.