Halo Infinite-Leak gibt Ausblick auf fünf mögliche neue Multiplayer-Maps

Halo Infinite wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in diesem Jahr neue Multiplayer-Maps bekommen. Fünf mögliche wurden jetzt im Spiel-Code entdeckt.

von Tobias Veltin,
15.01.2022 10:30 Uhr

Der Multiplayer-Modus von Halo Infinite soll langfristig mit neuen Inhalten versorgt werden. Der Multiplayer-Modus von Halo Infinite soll langfristig mit neuen Inhalten versorgt werden.

Der Free2Play-Multiplayer von Halo Infinite läuft seit mittlerweile zwei Monaten und bietet nach wie vor zehn Multiplayer-Maps. Eine ordentliche, aber natürlich auch ausbaubare Zahl. Gerade Vielspieler*innen haben sich mittlerweile an den verfügbaren Karten sattgespielt und hoffen auf baldigen Nachschub.

Dass der kommen wird, steht außer Frage, schließlich will das Team von 343 Industries den Shooter langfristig mit neuen Inhalten versorgen. Jetzt sind fünf mögliche neue Maps aufgetaucht - samt Namen und Platzhalter-Bildern.

Badesalz und Einsamkeit

Das steckt dahinter: Dataminer haben im Code des Spiels die entsprechenden Einträge und Bilder gefunden und auf Twitter veröffentlicht. Folgende Namen für die Multiplayer-Maps tauchen dort auf:

  • Bath Salts
  • Cataract
  • Forbidden
  • Beltway
  • Solitude
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Beachtet bei den Bildern, dass es sich hier um Work-In-Progress-Shots handelt, was die undetaillierten und groben Assets erklärt. Auf den fertigen Maps wird das definitiv deutlich besser aussehen. Auch die Namen können sich natürlich noch ändern.

Über Aufbau und Besonderheiten der einzelnen Maps lässt sich natürlich spekulieren, unser Interesse hat vor allem die Map links oben geweckt, denn die scheint in einer Art Mine - zumindest lassen das die Lorenschienen vermuten - angesiedelt zu sein. Die Karte mit dem blauen Förderband erinnert uns spontan an die beliebte Elongation-Map aus Halo 2, möglicherweise handelt es sich hier um eine überarbeitete Neuauflage.

Kann, muss aber nicht sein

Datamining-Infos bedeuten zwar, dass die Einträge in irgendeinem Zusammenhang mit dem Spiel stehen, es muss allerdings nicht zwangsläufig bedeuten, dass die Maps auch zukünftig für Halo Infinite erscheinen werden. Möglicherweise handelt es sich um Karten, die während der Entwicklung begonnen, aber nicht fertiggestellt und aus dem Spiel gestrichen wurden. Eine nachträgliche Fertigstellung und Veröffentlichung erscheint dennoch ziemlich plausibel, auch weil es in der Halo-Geschichte selten solche "Dateileichen" gegeben hat.

Bis zu den neuen Maps müssen wir uns aber vermutlich noch ein wenig gedulden. Am Dienstag startet zunächst das Cyber Showdown-Event im Multiplayer von Halo Infinite, samt neuer freischaltbarer Rüstungen und Cosmetics.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Der Halo Infinite-Multiplayer ist Free2Play auf Xbox Series X/S, Xbox One und dem PC spielbar. Außerdem gibt es eine kostenpflichtige Kampagne mit dem Master Chief, hier findet ihr den GamePro-Test zum Gesamtpaket von Halo Infinite.

Was sagt ihr zu den geleakten Maps?

zu den Kommentaren (13)

Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.